Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
autrider

Gesichtsasymmetrie, psychisch?

Hallo,

ich leide sehr unter meiner Gesichtsasymmetrie. Eine Bimax würde bei 7.500 Euro kosten, die ich leider allein nicht aufbringen kann.

Ich bin auch schon seit ein paar Jahren depressiv und gehe kaum noch unter Menschen und war auch schon mal wegen der Depression bei einm Psychologen.

Wie sieht es den mit eine möglichen Kostenübernahme durch die Krankenkasse aus.

Ich wäre auch schon froh wenn ein kleiner Teil übernommen werden würde.

Ist es denn einfach oder muss ich da einen ganzen Marathon zu verschiedenen Gutachtern befürchten.

Ich halte es kaum noch damit aus.

Wie muss ich da vorgehen?

Vielen Dank für Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Autrider,

ich hatte/habe ein ähnliches Problem, jedoch auch oder wegen einer Kieferfehlstellung. Lieder war diese nicht schlimm genug und die Anträge wurden mehrmals abgelehnt. Nun muss ich alles selbst bezahlen, hatte aber auch keine Geduld mehr!

Ich stottere nun das ganze per Ratenzahlung ab.

Hast du ggf. eine Kieferfehlstellung, woher rührt deine Asymmetrie, bei welche Ärzten warst du bereits?

Ich glaube ich habe hier auch schon einmal etwas von einer Kostenübernahme, aufgrund eines Psychologischen Gutachtens gelesen, bin mir leider nicht ganz sicher. Aber ich denke versuchen musst dus.

Trotzdem Kopf hoch, viele Menschen müssen weitaus schlimmeres ertragen als wir!

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich leide sehr unter meiner Gesichtsasymmetrie. Eine Bimax würde bei 7.500 Euro kosten, die ich leider allein nicht aufbringen kann.

Ich bin auch schon seit ein paar Jahren depressiv und gehe kaum noch unter Menschen und war auch schon mal wegen der Depression bei einm Psychologen.

Wie sieht es den mit eine möglichen Kostenübernahme durch die Krankenkasse aus.

Ich wäre auch schon froh wenn ein kleiner Teil übernommen werden würde.

Ist es denn einfach oder muss ich da einen ganzen Marathon zu verschiedenen Gutachtern befürchten.

Ich halte es kaum noch damit aus.

Wie muss ich da vorgehen?

Vielen Dank für Tipps.

Hallo,

ein Marathon zu verschieden Gutachtern wird das auf jeden Fall werden, aber die Chancen auf Erfolg dürften je nach Ausprägung der sichtbaren Asymmetrie soooo schlecht nicht sein. Ich kann mir vorstellen, dass man sowas schon als Einzelfallentscheidung mal durchgehen lässt, um auf der anderen Seite jahrelange psychologische Betreuung zu vermeinden. (da sind die 7.500 Teuro für die Bimax nix gegen) Wo du da genau anfangen solltest, kann ich dir aber auch nicht sagen.

VG

Progi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0