Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chloe85

Kein Palatinalbogen nach Entfernung der GNE wg. Lingualspange

Hallo Zusammen,

jetzt ist die Lingualspange komplett drin und die GNE endlich nach 8 Monaten draußen. Mein KFO hat keinen zusätzlichen gaumenbügel eingesetzt, da dies bei einer Lingualspange nicht möglich ist. Mir wurde gesagt, dass der Gaumenbügel auch nicht unbedingt notwenig ist, da die Lingualspange nicht von außen auf die Zähne drückt.

Muss ich Bedenken haben, dass es zum Rezidiv kommt?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hatte meine GNE-Apparatur 4 Monate und danach einen Palatinalbogen für 2 Monate. Du hast jetzt deine Apparatur schon 8 Monate drin, deswegen denke ich, dass es locker ausgereicht hat, um ein stabiles Ergebnis zu halten. :-)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi niki,

danke für die schnelle Antwort. Das ist gut zu hören. mache mir die ganze zeit schon gedanken, aber 8 Monate war verhältnismäßig lang.

Schonmal beruhigend von leuten zu hören bei denen es genauso war :) hab bisher immer gelesen, dass alle diesen Bügel hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bügel ist halt nicht ganz so nervig wie die ganze Apparatur. Dafür ist er aber auch nicht ganz so stabil. Im Krankenhaus hieß es bei mir auch zuerst, dass das Teil mindestens 6 Monate drinbleibt, mein KFO war zum Glück anderer Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja die GNE war extrem nervig. Bin so froh, dass sie draußen ist :) Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass der OK etwas schmaler geworden ist. Hoffe ich täusche mich da.

Ist dein Kiefer stabil geblieben bzw. genauso breit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

jetzt ist die Lingualspange komplett drin und die GNE endlich nach 8 Monaten draußen. Mein KFO hat keinen zusätzlichen gaumenbügel eingesetzt, da dies bei einer Lingualspange nicht möglich ist. Mir wurde gesagt, dass der Gaumenbügel auch nicht unbedingt notwenig ist, da die Lingualspange nicht von außen auf die Zähne drückt.

Muss ich Bedenken haben, dass es zum Rezidiv kommt?

Viele Grüße

Hi,

also ich hab auch ne Lingualspange(INCOGNITO)drin allerdings mit Gaumenbügel (wie auf meinen Bildern zu sehen)

Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lippi

Danke für den Hinweis. Ich werde meinen KFO mal schnell drauf ansprechen. Seit heute abend ist nämlich schon die eine Lücke in der Front zu und dass kann auf keinen fall schon durch die Lingualspange sein.

Was hat den Dein KFO gesagt bezüglich des Gaumenbügels? Wie lange musstest Du ihn tragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Regel wird immer etwas überkorrigiert, weil es immer ein bisschen wieder zurückrutscht. Bei mir ist alles so geblieben oder eben nur wneig zurückgerutscht, nach Monaten dürfte da nichtmehr viel passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ niki

bei mir wurde auch überkorrigiert. Da wäre also noch etwas Spielraum, hab aber auch Angst dass alles umsonst war wenn es zu weit zu geht.

hab seitdem ich die Zahnspange drin habe so einen druck auf dem gaumen. die zähne tun kaum weh aber der gaumen drückt und brennt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0