kurly

Kostenübernahme Schiene nach Kieferbruch

Hallo.

Ich hatte vor ein paar Monaten einen Kieferbruch ( häuslicher Unfall). Dieser wurde mittels Schienen, Verdrahtungen, Gummis und anschliessend mit einem Aktivator behanelt. Jetzt soll eine spezielle Schiene angefertigt werden. Die normale Bisschiene soll nicht ausreichend für mich sein. Die Funktionsanalyse, Schienenherstellung etc. soll laut meinem privaten Heil-und Kostenplan um die 800 Euro kosten.

Hat jemand hier Erfahrungen mit einer Kostenübernahme oder einem Zuschuss seiner KK? Bin überrings BKK versichert.

Danke für die Antworten.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Die Schiene sollte die Kasse bezahlen.

Die Hinterlistigkeit der Kassen: Funktionsanalyse wird nicht bezahlt

aber ohne diese kann ein ordentlicher Arzt keine Schiene herstellen (lassen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden