Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffi.

Statt Osteotomie jetzt Distraktion

47 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr da.

Eigentlich war ja schon seit langem (mehreren Jahren) geplant das ich ganz normal eine Bimaxilläre Korrekturosteotomie + Kinnplastik bekomme.

Erster OP Termin war der 13.10. doch 1 Woche vor der OP kam ein Anruf das sie es verschieben müssten, weil ein Zwischenfall rein gekommen ist. Alles gut ich habe Platz gemacht und den Termin verschoben lassen.

Zweiter OP Termin war dann der 19.10. doch heute kam wieder ein Anruf ... OP verschoben auf unbestimmte Zeit..

Es ist so schwierig für mich.. Ich nehme schon Schlaftabletten das ich überhaupt mein Auge zu bekomme und habe mich gefreut, das es nun endlich vorran geht.. und jetzt wieder bei Null...

Bei dem Anruf heute wurde mir erklärt das sie eine Osteotomie wie sie geplant war nicht durchführen können. Mein Biss würden dann zwar passen, aber mein Profil würde sich einfach nicht verbessern.

Jetzt 5 Tage vor der eigentlich OP sagt man mir das man eine Distraktion machen will.

Ich bin am überlegen, ob ich die ganze Behandlung abbrechen soll?! Was meint ihr dazu ?

Ich habe noch nie von einer Distraktion gehört und würde mich freuen, wenn mir das einer Erklären könnte ?

Ich habe zwar ein Beratungsgespräch, aber das dauert bestimmt noch.

Wird die Distraktion schlimmer sein ?

ich würde mich wirklich sehr freuen über Antworten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Steffi

Also die Behandlung abbrechen würde ich auf keinen Fall. Um was für eine Distraktion geht es denn genau? Ich nehme mal an es ist eine Distraktion im UK geplant. Entweder Distraktion des ganzen UKs (quasi UK VV aber nicht in einem Schritt, sondern mit einem Distraktor) oder eine Frontblockdistraktion (vorschieben des Frontblocks bzw. der 4 Frontzähne).

Eine Frontblockdistraktion musste fish machen. Schau dir mal ihre Geschichte an. Ich glaube es gab hier im Forum auch Leute die eine UK VV mit einem Distraktor hatte (nütze mal die Suchfunktion). Ich würde erst mal mit dem anderen Chirurgen über die neu geplante OP sprechen, bevor du irgendwas entscheidest und auch eine Zweit- oder Drittmeinung einholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank berlino.

Am besten ich warte wirklich bis genau das Gespräch kommt.. Bis dahin bleibt mir wohl nichts anderes als warten. :mellow:

Doch eine Frage habe ich..

Bleibt mir denn da wenigstens der blöde Splint und die Gummis erspart ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo steffi,

das tut mir wirklich Leid für dich, dass das Alles jetzt so schief gelaufen ist. :(

Aber du darfst jetzt nicht aufgeben, du bist schon so weit gekommen...... Du wirst sehen: nach den Tiefen kommen wieder die Höhen. :)

Bis dahin wünsch ich dir alles Gute und Geduld! Glaub mir, der Aufwand wird sich lohnen!!!! :)

Melde dich wieder, wenn du Neuigkeiten hast!!!

lg, dominik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi

Ja, aufgeben darfst du nicht...

Lass dir Zeit, wenn du dich nicht von diesem Chirurgen operieren lassen willst, geh zu einem anderen.

Ich habe die Behandlung schlussendlich auch nicht bei T gemacht.

Genau, die Frontblockdistraktion bin ich :D Und Luffi hatte glaube ich den Schnitt wie bei der GNE aber auch im UK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank, dominik_arnold...

.. für die aufmuntere Worte!

Aufgeben werde ich aufjedefall nicht! Ich habe wirklich nicht die vielen Jahre mit Zahnspangen und und und. ausgehalten für nichts.

In 2 Tagen habe ich ja mein Beratungsgespräch und bin toootal aufgeregt und gespannt ob es jetzt so was wird wie bei fish oder was anderes.

Auch nochmal vieeeelen dank für die lieben Worte hier und per PN und Beratung und vielen Tipps, bin euch da wirklich dankbar. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi

Ja, aufgeben darfst du nicht...

Lass dir Zeit, wenn du dich nicht von diesem Chirurgen operieren lassen willst, geh zu einem anderen.

Ich habe die Behandlung schlussendlich auch nicht bei T gemacht.

Genau, die Frontblockdistraktion bin ich :D Und Luffi hatte glaube ich den Schnitt wie bei der GNE aber auch im UK.

Heißt das, du hast dir auch überlegt sich bei ihm Operieren zu lassen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wirklich bitter diese ständige Ungewissheit.

Eine Distraktion hat mein KO auch kurz erwähnt, mir aber direkt davon abgeraten, dass Ergebnis sei nicht so genau planbar oder so ähnlich argumentierte er.

Würde auf jedenfall eine andere Meinung anhören. Sind denn KO und KFC einer Meinung? Das war bei mir ganz wichtig.

Wo liegt eigentlich der Unterschied für das Profil?

Ich wünsch Dir alles Gute, viel Power und sag deinen Ärzten klar was du möchtest und was nicht.

Das mit den ständigen Terminverschiebungen ist doch auch beruflich ein Problem oder nicht?

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, danke berlino :D

Nee ne, den meinte ich nicht. ;)

Wo der unterschied liegt dabei, weiß ich nicht. Man sagte mir nur am Telefon, das man mein Knochen nicht auf einmal brechen könnte und das bei der Osteotomie mein Biss zwar stimmen würde, aber mein Profil würde sich nicht bessern.

Vielleicht kommt ja auch noch der Bimax + Kinnplastik dazu! *heul* :(

Ich weiß ja, das es bei mir mit der Fehlstellung schon etwas extrem ist... :unsure:

Vielen vielen dank, wirklich lieb von dir.

Zum Glück habe ich in Moment ein "Überbrückungsjahr" und da ist das kurzfristige verschieben nicht als so schlimm. Ich fande es nicht für sinnvoll, dieses Jahr mit einer Ausbildung anzufangen.

Brauch man für eine Distraktion auch eine andere Planung/Abdrücke/Bilder/Röntgenbilder, also muss ich das alles nochmal neu mit machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm

Ich kann mir vorstellen, dass dein UK so weit hinten liegt, dass die Verlagerungsstrecke für eine reine UK VV kritisch ist. Das handhaben nicht alle Chirurgen gleich, aber einer gewissen Rücklage wird ein Distraktor verwendet und das Kiefer langsam nach vorne verlagert. Dadurch kann sich auch die Muskulatur besser anpassen.

Es wäre möglich, dass der OK auch nicht gleich verändert wird bei der neuen Variante. Dein OK wird wohl vorne nach unten gekippt und hinten nach oben, damit sich der Biss schliesst. Dadurch kommen die Frontzähne im OK etwas weiter nach hinten und der UK muss dann nicht mehr so weit nach vorne verlagert werden. Vielleicht ist diese Reststrecke um die dein UK nach vorne verlagert wird, nicht gross genug um ein anständiges Profil zu bekommen. Vielleicht müsste dann der OK auch noch etwas nach vorne und dann wäre die Verlagerungsstrecke des UKs ev. wieder zu gross.

Kann auch sein, dass sie einen Teil des offenen Bisses mit einer Frontblockdistraktion schliessen wollen. Man kann das Frontsegment nämlich nicht nur nach vorne schieben, sondern auch anheben, und so einen offenen Biss quasi von unten schliessen. Gibt scheinbar stabilere Ergebnisse. Naja, es gibt diverse OP Methoden und somit diverse Möglichkeiten deinen Biss perfekt einzustellen, aber eben nicht jede ist optimal für die Ästhetik.

Alles Spekulationen <_<

Bin aber schon gespannt, was dein KC genau vor hat. Immerhin zeigt es auch, dass er sich Gedanken macht, wie er auch optisch das beste rausholen kann. Ist doch gar nicht so schlecht oder? Nur die Erkenntnis von ihm, dass es so ev. nicht optimal sein könnte, kommt halt ein bisschen spät :rolleyes:

Vielleicht wärst du sonst nachher gar nicht zufrieden gewesen.

Ne also neue Röntgenbilder, Abdrücke etc. brauchst du sicher nicht zu machen.

Liebe Grüsse

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WOW, berlino. :180: :180:

Wo Operierst du denn ? :134:

Also, erst mal vielen dank für die Tollen ausführliche Erklärung. Aber wie du schon sagtest, es gibt da anscheinend so viele Methoden, jeder Arzt macht das auch anders. Am besten ist, ich warte einfach bis morgen ab. Dann sind wir alle ein wenig schlauer!

Aber jetzt verstehe ich das Problem schon mal ein bisschen mehr. :114:

Ja, daran habe ich schon auch gedacht. Ich habe auch schon mit Leuten gesprochen, die einen normalen Bimax + Kinnplastik, bei so einem Fall wie mir hatten. Die meisten sind nicht zufrieden mit ihrem Profil. Da kann ich vielleicht noch von Glück reden, da der Arzt mir auch wirklich am Telefon gesagt hat, das wir beide danach nicht Glücklich sind. Bin ich auch recht froh.

Liebe Grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte meine Bimax vor 6 Wochen bei eben diesem Dr. T :D

Nächstes Jahr wird noch das Kinn gemacht, damit das Profil stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja B)

Ich bin generell sehr interessiert an Medizin und werde nächsten Herbst auch ein Zweitstudium in Medizin beginnen. Ich weiss, dass mich viele für bekloppt halten, nochmals so lange zu studieren. Aber mir egal. Ich wollte eigentlich schon lange auf Medizin wechseln, aber aus persönliche und familiären Gründen ging das nicht. Naja und lieber spät als nie ;)

Aber Mund- , Kiefer-, Gesichtschirurgie wird's dann wohl doch nicht werden. Aber was Chirurgisches kann ich mir schon vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber Mund- , Kiefer-, Gesichtschirurgie wird's dann wohl doch nicht werden. Aber was Chirurgisches kann ich mir schon vorstellen.

Och wieso denn nicht ? Dann würde ich mein Kind, wenn's auch die Kieferfehlstellung hat zu dir schicken :D

und sicherlich auch andere.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute war ich beim Beratungsgespräch. Obwohl ich ja eigentlich wusste was auf mich zukommt, war ich danach dennoch ziemlich geschockt. :(

Am 29.11. steht meine Distraktion an. Es wird keine Frontblockdistraktion (glaube ich). Sonder einfach unten am UK und nochmal hinten. Irgendwie kann ich das sau schwer erklären. Man hat mir Bilder gezeigt, wie der Distraktor aussieht. Aber leider finde ich keine Bilder dazu im Internet.

Deswegen habe ich mal meine Gedanken und meine Künste freien Lauf gelassen :D

Blau soll die stellen zeigen, wo gestreckt werden soll und rot ungefähr wo der Rest her geht. Bitte nimmt es mir nicht böse, wenn ich das total falsch eingezeichnet hab. ;)

Wäre aber auch froh, wenn mir vielleicht einer von dem Distraktor ein Bild zeigen kann und mir sogar vielleicht sagen kann, was genau für eine Distraktion es wird.

Den Arzt werde ich nicht wechseln. Er hat mir andere Röntgenbilder gezeigt und mir sehr gut erklärt das es bei mir wirklich nicht anders geht. Ich denke mal auf meinem Röntgenbild kann man es seeehr gut erkennen, das da vieles an der falschen stelle ist.

Nun kommt der Hammer. Ich werde nach der Distraktion noch den Bimax + Kinnplastik haben.. :(

Habe ich dann 4 Operationen vor mir ?

1 OP. Distraktion

2 OP. ein teil der Distraktor wird entfernt.

3 OP. Bimax + Kinnplastik (wenn das zusammen gemacht wird??)

4 OP. Metallentfernung

Ganz liebe Grüße.

post-7254-0-17587700-1320261567_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hum

hoffe das ist nicht verboten mit dem Link

ich vermute mal wild in den Raum, dass du sowas meinst HIER bei der Version wird unten links an den kleinen viereckigen Dingern gedreht. Ist der einzige bidirektionale innerlich gelegene Distraktor, den ich bisher im INet gefunden habe.

Wenn man am oberen Ding dreht, dann verlängert sich der waagerehte Teil des Knochens, beim Drehen an dem unteren Ding wird der eher senkrechte Teil des Unterkiefers verlängert.

gruß nomi

Nachtrag: HIER sieht man die Version für den waagerechten Teil bei dem diese viereckigen Drehdinger außen umgelagert sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Oje, da kommt ja einiges auf dich zu. Aber wenn man dein Röntgenbild ansieht, dann kann man sich gut vorstellen, dass das mit einer Bimax alleine nicht wird.

Habe auch ein Bild gefunden. Klick mal hier

Sieht ähnlich aus wie der, den Nomi gepostet hat.

Du hast das eigentlich ziemlich gut gezeichnet auf dem Röntgenbild. Auf dem Bild kann man auch gut sehen, dass ein aufsteigender Ast zu kurz ist und darum verändert werden muss.

Weisst du denn jetzt schon wann es losgehen wird? Ich glaube die Entfernung des Distraktors ist nicht so eine grosse Sache und die ME kann auch unter örtlicher Betäubung gemacht werden, statt in einer Vollnarkose. Aber das ist vom Chirurgen und auch vom Patienten abhängig.

Lg Berlino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank, Nomi. Das Bild zeigt es sehr gut. So etwas war es! Vielen dank.

Schon witzig, was man heute alles anstellen kann...

Ja, berlino. Das mein Kinn nicht hinten an den Ohren flackert ist alles :lol: Nein nein. Es ist wirklich deutlich zu erkennen, das es ohne Distraktion nicht möglich ist. Mein fliehendes Kinn wäre nicht weg, nach einem Bimax.

Los gehen wird es am 29.11. mit der Distraktion und der Rest soll wohl ziemlich schnell danach folgen.

Jaja, die Örtliche Betäubung! Dafür bin ich glaube zu viel Angsthase. ;) Selbst bei meinen Weisheitszähnen musste eine Vollnarkose her. :rolleyes:

Weiß einer zufällig, ob es sehr weh tun wird, den Kiefer zu strecken ? Wäre um eine ehrliche Meinung sehr froh! :)

auch gerne Privat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gern geschehen :) ist aber immer wieder erstaunlich wie viele unterschiedliche Systeme es gibt!

Ich glaube eine Weisheitszahn-OP ist etwas krasser, bei der Metallentnahme müssen ja "nur" ein paar schrauben rausgedreht werden und es entstehen keine Löcher im Kieferknochen wo man nen halben Finger reinlegen könnte. Ein paar haben sich nach den vielen Vollnarkosen doch für eine lokale entschieden, aber bis dahin hast du ja auch noch seeehr viel Zeit und andere Entscheidungen zu treffen.

Aber immerhin geht es ja nun voran und du musst nicht lange auf den OP Termin warten, ist ja immerhin noch in diesem Monat ;) bin auch am überlegen, ob es für die Distraktorentnahme (da kommt bestimmt irgendwelches Metallzeugs zur Stabilisierung in den Kiefer) einen gesonderten Termin gibt, damit die Nerven sich erholen können, oder das in einem Schwung mit der Bimax gemacht wird "wenn man schonmal da ist". Schade, dass dein KC das nicht erwähnt hat. Aber sobald man selber dort auf dem Stuhl sitzt und gefragt wird "Haben sie noch Fragen?" ist auf einmal der Kopf leer und nachher schießen einem soooo viele Fragen durch den Kopf.

Ich glaube fish und hum... ich habe den Namen vergessen können dir helfen, da war es zwar eine Frontblockdistraktion und einmal sowas wie eine GNE im Unterkiefer, aber ich vermute die können am ehesten eine Vermutung aufstellen. Aber ich kann mir vorstellen, dass der Distraktor an sich am nervigsten von alle dem ist.

*einen Tüte Buchstabennudeln hinterherwerf* Hab Migräne, ich übernehme keine Haftung für Rechtschreibfehler und fehlende Buchstaben

gruß nomi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Steffi 1707

Das sieht und hört sich ja alles ziemlich martialisch an, du bis bestimmt nun erst mal richtig bedient, oder? Auf der anderen Seite ist es doch gut, daß sich der Hr. Professor T. solche Gedanken macht und nicht nach dem Motto...das kriegen wir schon irgendwie hin....losoperiert. :unsure: Das dir die Bimax am Ende doch nicht erspart bleibt, ist natürlich bitter.Aber wenn es nur so zu operieren geht, wird ein anderer Chirurg ( weil du mit dem Gedanken gespielt hast zu wechseln) es von der Technik her warscheinlich nicht anders machen.

wie lange soll der Distraktor denn ungefähr drin bleiben und kommt die Bimax dann gleich im Anschluss oder muß der geschwächte UK sich erst wieder verknöchern,ehe er erneut durchtrennt wird? Mir hatte der Kfc damals nämlich gesagt, dass die WHZ bis spätestens 6 Monate vor der Bimax auf jeden Fall rausoperiert werden müssen(die waren verlagert und bei dem Oberen musste die Kieferhöhle mit eröffnet werden),damit der Kieferknochen zum Zeitpunkt der OP wieder stabil durchknöchert ist.

Dann ist bei dir ja nun leider noch kein Behandlungsende abzusehen, oder gibts eine vage Prognose?

Das tut mir leid für dich, du hattest dich sicher schon auf der Endgerade gefühlt, und nun wirst du so ausgebremst.Aber auch diese Zeit ist mal vorüber und du kannst das alles hinter dir lassen.Du machst es für dich, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden,dass musst du dir immer sagen.Und es macht dich stark fürs Leben!Denn du hast viel geleistet, viel ertragen und nichts geschenkt bekommen in punkto funktionierendes,schönes Gebiss.Guck mal, was jetzt schon hinter dir liegt!LG Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Nomi. Ja, vor allem wenn ich mich hier mit Kieferoparationen beschäftige merke wie unterschiedliche Methoden und Behandlungsmöglichkeiten es untereinander gibt. Alleine mit dem Splint/Krankenhaus Aufenthalt.

Ja, da hast du recht. Weisheitszähne ist schon was anderes. Aber das ist noch sooo lange hin. Vielleicht bin ich ja bis dahin abgehärteter :D

Ich glaube dafür gibt es kein extra Termin. Zumindest wurde davon nichts erwähnt. Vielleicht wird das bei der Bimax OP entfernt, also die Reste vom Distraktor. Aber eine extra OP werde ich danach aufjedenfall nochmal haben, wo nur ein Teil entfernt wird von dem Distraktor, der Teil, der bei mir zu sehen sein wird, also das vorne zum drehen. Der Rest bleibt drin, damit sich das Kallus noch richtig umwandeln kann und der Knochen richtig fest werden kann. Deswegen denke ich mal, wenn dann der Knochen richtig fest ist, wird der Bimax gemacht und bei der OP eben der Rest vom Distraktior raus genommen.

Aber wie du schon sagtest, wenn man da sitzt ist man erst mal bedient und einem ist der Kopf leer, ABER dann schon im Auto stellen wir uns viele fragen. :D aber die wurden alle aufgeschrieben und werden hoffentlich nächstes mal beantwortet.

Vielen dank für dein Beitrag trotz Migräne. Wünsche dir gute Besserung.. und wie heißt es nicht unter jedem Beitrag ?

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :lol:

@ Glencoe,

freut mich sehr von dir zu hören.

Ja, bedient bin ich erst mal gut und ich glaube so schnell haut mich nichts mehr aus dem Hocker ;)

Genau das ist auch der Punkt, warum ich mir keine zweite Meinung einholen will. Er hat mir ganz klar gezeigt, das es alleine mit einem Bimax nicht geht. Das ich zu wenig Knochen im Unterkiefer habe, sieht wirklich ein leihe. Da wird auch ein andere KC kein Knochen her zaubern können.

Das mit der Distraktion wird ca. 6 Wochen gehen. Ob dann gleich danach der Bimax kommt, weiß ich nicht. Aber wie schon oben geschrieben, denke ich mal das er erst fest werden muss der Knochen.

Das mit den WHZ war bei mir auch so. Die Bedingung war, das wenn erst alle 4 WHZ draußen sind, die Behandlung angefangen werden kann.

Mit dem Behandlungsende, ist gleich eine Sache die ich mir mit auf dem Zettel geschrieben habe. Eigentlich wollte ich ja mit 20 Zahnspangenlos sein. Wird wohl nichts.. :mellow:

Aber auch diese Zeit ist mal vorüber und du kannst das alles hinter dir lassen. Du machst es für dich, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden, dass musst du dir immer sagen. Und es macht dich stark fürs Leben! Denn du hast viel geleistet, viel ertragen und nichts geschenkt bekommen in punkto funktionierendes, schönes Gebiss.

Das wird ausgedruckt und über Bett gehangen! :198::114:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0