SabiMausiii

kostenübernahme aok

hallo leute,

ich werde in näherer eine zahnspange bekommen und danch ne UK-Vv.....

Ich bin jetzt 20 jahre und habe ein überbiss (15mm) und einen Tiefbiss mache derzeit aber meine Ausbildung zur Ergotherapeutin und zahle 350 euro Schulgeld im monat wollte mal gerne wissen was für kosten da auf mich zukommen da mir mein KFO dazu noch keine Auskunft geben konnte....( im sichfelt oben möchte ich gerne Keramik breakits haben die müsste ich ja selber zahlen, wie teuer sind die so im schnitt??)

freue mich über eure antworten und danke schonmal

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich nehme mal an du hast die Kostenzusage schon von deiner Krankenkasse? Oder?

Also bevor ich nicht die Kostenzusage hätte würde ich nichts starten. Ansonsten ist es in der Regel so das du 20% von den KFO kosten selbst tragen musst. Das sind jetzt bei mir nach 2 Jahren über den Daumen geschlagen 150 €.

Was die Brackets anbelangt ist es denke ich von KFO zu KFO unterschiedlich und vor allem für welche du dich entscheidest. Also mir hat mein KFO vor beginn der Behandlung ein Paket angeboten, mit Keramik-Brackets, Retainer oben und unten, ...

Das würde ich auch von deinem KFO verlangen, das vor beginn der Behandlung die Kosten klar sind.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich bin auch bei der AOK versichert ,und habe auch wie du einen überbiss (allerdings nur 8-9 mm).

Seit vier Wochen trage ich ganz stolz meine durchsichtige Spange .

Ich muss insgesamt um die 1400 Euro selber zahlen ,und viertel jährlich zahle ich noch ca.50 Euro Eigenanteil von Der Krankenkasse.

Mein kfo hat mir Ratenzahlung angeboten,so zahle ich 36 Euro monatlich Frei Jahre Lang.Zinsfrei.

Ich hoffe ,dass ich Dir etwas helfen konnte....

Alles gute für Dich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Zahnfee 77,

ja deine Antwort hat mir sehr geholfen, habe aber trozdem nochmal eine frage wie lange hat es den bei dir vom ersten termin bis zur Spange gedauert? und wie lange hat die KK gebraucht bis sie den Antragt bewilligt haben?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Zahnfee 77,

ja deine Antwort hat mir sehr geholfen, habe aber trozdem nochmal eine frage wie lange hat es den bei dir vom ersten termin bis zur Spange gedauert? und wie lange hat die KK gebraucht bis sie den Antragt bewilligt haben?

lg

Hallo,

Ich hatte meinen ersten Termin beim Kfo im Mai gehabt,dann war ich noch beim Kfc. zwei Wochen überlegt mit der Op und dann habe ich im Juni meinen Termin beim Kfo gehabt ,er hat den Kosten Voranschlag etc. erstellt und ca. nach gut zwei Wochen hatte ich auch schon das Ok von der Krankenkasse bekommen.Die Spange habe ich am 5.10.11. gekriegt.

Also insgesammt ca. halbes Jahr hat es bei mir von dem ersten Termin bis zur Spange gedauert.

Inzwischen hast Du auch schon bestimmt die Zusage von der Krankenkasse bekommen.... ;)

Wann geht es bei Dir los?

Hast Du denn schon einen Termin für das Einsetzten bekommen?

lg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unterschreibt man erst den Heil-und Kostenplan bevor alles zur Kasse geschickt wird??

Oder erst bei Bewilligung der Kasse??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Unterlagen die an die Krankenkasse gehen muss man nicht unterschreiben. Ich werde dann beim KFO unterschreiben müssen, sobald die Antwort der Krankenkasse da ist und bevor die Behandlung los geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin bei der AOK und mir wurde komplett alles bezahlt und ich bin 22 Jahre alt! war schon 18 als ich die behandlung begonnen hab.

20 % selbst beim KFO, die ich aber nach der behandlung wieder zurück bekomme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusatzkosten für die Spange müssen selbst getragen werden, je nachdem für welches System man sich entscheidet und was man haben will.

Das sind in der Regel 1000-2000€. Bei mir waren es auch 1400€ die ich selbst bezahlen musste.

Dazu kommen wie bereits mehrfach erwähnt 20% Zuzahlung der Quartalsrechnung - die Höhe ist unterschiedlich.

Wenn dir mal mehrere Brackets abgehen und die geklebt werden müssen etc. fallen die Kosten natürlich etwas höher aus, als wenn nur Kontrolle/Röntgen/Labor gemacht wird.

In der Regel 50-100€ pro Quartal.

PZR muss natürlich selbst bezahlt werden und sollte (kommt natürlich immer darauf an - deine KFO oder dein Zahnarzt wissen es am besten) ein mal im halben Jahr gemacht werden - Kostet ~70€.

Zusätzlich habe ich gelesen, dass manche Kassen - aus Gründen die mir unverständlicher nicht sein könnten - Model-OP und OP Splint nicht bezahlt werden und als Eigenleistung abgerechnet werden.

Absolut lächerlich deswegen, weil KEIN Chirurg ohne vorherige Model-OP operieren wird. Das ist ungefähr so als würde man selbst die Schiene bezahlen müssen, wenn man sich am Knie verletzt hat... lächerlich.

Bei meiner Kasse war es zum Glück nicht so, aber es KANN vorkommen.

Was den Behandlungsplan angeht:

Da musst du nichts unterschreiben, der geht von deinem KFO+KFC an die Krankenkasse, die sich dann in der Regel innerhalb von 3-6 Wochen dazu äußert.

Zahlungsmodalitäten was Zusatzleistungen für die Spange angeht wird direkt zwischen dir und dem KFO geregelt, da hat die Kasse nichts mit am Hut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden