Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Maniac

Knacken im Kiefer

Moin zusammen

Hatte vor 3 Wochen UKVV und kann nun endlich weiche Sachen wie Teigwaren und Fisch essen.

nun knackt es auf einer Seite im Kiefergelenk bei fast jeder Kaubewegung. Zuvor hatte ich das nur beim Gähnen, hatte gemeint es sei etwas im Ohr was knackt.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Grüsse Maniac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Moin zusammen

Hatte vor 3 Wochen UKVV und kann nun endlich weiche Sachen wie Teigwaren und Fisch essen.

nun knackt es auf einer Seite im Kiefergelenk bei fast jeder Kaubewegung. Zuvor hatte ich das nur beim Gähnen, hatte gemeint es sei etwas im Ohr was knackt.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Grüsse Maniac

Hallo Maniac,

ich wurde vor zwei Wochen am Kiefergelenk operiert und hab mich deshalb etwas hierüber informiert. Viele Patienten der Klasse II (die also eine Unterkieferrücklage hatten) haben Probleme mit einer Diskusverlagerung. Der Diskus ist sozusagen die Bandscheibe, die auf deinem Kieferköpfchen sitzt und während der Bewegung in der Gelenkpfanne auch da drauf bleiben sollte. Wenn es knackt, spricht das für ein "Wiederdraufhüpfen" deines Diskus. Es kann also sein, dass er nicht mehr ganz mittig auf dem Köpfchen sitzt und während der Vorwärtsbewegung ganz draufspringt. Das nennt man "mit Reposition". Du solltest darüber auf jeden Fall mit deinem KFC sprechen. Machst du Physiotherapie? Da lässt sich meist auch noch einiges machen. Knacken ist erstmal nicht wirklich schlimm, es haben ganz viele Menschen.

Wichtig ist nur, dass du das Thema angehst, denn aus einer Diskusverlagerung mit Reposition kann auch ganz schnell eine ohne werden. Dann wird es mit der Behandlung schon schwieriger.

Wie groß ist deine Mundöffnung? Ok, so kurz nach der UKVV lässt sich da ja noch nicht viel sagen. Hast du Schmerzen bzw. Schleifgeräusche?

Alles, was ich dir schreibe ist natürlich ohne Gewähr, schließlich kann ich ja keine Ferndiagnosen stellen, sondern nur aus eigenen Erfahrungen berichten.

Alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Danke für Deine Antwort.

Ich kann den Mund ca. 3-4cm öffnen, schleifen tut nichts. Habe heute meinem Chirurgen gesprochen, er meinte, dass vorkommen kann und es meist bald wieder vorbeigeht. Das mit der Physio werde ich angehen falls keine Verbesserung eintreten sollte.

Grüsse

Maniac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Danke für Deine Antwort.

Ich kann den Mund ca. 3-4cm öffnen, schleifen tut nichts. Habe heute meinem Chirurgen gesprochen, er meinte, dass vorkommen kann und es meist bald wieder vorbeigeht. Das mit der Physio werde ich angehen falls keine Verbesserung eintreten sollte.

Grüsse

Maniac

3 bis 4 cm sind ein dehnbarer Begriff, ich hab da immer in dazugewonnenen mm rechnen müssen... ;) Von den maximal erreichten 3,9 cm bin ich schlagartig auf 3,5 und dann auf unter 3 cm zurückgefallen.

Was mir noch einfiel: Schwenkt dein Kiefer beim maximalen Öffnen nach einer Seite aus? Das waren bei mir die ersten Anzeichen. Und dass der UK nur nach einer Seite frei beweglich war. Zu der anderen konnte ich ihn nur wenige mm bis am Ende gar nicht mehr verschieben. Da war wie eine Blockade.

Ist doch aber gut, wenn es nichts weiter ist. Wie gesagt, die meisten Menschen kennen das Knacken. Bei der ganzen Kiefergelenksdiagnostik und -behandlung stehen immer die Beschwerden des Patienten im Vordergrund. Wenn du sonst weiter keine hast, alles prima! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst Du mit auf eine Seite schwenken.

Beim Zähne putzen habe ich auf der Seite wo es knackt in der Tat mehr Mühe den Mund zu öffnen. Bekomme eine Art Krampf.

Wieso hast Du operieren müssen?

Grüsse Maniac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meinst Du mit auf eine Seite schwenken.

Beim Zähne putzen habe ich auf der Seite wo es knackt in der Tat mehr Mühe den Mund zu öffnen. Bekomme eine Art Krampf.

Wieso hast Du operieren müssen?

Grüsse Maniac

Du musst deinen UK bei der Mundöffnung mal beobachten, meiner ging erst gerade auf (d.h. die Gelenke liefen synchron), dann schwenkte der UK jedoch zu einer Seite hin aus (die Mundöffnung wurde also "schief"). Ansonsten habe ich es noch gemerkt, wenn ich versucht habe den UK nach links und rechts zu bewegen.

Krämpfe deuten eher auf ein muskuläres Problem hin. Daher wäre Physio eigentlich ganz gut. Meine Therapeutin hat die Kaumuskeln massiert und gedehnt, auch von innen.

Die OP war notwendig, weil mein Diskus komplett abgerutscht ist und vor dem Kieferköpfchen lag. Diese Luxation hat dann zu richtigen Schmerzen geführt.

Schau mal unter:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0