Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Julia-Lena

Was tun?

Ich bin 21 und leide total unter meiner kompletten unteren Gesichtspartie. Es ist alles irgendwie einfach....ich weiß nicht... mega-unharmonisch.

Im Profil liegt das Kinn ca 1cm hinter der Unterlippe und die Unterlippe liegt gefühlte 5 mm hinter der Oberlippe. Das nennt man negative Lippentreppe oder? (Auch hab ich dauernd trockene Lippen.)

Bei 1. Kieferorthopädin war ich bereits und habe sie gefragt ob man nicht den Unterkiefer vorverlagern könnte. Sie war total dagegen und meinte mit meinem Gebiss wäre alles einwandfrei...

Das einzige was sie tun würde ist mir oben 1 Zahn ziehen und den Rest aneinander machen denn ich habe oben zu viele Zähne hieß es. Sie meinte es wäre nahezu kriminell wenn irgendein Chirurg tatsächlich damit einverstanden wäre mir den Unterkiefer nach vorne zu schieben. Dann beschrieb sie noch ein paar andere Methoden die ich nicht mehr so genau im Kopf weiß aber es ging immer wieder darum eher die oberen Zähne mehr nach innen zu kriegen... Die günstigste Methode lag bei 2000 und die teuerste bei 8000. Ich müsste alles selbst tragen.

Ich habe mich bei der Praxis nicht mehr gemeldet.... Nun machte ich mir Gedanken darüber ob sie nicht vlt Recht hat und mir mit einem Kinnimplantat + oberes Gebiss mehr nach innen vlt wirklich schon geholfen wäre...

Da alles so langatmig ist und ich hier manchmal lese dass Leute 2 Jahre bis zu einer Kiefer-OP warten und das mit den ganzen anderen "soften" Methoden auch meistens sehr lange dauert, so, dass man ein gutes Ergbnis 1.) nicht genau garantiert hat und es 2. wohl nicht eher eintritt als ein OP-Ergebnis, hab mir ein Beratungsgespräch für ein Kinnimplantat bei einem Schönheitschirurgen ausgemacht. Ich ertrage dieses Aussehen einfach nicht und will es so schnell wie was möglich ändern... Leider merke ich dass mit meinem Gebiss was nicht stimmt und mit dem Kinnimplantat alleine nur das ästhetische Problem ein bisschen beseitigt wäre, nicht aber das funktionelle. (Ich esse sehr langsam und habe gelegentlich starke Verdaungsprobleme wenn ich mal unbewusst normal schnell esse...)

Außerdem glaube ich dass selbst wenn die oberen Zähne mehr nach innen schauen der Bereich unter der Nase trotzdem immer noch so rausragen wird?! Weil einfach der Oberkiefer zu weit vorne ist...Die Zähne sind ja weiter unten?

Könnte es nicht passieren, dass ich nachdem ich bald das Kinn durch ein Implantat bei einem SC vergrößert bekomme und anschließend in den nächsten Jahren zu weiteren Kieferchirurgen gehe, doch von dem ein oder anderen KC die Zustimmung bekomme, dass mit meinem Kiefer tatsächlich was nicht stimmt?-Wäre das Kinnimplantat dann nicht störend wenn doch eine OP notwendig ist? Oder meint ihr in meinem Fall und mit dem Alter von 21 wäre es sowieso sehr wahrscheinlich möglich es ohne diese krasse OP zu beheben? Ich habe halt Angst dass das Kinnimplantat bei einer UK-VV wieder rausgenommen werden muss um normal arbeiten zu können. Weiß da jemand genaueres?

Oder kann ich guten Gewissens erst einmal das mit dem Kinn machen damit es vorerst nicht mehr ganz so schlimm aussieht?

Und: wenn ich die Stelle zwischen Nase und Oberlippe mit dem Finger reindrücke sieht das Profil gleich viel harmonischer aus. Bringt es was wenn ich mir das Lippenbändchen durchschneiden lasse? Wird dadurch der Bereich vlt etwas enger an den oberen Zähnen liegen und dadurch von außen nicht mehr so rausragend aussehen?

Hier mal ein Foto damit ihr einen besseren Eindruck davon habt was mich so stört...(da ist meine Nase überall noch frisch operiert)

k94vl5kj.jpgz9wfrt5u.jpgp6ijajd5.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi also als erstes. So schlimm wie du es siehst, sehe ich es nicht. Im Gegenteil finde dich sogar sehr hübsch.

Was ich dir jetzt empfehlen würde ist, geh einfach zu mehreren KFO's und vielleicht auch mal zu einem oder zwei KFC's. Bevor ich was an meinem Kinn machen lassen würde, würde ich erstmal die Kiefergeschichte abklären. Denn falls es doch versetzt wird, wirkt alles anders.

Ich kann das nicht beurteilen ob man was machen kann oder sogar muss. Es gibt natürlich immer Leute die Geld verdienen wollen mit irgendwelchen Herbst Scharnieren oder was auch immer. Wie gesagt hol dir mehrere Meinungen ein. Wenn die alle übereinstimmen hast du die Gewissheit.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Miro:

Vielen Dank! Aber leider kann es gar nicht so "hübsch" sein wenn alles so verschoben ist. (Kinn hinter Unterlippe; Unterlippe hinter Oberlippe.)

Bei einem harmonischen Profil wäre doch alles auf einer Linie?!

Das Problem ist dass das mit dem Kinn jetzt natürlich ziemlich lockt, denn das kann ich schon 1-2 Wochen später mit mir rum tragen, das andere ist bestimmt eine Sache von 1-2 Jahren und mit viel mehr Geld und Stress verbunden :-/

Zu mehreren Ärzten bin ich noch nicht, weil ich in diesem Forum sehr oft las, dass Leute auch schon mal bei 10 waren und jeder trotzdem was anderes sagte.

Bei der Kieferorthopädin musste ich noch 20 euro für einen Gips zahlen und 10 euro für den Termin weil ich keine Überweisung hatte (was aber nicht anders ging denn beim Allgemeinmediziner meinten sie dass sie keine Überweisungen zum KO ausstellen) 30 euro und sie hat mich überhaupt nicht verstanden...Und naja ich habe mir halt gedacht dass es ins Geld gehen könnte wenn ich zu vielen gehe und im Nachhinein noch verwirrter und ratloser bin als vorher :D Aber zu 1-2 sollte ich vor der Kiefer-OP wohl echt noch.

Ich habe mir noch nie Gedanken über den Unterschied zwischen Kieferorthopäde und Kieferchirurg gemacht. Ist es so, dass mir ein Kieferchirurg eher zu einer OP raten würde und ein Kieferorthopäde eher die harmlosen Methoden befürwortet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein das stimmt nicht das alles auf einer Linie sein soll. Der Unterkiefer sollte immer ein wenig hinter dem Oberkiefer sein.

Ich finde dein Profil ist harmonisch. Wenn überhaupt ein kleines bisschen zu weit hinten. Aber ich will jetzt keine Diskussion anfangen. Fakt ist du bist nicht zufrieden. Dabei belassen wir es jetzt :-).

Schau mal hier rein:

http://www.dysgnathie.de/kiefer_operationen_fehlstellungen/sagittal-kieferfehlstellung.php#

da siehst du auch ein paar Flash Animationen. Was alles möglich ist...

Tja ich glaub das liegt in der Natur. Das die Leute, ein Problem mit ihrem Handwerk angehen. Normal sollten sie beide objektiv sein. Ob das immer so ist, ist die große Frage. Mein KFO hat zu mir zum Beispiel gleich gesagt: Ohne OP rühre ich nichts an. Jetzt nach zwei Jahren hatte ich auch das volle Programm hinter mir und immer noch nicht fertig (GNE und BIMAX).

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht für mich für ein Frauengesicht vollkommen normal aus. Hast du denn überhaupt einen Überbiss von mehr als 3mm? Wenn nein, dann muss höchstwahrscheinlich auch nichts nach vorn verlagert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@leviathan: Sind denn genau 3 cm normaler Standart oder "noch erträglich"?

Vielen Dank für den Link!

Da sind ja je oben 2 Beispiele, also "mandibuläre Retrognathie & maxilläre Retrognathie"

dann sind weiter unten nochmal "maxilläre Prognathie & mandibulären Prognathie"

Wie unterscheiden sich die ersten beiden zwischen den unteren beiden?

Ich hab das gefühl dass die beiden letzten Fotos Beispiele aufführen wo es nicht ganz so extrem ist?! Also es sieht harmonischer aus, als bei den beiden oberen Beispielen.

Und trotzdem würde ich sagen, dass ich das Profil der allerersten Frau oben habe...

Und selbst diese Frau hier hat eine Fehlstellungzhubermg.png

Und bei ihr ist alles viel stimmiger im Profil, also schon fast auf einer Linie???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Retrognathie bedeutet, dass etwas zu weit hinten steht. Eine mandibuläre Retrognathie bedeutet, dass der Unterkiefer im Vergleich zum restlichen Schädel zu weit hinten liegt. Bei einer maxillären Retrognathie ist der Oberkiefer zu weit hinten. Bei einer Prognathie ist entweder der Oberkiefer (maxilla) oder der Unterkiefer (mandibula) zu weit vorne. Bei der Frau im Bild unten sieht man eindeutig, dass der Oberkiefer zu weit vorne ist. Das sieht man auch an der Oberlippe die nicht grad nach unten geht oder leicht gebogen ist, sondern stark nach vorne steht. Diese Fehlstellung führt wie eine Rücklage des Unterkiefers zu einem Überbiss bzw. Overjet, ist aber sehr selten.

Wenn ich dein Profil anschaue, sieht es aus, als ob du eine leichte mandibuläre Retrognathie hättest. Hattest du mal eine Zahnspange mit der ein Überbiss korrigiert wurde? Falls nicht und deine Zahnstellung schon immer gut war, ist vermutlich einfach dein Kinnknochen etwas zu gering ausgeprägt. Wenn dich das sehr stört, dann würde ich aber kein Implantat machen lassen, sondern das Kinn etwas vorverlagern lassen. Schau mal ins Profil von Hoerbs, der hatte zuerst ein Implantat und liess dann später eine Kinnosteotomie machen. Sah dann viel besser aus als mit dem Implantat.

Generell muss ich noch sagen, dass du sehr hübsch bist und ein recht harmonisches Profil hast, das durchaus in der natürlichen Variation liegt. Leider ist es aber offenbar nicht so wie du es gern hättest. Aber wer ist schon perfekt? Andererseits kann ich auch verstehen, dass es dich stört. Ich gib dir nur den Rat nicht übereiffrig an dir rumschnipseln zu lassen. Hol dir lieber mehr Meinungen bei verschiedenen Ärzten ein und lass dir Zeit für die Entscheidung was, wo und wie du etwas an dir ändern möchtest. In einem anderen Thread schreibst du, dass du deine Lippe operieren lassen möchtest. Die Lippe bzw die grösse ist übrigens auch von der Zahnstellung abgängig. Wenn die Frontzähne im Ok zu senkrecht nach unten stehen oder sogar nach hinten gekippt stehen, dann sieht man oft wenig Lippenrot. Aber ich finde deine Lippen ganz normal. Die Oberlippe hängt auch nicht schlaff nach unten, sondern hat einen schönen leichten Bogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@berlino:

Wow vielen Dank für diese Informationen jetzt gewinne ich schon ein bisschen Übeblick!

Also ich fing glaube ich so mit 6-7 an eine Zahnspange zu tragen. Dann zwischendurch wegen bestimmter Umstände nicht mehr (geschätzt ein halbes jahr lang) und dann wieder... bis...ich weiß nicht ich glabe bis 11 aber so genau weiß ich es nicht mehr, weil ich sie zwar trug mich damit aber nie so richtig beschäftigte. Sie sollte meine "Hasenzähne" ein wenig korrigieren. Auch sollte der Unterkiefer nach vorne geschoben werden durch irgendwas... Dummerweise kann ich mich aber nur an eine Zahnspange für die oberen Zähne erinnern. Es war eine lose Spange die ich nur nachts und ein paar h täglich tragen sollte. Anders wäre es wohl auch schwierig, weil ich mit ihr nicht normal sprechen konnte. (Es war dann wie ein sehr starkes Lispeln.) Ich kann mich sogar noch genau daran erinnern, dass ich die Spange gar nicht absetzen wollte als es soweit war, weil mir meine Zähne immer noch etwas hasenmäßig vorkamen aber meine Mutter meinte, dass die Zahnärztin weitere behandlung nicht mehr für nötig hielt und die KK die Kosten deshalb nicht mehr weiter tragen würde. Ich könnte die Spange zwar weiter tragen aber die Kosten dann selbst tragen. Und so setzte ich die Spange damals ab und machte mir später eigentlich nie mehr Gedanken über meinen Gebiss zumal ich später in der Pubertät immer wieder mitbekam wie sehr sich so einige Mitschüler über ihre festen Zahnspangen ärgerten :D

Edit: Ich habe meine Mutter gefragt. Sie meinte, dass ich zumindest zwischendurch auf jeden Fall auch eine Zahnspange hatte die meine oberen Zähne nach innen drückte und zugleich mein unteres Gebiss mehr nach außen holte, so, dass meine unteren Zähne weiter vorne waren als der Überbiss! Wie genau das funktionierte weiß sie aber nicht mehr.

Eigentlich kann ich mich aber gar nicht mehr an das mit den unteren Zähnen erinnern =)

Ich glaube es würde nur dann mehr vom Lippenrot sichtbar werden (an der Oberlippe) wenn die Zähne mehr dagegendrücken würden also wenn sie noch weiter vorne wären oder?! Aber bei mir soll, ja wenn schon, nur das Gegenteil passieren? :( Das heißt, dass es nur noch schlimmer werden kann? :-/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0