Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sakura

Angst vor der Operation

Würdet ihr euch operieren lassen?   13 Stimmen

  1. 1. Würdet ihr euch operieren lassen?

    • Ja
      10
    • Nein
      3

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

Hallo!

Ich trage jetzt seit bald einem Jahr meine Zahnspange und nächstes Jahr im Frühjahr wäre eine OP notwendig, da mein

Unterkiefer leider asymmetrisch gewachsen ist. D.h. auf einer Seite länger als auf der anderen. Habe dazu auch ein Bild angehängt.

Ich bin mir nicht sicher ob das medizinisch wirklich notwendig ist. Denn es wird lediglich unten von der rechten Seite wo mein Gesicht länger ist ein Teil des Knochens abgetrennt und auf der linken Seite angebracht.

Das ist alles. Die KK zahlt aber den Eingriff (das tun die doch wirklich nur wenn es sein muss oder?)

Ich hab jedenfalls höllische Angst vor dem Eingriff. Vor allem das ich bleibende Gefühlsstörungen habe..:(

Ich weiß nicht ob ich damit leben könnte...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo!

Ich trage jetzt seit bald einem Jahr meine Zahnspange und nächstes Jahr im Frühjahr wäre eine OP notwendig, da mein

Unterkiefer leider asymmetrisch gewachsen ist. D.h. auf einer Seite länger als auf der anderen. Habe dazu auch ein Bild angehängt.

Ich bin mir nicht sicher ob das medizinisch wirklich notwendig ist. Denn es wird lediglich unten von der rechten Seite wo mein Gesicht länger ist ein Teil des Knochens abgetrennt und auf der linken Seite angebracht.

Das ist alles. Die KK zahlt aber den Eingriff (das tun die doch wirklich nur wenn es sein muss oder?)

Ich hab jedenfalls höllische Angst vor dem Eingriff. Vor allem das ich bleibende Gefühlsstörungen habe..:(

Ich weiß nicht ob ich damit leben könnte...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

lg

post-6135-0-52957300-1319115001_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja das man Angst hat ist normal und gesund. Also ich hab meine OP durchgezogen. Ich bin auch der Meinung wenn die KK ihre Zusage gibt, ist es wirklich notwendig. Denn die wollen nur das zahlen was sie wirklich müssen, sonst nichts.

Vor allem du hast jetzt schon 1 Jahr investiert. Wäre denke ich ziemlich schade wenn alles umsonst gewesen wäre.

Ich kann und will dir zu nichts raten. Aber bei so einer Sache muss man den Ärzten vertrauen.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, meistens ist das Bauchgefühl das Richtige. Hast Du Einschränkungen so wie es jetzt ist? Ich habe selbst auch einen langen Weg vor mir, mit allen OP's (5), die Tragezeit der Spange und der Heilungsprozess sind es bei mir zwischen 3-4 Jahren.

Eine lange Zeit, aber ich bin mir sehr sicher, es wird sich lohnen - Wenn Du die Kraft, den Rückhalt und ein bisschen Polster hast, zieh es durch.

Liebe Grüße,

Ostthueringer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was du hast 5 OPs vor dir? Oh Mann, das ist ja hart! Ich wünsch dir alles Gute und das bei dir alles glatt läuft.

Hast du dir auch vorher noch eine andere Meinung eingeholt ob das wirklich sein muss?

Nein ich hab absolut keine Einschränkungen. Ich merks nur im Doppelspiegel und auf manchen Fotos das da was nicht ganz symmetrisch ist. Aber ich fürchte da ich mich anfangs für entweder einen Zahn ziehen oder die OP, für die Op entschlossen hab, muss ich das auch jetzt machen...

Wisst ihr, ich hab durch ne andre OP schon bei einem anderen Teil meines Körpers kein Gefühl mehr. Und bei jeder größeren Narbe oder wo ich genäht worden bin, ist da ebenso eine leichte Gefühlseinbusse. Und daher hab ich Angst hier auch keins mehr zu haben. Wie soll das weitergehen? Bin ich in ein paar Jahrzehnten, total gefühllos?

An das hab ich am Anfang gar nicht so gedacht...

Soviele hier schreiben, das sie nach ner Kieferop kein Gefühl mehr hatten, bzw. tlw. kein Gefühl mehr hatten.

Mein KC sagte es besteht ne Chance von 10-15% dass das bei mir passieren kann. Das ist nicht grade wenig..:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja im Grunde genommen spielt es eine Rolle ob der Nerv durchtrennt wird oder nicht. Ich hatte Glück das mein Nerv an der linken Seite nicht durchtrennt wurde. Obwohl der irgendwie anders verlaufen ist als sonst. So hab ich grad Gefühlsstörungen die werden aber von Tag zu Tag besser. Meine KFC's haben sofort gesagt, dass der Nerv zurück kommt. Wenn er natürlich durchtrennt wird. Sieht es schlecht aus. Am besten nochmal mit den Ärzten über deine Ängste sprechen.

Vielleicht können die dich ja beruhigen. Durch Erfahrung oder sonst was.

Bloß das Risiko bleibt immer bestehen. Leider.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da würde eigentlich soviel ich bisher aus anderen Foren mitbekommen habe, ein 3D-Röntgen reichen nehm ich an?

Denn dann würde er ja sehen, wo der Nerv verläuft und nicht einfach blind drauf los schneiden. Ich werd meinen KC und KFO demnächst darauf ansprechen ob das auch gemacht wird.

Denn eines beunruhigt mich schon: Der KC hat gesagt, dass bei mir der Nerv auch ganz unten am Ende des Knochens verlaufen kann, deshalb muss er aufpassen wieviel er wegschneidet. Und bei mir muss aber 1cm von der Einen auf die andere Seite angebracht werden. Ist nicht gerade wenig und da könnte ja der Nerv schon verlaufen nicht wahr?

@miro Wurde bei dir ein 3D-Röntgen gemacht? Und wie verlief denn der Nerv bei dir, weil du schreibst er verlief anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir nicht genau sagen wie der Verlaufen ist. Mein KFC ist einfach vorsichtig voran gegangen. So hat er den Nerv nicht verletzt. Dafür bin ich ihm sehr dankbar :-). Bei mir wurden keine 3D-Röntgen Aufnahmen gemacht. Er hat gesagt als er wusste wie die Verlaufen, hat er Rechts woanders angesetzt. Da habe ich gar keine Gefühlsstörungen.

Ich denke es ist einfach wichtig zu einem Facharzt zu gehen, Also einem KFC der weiß was er macht. Dann sollte das nicht passieren, dass der Nerv durchtrennt wird.

Wo willst du dich denn operieren lassen?

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo willst du dich denn operieren lassen?

Im Klinikum Wels (OÖ) beim Dr. Santler. Mein KFO meint das ist der Beste dort. Er ist auch der "Chef" der Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgieabteilung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja also wenn er der beste ist, weiß er was er macht. Trotzdem würde ich die beiden nochmal drauf ansprechen und denen deine Sorgen mitteilen. Dann kannst du vor allem auch mal mit deinem KFO vielleicht die Variante durchsprechen ohne OP. Dann wirst du ja sehen was er dazu sagt.

Aber ansonsten einfach nicht so viele Gedanken machen. Ich weiß ist leichter gesagt als getan. Ich hab ne Woche vor meiner OP einfach Urlaub gemacht und war ne Woche in Kroatien. Da denkt man nicht so viel über negative Sachen nach und lenkt sich ein bisschen ab.

Viele Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0