Nici90

Ärger über KK und Praxis!

Hallo ihr Lieben,

ich hab mich gestern hier registriert und würde mich freuen, zum folgenden Thema ein paar Infos von euch zu bekommen,

vllt ist es ja dem ein oder anderen ähnlich ergangen....

Ich soll im November bei Dr. Dr Kater in Bad Homburg operiert werden.

Nur leider hab ich jetzt monatelang Ärger mit meiner Krankenkasse usw. gehabt und nun ist die Zahlung der OP immer noch nicht geregelt.

Im Juli hatte ich meinen ersten Termin bei Dr. Kater. Dort bekam ich 3 Kostenvoranschläge für die KK mit, die allerdings alle privatärztlich ausgestellt waren. Ein Antrag für die OP-Simulation, einer für die eigentliche Bimax-OP und einer für eine zusätzliche Kinnplastik, die bei mir sehr notwendig ist.

Diese Anträge reichte ich dann auch bei der KK ein und ein paar Tage später erhielt ich auch schon eine Antwort. Die KK lehnte alle meine Anträge ab, da diese privatärztlich ausgestellt waren und daraufhin könnten sie keine Kosten übernehmen.

Nach einem Widerspruch und unzähligen Telefonaten teilte mir die KK schließlich mit, dass sie einen Teil der OP übernehmen würden, wenn Dr Kater mir einen kassenärztlichen Antrag ausstellen würde. Da das Personal an der Rezeption von Dr. Kater mich nicht einmal mit ihm selbst verbinden konnte und sie mir mitgeteilt haben, dass er so was nicht ausstellen würde, bin ich total ratlos.

Ich habe vor 2 Wochen sogar einen Brief an ihn persönlich geschrieben und ihn darum gebeten, mir doch solch einen Antrag auszustellen, damit ich nicht die vollen Kosten tragen muss. Und das für eine OP, wo mir vor der ganzen Behandlung bestätigt wurde, dass von der KK was übernommen werden muss.

Ich habe immer noch keine Antwort bekommen. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als mir jetzt einen Termin für die OP-Simulation zu machen und dann vor Ort mit ihm zu sprechen.

Ich weis nicht, wie hoch die kompletten Kosten wären.

War jemand vielleicht schon mal in einer ähnlichen Situation oder hat einen Tipp für mich?

Ich möchte die OP ungern ins nächste Jahr verlagern wegen so was...

Würde mich über schnelle Antworten freuen!

Schon mal vielen Dank an euch!

LG Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Warum gehst du dann nicht zu einem anderen KFC wenn sich der Herr weigert sowas auszustellen? Ich weiß ja nicht was mein KFO und KFC zu meiner Kasse geschickt haben. Es hat bloß ne Weile gedauert, da sie das ganze noch zu einem Gutachter geschickt hatten. Dann hatte ich meine Zusage über die vollen Kosten.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich weil alle von diesem KFC so schwärmen.. Muss ja ein Genie sein der Mann...Aber etwas kooperativer könnten die sich mal zeigen. Ruf an und bestehe darauf, dass er dich zurückruft. So würd ichs machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

ich hab mich gestern hier registriert und würde mich freuen, zum folgenden Thema ein paar Infos von euch zu bekommen,

vllt ist es ja dem ein oder anderen ähnlich ergangen....

Ich soll im November bei Dr. Dr Kater in Bad Homburg operiert werden.

Nur leider hab ich jetzt monatelang Ärger mit meiner Krankenkasse usw. gehabt und nun ist die Zahlung der OP immer noch nicht geregelt.

Im Juli hatte ich meinen ersten Termin bei Dr. Kater. Dort bekam ich 3 Kostenvoranschläge für die KK mit, die allerdings alle privatärztlich ausgestellt waren. Ein Antrag für die OP-Simulation, einer für die eigentliche Bimax-OP und einer für eine zusätzliche Kinnplastik, die bei mir sehr notwendig ist.

Diese Anträge reichte ich dann auch bei der KK ein und ein paar Tage später erhielt ich auch schon eine Antwort. Die KK lehnte alle meine Anträge ab, da diese privatärztlich ausgestellt waren und daraufhin könnten sie keine Kosten übernehmen.

Nach einem Widerspruch und unzähligen Telefonaten teilte mir die KK schließlich mit, dass sie einen Teil der OP übernehmen würden, wenn Dr Kater mir einen kassenärztlichen Antrag ausstellen würde. Da das Personal an der Rezeption von Dr. Kater mich nicht einmal mit ihm selbst verbinden konnte und sie mir mitgeteilt haben, dass er so was nicht ausstellen würde, bin ich total ratlos.

Ich habe vor 2 Wochen sogar einen Brief an ihn persönlich geschrieben und ihn darum gebeten, mir doch solch einen Antrag auszustellen, damit ich nicht die vollen Kosten tragen muss. Und das für eine OP, wo mir vor der ganzen Behandlung bestätigt wurde, dass von der KK was übernommen werden muss.

Ich habe immer noch keine Antwort bekommen. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als mir jetzt einen Termin für die OP-Simulation zu machen und dann vor Ort mit ihm zu sprechen.

Ich weis nicht, wie hoch die kompletten Kosten wären.

War jemand vielleicht schon mal in einer ähnlichen Situation oder hat einen Tipp für mich?

Ich möchte die OP ungern ins nächste Jahr verlagern wegen so was...

Würde mich über schnelle Antworten freuen!

Schon mal vielen Dank an euch!

LG Nicole

Ohne dass Du Gewissheit zu der Kostenfrage hast? Warum gegst Du nicht woanders hin, gibt doch genug andere, siehe OP-Berichte. Die kriegen das auch gebacken, die OP auf Kassenniveau abzurechnen und operieren genauso gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

also erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten :-)

Ich habe heute mit meine KFO telefoniert, sie wartet auf den Rückruf von Dr Kater, bezüglich diesen Anträgen.

Ich bin mal gespannt. Hab mir jedenfalls heute mal einen Termin für die OP-Simulation bei ihm geholt. Und da werd ich ja auf jeden Fall mit ihm sprechen können. Ob ich mich dann immer noch dort operieren lasse, werde ich dann sehen.

Ich denke er wusste bisher noch gar nix von meiner Situation. Nur die Damen an der Rezeption haben mich ja immer abgewimmelt.

Ich konnte so oft anrufen wie ich wollte, nie hatte er angeblich Zeit für ein kurzes Telefonat.

Zum Thema, warum ich unbedingt zu ihm will...

Also ich komme aus dem Saarland und da gibts schon einige, die diese OP durchführen.

Nur nach Ssaarbrücken gehe ich generell nicht, da ich dort schon von Bekannten von schlechten Erfahrungen gehört habe.

Dann war ich mich in Homburg (nicht Bad Homburg :-) ) informieren. Und das hat mir gar nicht zugesagt. Ich hatte noch nicht mal ein Gespräch mit dem Chirurg selbst sondern mit irgend ner anderen Ärztin. Und die OP-Technik fand ich ganz schlimm. Also da liegen Welten dazwischen! Ich habe im Internet halt viele Infos über Dr Kater gefunden und als ich bei ihm einen Termin hatte, war er wirklich sehr nett und hat sich viel Mühe gegeben. Ich hab mich eigentlich sofort wohl gefühlt, ganz anders wie in Homburg. Das Problem ist nur...Für Homburg hätte die KK die vollen Kosten (100%!!!) übernommen. Somit steh ich zwischen zwei Stühlen.

Ich kann nur hoffen dass Dr Kater mir entgegenkommt mit den Anträgen. Ich kann mich nach der Simulation immer noch umentscheiden.

LG Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die OP-simulation ist normalerweise 2 wochen vor der OP, und wenn du dich dann noch umentscheidest werden die sauer.

ok, das kann dir dann egal sein wenn du woanders hingehst, aber viel bedenkzeit hast du dann nicht mehr.

außerdem kostet die OP-simulation geld, das du dann so oder so bezahlen musst.

wenn es telefonisch wirklich nicht geht würde ich mir einen besprechungstermin geben lassen.

zwischen den OP-techniken liegen keine welten. die sind beide genauso "brutal", er schneidet nur an einer anderen stelle.

aber in den meisten fällen mit gutem ergebnis, also kann ich es schon verstehen dass du es nicht in einer klinik machen willst von der man wenig weiß. aber alternativlos ist er auch nicht, es gibt auch andere kliniken die in den meisten fällen gute ergebnisse haben. stuttgart ist gleich nebenan.

also lass dich wegen dem geld nicht unter druck setzen, und viel erfolg für die OP!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kapier das nicht. Warum zahlt man extra Geld für Sachen die man woanders kostenlos bekommt? Vor allem die minimal invasive Operationstechnik ist in meinen Augen ein Witz. Ein User hier hat es mal treffend formuliert: Was ist an einem Bruch minimal invasiv? Der Bruch bleibt der selbe und vor allem die Risiken bleiben auch die selben.

Wie hier auch schon erwähnt worden ist, gibt es ne Menge andere sehr gute KFC's. Der Unterschied ist einfach die machen nicht so eine Medienpräsenz wie der Dr. K.... . Sondern sind einfach Zufrieden mit ihrer Arbeit und brüsten sich nicht.

Ich hab zum Beispiel noch nichtmal was für die Modell OP zahlen müssen. Mir kann es ja egal sein :-). Ist ja nicht mein Geld. Bloß verstehen tu ich das nicht wirklich. Vor allem wenn er sich dann weigert die richtigen Formulare für die KK zu erstellen. Da wäre ich dann spätestens, schneller weg als er gucken kann.

Grüße Miro

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und die OP-Technik fand ich ganz schlimm. Also da liegen Welten dazwischen! Ich habe im Internet halt viele Infos über Dr Kater gefunden und als ich bei ihm einen Termin hatte, war er wirklich sehr nett und hat sich viel Mühe gegeben. Ich hab mich eigentlich sofort wohl gefühlt, ganz anders wie in Homburg. Das Problem ist nur...Für Homburg hätte die KK die vollen Kosten (100%!!!) übernommen. Somit steh ich zwischen zwei Stühlen.

Ich kann nur hoffen dass Dr Kater mir entgegenkommt mit den Anträgen. Ich kann mich nach der Simulation immer noch umentscheiden.

LG Nicole

Bei allen Chirurgen wird der OK freigelegt und abgetrennt, vollständig. Das ist alternativlos, da der Kiefer im Gegensatz zum UK fest am Schädel sitzt. Der UK wird auch bei allen gespalten und auch das ist alternativlos samt Präparation des Gewebes herum. Es gibt keine sanfte Methode, auch wenn man es noch so schönredet mit Pseudoattributen wie minimalinvasiv. Minimalinvasiv wird in der Bauchdecke mit kleinen Löchern operiert, bei uns werden Kiefer gebrochen und das geht nunmal nicht mit kleinen Löchern. Die Osteotomie von Kiefern lässt sich nicht verniedlichen, es wird gefräst, gesägt, gemeisselt, bei allen Chirurgen.

Was glaubst Du warum alle - auch Katers Patienten, so geschwollen sind? Ich würde mich von seinem guten Marketing nicht blenden lassen, ernstnehmen sollte man das sicher nicht.

Nach der Simulation umentscheiden bringt Dir nicht nur doppelte Kosten, sondern auch eine deutliche zeitliche Verzögerung bis zum neuen OP-Termin. Du kannst mit der Simulation eines Chirurgen nicht samt Köfferchen zu einem anderen gehen und erwarten, dass er damit arbeitet und Dir prompt einen zeitnahen Termin gibt. Triff die Entscheidung vorher und ziehe es dann durch. :-) VG

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das stimmt schon...

Nur hab ich jetzt auch nicht wirklich Lust mich nach jemand andres nochmal umzusehen...

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mich bei ihm operieren lasse.

Ich möchte nur mal einen Überblick über die vollen Kosten haben.

Habe auch erfahren, dass viele die OP bei ihm bezahlen müssen.

Ich bin einfach nur froh wenn ich sie endlich hinter mir habe.

@Miro: Wo hast du dich operieren lassen?

LG Nicole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich in Essen im Huyssenstift operieren lassen. Die haben da ne MKG-Abteilung und sehr fähige Chirurgen. Kann ich nur weiter empfehlen. Wird aber für dich ein bisschen weit weg sein denke ich. Obwohl mein KFO ist in Frankfurt ;-).

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

Also ich war in Wiesbaden, bei Prof. G. auch sehr zufrieden.

Ich zahle aber auch selbst, da ich Probleme mit meiner PKV habe und rechne für die OP 8t€.

Liebe Grüße

Flip Flop

P.S.: Minimalinvasiv bezieht sich so glaube ich auf die Sägetechnik. Mein KFC hat ein Piezogerät verwendet, welches wohl alle Weichteile also auch NErven schonender behandelt.

Aber klar ist: Der Knochen muss durch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es benutzen auch alle Chirurgen bei denen ich bislang war gewebeschonende elektrische Messer, damit Gefäße schnell geschlossen werden und der Blutverlust minimiert.

Die machen nur noch so ein Riesentamtamm wie Bad Homburg um Selbstverständlichkeiten. Man könnte ja meinen alle Chrirugen außer Kather seien Hinterwäldler, wer soll das ernsthaft glauben? Schade dass so viele darauf reinfallen und widerstandslos so viel Kohle unnötig ausgeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was genau muss auf den schreiben vom kfc für die kasse stehen, damit es nicht privat in rechnung gestellt wird???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden