Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MarMai

Dehnungsschmerzen einschätzen können

Tag zusammen,

meine Frage betrifft die Dehnzeit nach einer Gaumennahterweiterung.

Ich hatte meine GNE am 13.10. und befinde mich gerade mitten in der Dehnzeit.

Ich muss jeden tag 3 mal eine Umdrehung drehen, 7 tage lang. Hab jetzt noch 3 ganze tag vor mir und so langsam spannt das so extrem im Gaumen und auch zwischen meinen Schneidezähnen, dass das zahnfleisch wie dunkelrot wird. also es wird sichtbar wo mal die schneidezähne saßen, sie machen also extrem platz. Ist das normal? Auch hab ich im gesamten kiefer verspannungen-das ist aber alleine von der Logik her absolut normal schätze ich wenn man dreht! :)

Mittlerweile hab ich schon 0,8 cm und bin ja noch nicht mal fertig :(

Ist meine Lücke abnormal groß oder gab es hier auch leute mit solchen cm?!

Ich bin mir gerade einfach bisschen unsicher...

Ich hänge mal ein Foto an, ich finde auch die zähne sind asymetrisch, also die eine Kieferhälfte bewegt sich mehr mit als die andere und mein einer Schneidezahn ist weiter oben. Bekommt das der KFO wieder hin?

Vielleicht hat ja jemand die Dehnzeit schon rum und kann berichten?

Lg die Marmai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Marmai

Ich gehe mal als Laie davon aus, dass das vermutlich dazugehört. Durch die GNE wird ja die Gaumenmittelnaht auseinandergedrückt und an den Seiten muss der Knochen auch irgendwohin. Zumindest bei meiner GNE wurden an genau den Stellen der Knochen geschwächt (wenn nicht sogar an der Gaumennaht zu 90% durchtrennt). Und ich habe auch die gleichen Erfahrungen machen können, dass sich das alles nach einer Drehung "nicht richtig" oder wie mit einer heftigen Nasennebenhöhlenentzündung anfühlte, aber das ist meiner Erfahrung dann scheinbar normal.

Und das Gewebe, was sich dann bildet (Kallus) wird vom Körper erst Nach und Nach durchmineralisiert, und das dauert halt. In der Regel 3 bis 6 Monate, abhängig von der Lücke, die sich bildet. Ich habe meine Gaumenspange 6 Monate lang getragen, aber auch nicht länger.

Ich gehe mal davon aus, dass du auch eine chirurgische GNE hattest?

Zu deiner anderen Frage:

Mein KFO hat mir das so erklärt, dass er bei einer GNE gerne "überkompensiert", also den zu erweiternden Kiefer überstellt, breiter macht als er muss. Der Hintergrund ist der, dass trotz langer Tragezeit der Gaumenspange es uU dazu kommt, dass die Kieferhälften wieder etwas zusammengehen. Und um das auszuschließen, hat mein KFO das miteingeplant. Und beinah hätte es auch nicht ausgereicht, dass ich nochmal eine neue Hyrax-Schraube in die Gaumenspange bekommen hätte.

Und wegen der Lücke vorne würde ich mir keine allzugroßen Sorgen machen, hauptsache ist, dass es Hinten passt. Was nützt der ganze Aufwand, wenn du hinten nach der GNE einen Kopfbiss (Zahnhöcker auf Zahnhöcker) behältst? Mein KFO hat da noch viel an der Einzelzahnstellung gemacht, so dass der Biss am Ende passt!

Ich würde mir da keine allzugroßen Sorgen machen, oder frag deinen KFO beim nächsten Termin. Mir haben solche Gespräche am meisten geholfen, Ängste und (Selbst-)Zweifel abzubauen.

Viele Grüße

und viel Erfolg weiterhin

Ronon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe MarMai,

die Lücke ist vollkommen normal. Falls du Zweifel hast ruf einfach bei deinem KFO an und frag nach oder schau kurz vorbei. Damit er sich das anschauen kann. Ich hab auch irgendwo Bilder von meiner GNE im Bilderbereich. Ich such mal und schick dir dann den Link.

Zum Thema das sich eine Seite mehr verschiebt als die andere kann ich dich auch beruhigen. Es wird zwar an beiden Seiten gleich weit geschnitten, damit sich das gleich auf beiden Seiten dehnt. Jedoch kommt es oft vor das eine Seite schwächer ist und eher nachgibt als die andere. Wenn aber so wie bei dir noch ne Bimax geplant ist, ist das relativ wurscht. Denn der Ok wird ja so oder so nochmal versetzt.

Bei mir hatte sich die Rechte Seite viel mehr verschoben als die Linke.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also bei mir sind die Zähne auch nicht symmetrisch auseinander gegangen, die haben sich auch irgendwie verschoben. Und im UK musste ich sogar auf einer Seite mehr drehen, weil sich diese irgendwie nicht so gut öffnete wie die andere

Die Lückengrösse ist meiner Meinung nach auch ganz normal

und das zwischen der Lücke kenne ich, da habe ich heute noch das Gefühl, es fühlt sich nicht gleich an wie sonst überall...

Aber ist ja irgendwie auch klar...

Schau dir mal meine Bilder an, da siehts nicht viel anders aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

also ich war jetzt heute mal bei meinem KFO umd das abklären zu lassen. Er meinte das würde von der Breite her schon fast reichen, ich soll aber trotzdem weiter drehen denn er macht das immer eher etwas breiter weil sich die Seiten eher wieder etwas zusammen ziehen :) 100 Punkte also Ronon :)

Das der Zahn so komisch "raushängt" ist unschön aber auch nicht kritisch meinte er. Er hatte heute gar nicht viel zeit und war sehr gestresst-daher konnte er mir auch nicht alle sachen so gut erklären was ich irgendwie schade fand. ich mein ich bin wirklich verunsichert gewesen. hm...

Naja, also Donnerstag bin ich fertig mit drehen und dann fängt er schon an die lücke wieder zu schließen mit hilfe von neuen drähten. Das freut mich natürlich seeeeehr :)

Danke euch für die antworten...wiedermal geholfen dieses Formum-echt spitze!!!

lg die Marmai

@ Miro: ich find deine Lücke irgendwie kleiner als meine und kann gar nicht glauben das das 1 cm gewesen ist?!

@fish: mensch du musstest aber auch einiges aushalten. sogar UK auch. scheinst ne echt tapfere zu sein :) weiterhin gutes gelingen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, dir wird gerade nach der Drehzeit die Lücke geschlossen??

Normalerweise wartet man da doch einige Wochen, bis sie von selber zu geht und noch ein paar Monaten gibts die Spange...

Meine Lücke ist in 8 Wochen fast zu gegangen und im November erhalte ich dann meine Spange :)

Alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist mein Glück :) Hab ja aus Zeittechnischen Gründen meine spange vorher erhalten, damit wir damit gleich beginnen können. mal sehen, wann werde ich Donnerstag erfahren. Mein KFO meinte auf alle fälle das wir mit dem lückeschluss relativ zügig beginnen würden. also deswegen denke ich das wir keine 8 wochen warten werden. mal sehen :)

Bin gespannt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0