Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Bellissima

Invisalign - Jetzt geht´s los!

Hallo zusammen,

erst einmal möchte ich mich kurz vorstellen: Ich bin 32 Jahre alt, verheiratet und Mama von einer kleinen Tochter (zur Zeit bin ich noch in der Elternzeit) und heute habe ich meine allererste Invisalign Schiene bekommen!!

Meine "schiefen Zähne" v.a. im Oberkiefer haben mich schon immer gestört, dennoch mussten so viele Jahre vergehen, bis ich den Mut aufbrachte, eine Behandlung in Angriff zu nehmen. Die Entscheidung für Invisalign fiel relativ schnell. Eine normale Zahnspange wollte ich aufgrund meines Alters einfach nicht und Lingualtechnik ist bei mir leider nicht möglich. Nach zwei Beratungsterminen, etlichen Gesprächen mit meinem Mann, dem immer wieder Abwägen von Vor- und Nachteilen habe ich mich entschieden, den Weg mit Invisalign zu gehen.

Ich werde im OK 45 Schienen und im UK 17 Schienen benötigen. Es liegt also noch ein langer Weg vor mir! Ich hoffe, ich kann mir in diesem Forum immer wieder mal wertvolle Tipps und Aufmunterung von "LeidensgenossInnen" holen, denn dass mann immer wieder mal mit Problemen zu kämpfen haben wird, kann man hier ja deutlich nachlesen <_< .

Jetzt muss ich das erste Paar Schienen eine Woche zur Gewöhnung tragen, danach kommen die insgesamt 7 Attachments drauf und es geht richtig los. Ich bin sehr aufgeregt, zumal viele von Euch die Attachments ja grässlich finden :( .

Ich freue mich auf einen netten Austausch mit Euch und halte Euch auf dem Laufenden!

Liebe Grüße

Bellissima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo allerseits,

nun ist es also endlich richtig losgegangen mit Invisalign. Am Montag, 31.10., habe ich meine 9 Attachments angeklebt bekommen (bei meinem ersten Beitrag hatte ich mich leider vertan, nicht sieben, sondern neun Attachmenst sind es :mellow: ). Ich lebe also jetzt ziemlich genau eine Woche damit und was soll ich sagen? Es ist o.k.!

Ich bin wirklich überrascht, dass die Attachments wirklich kaum zu sehen sind. Die Farbe ist identisch mit meiner Zahnfarbe und man sieht sie eigentlich nur, wenn mann mich in einem bestimmten Winkel ansieht. Außerdem sind sie ja eh nur sichtbar, wenn man die Schienen grade nicht trägt. Das also als absolut postiver Punkt. Negativ finde ich das Gefühl, einen "Fremdkörper" auf den Zähnen zu haben und dass ich, zumindest im Moment, mit den oberen Zähnen auf ein unteres Attachment beiße, d.h. ich kann nicht mehr so zusammenbeißen wie früher. Somit habe ich mich in den Anfangstagen auch sehr oft in die Backen gebissen, was total unangenehm war, das hat sich aber mittlweile fast gegeben. Gott sei Dank :) !

Ein Thema beschäftigt mich allerdings ziemlich: Auf die angegebenen 22 Stunden komme ich kaum. Essen nimmt bei uns in der Familie einen hohen Stellenwert ein, wir nehmen uns fürs Essen einfach Zeit. Das Abendessen dauert da schon mal ne knappe Stunde. Mit Mittagessen und Morgenkaffee kommen da ganz leicht mind. 3 Stunden zusammen, in denen ich die Schienen nicht trage.

Deshalb würde mich interessieren: Wie klappt das bei Euch?

Das erste Schienepaar trage ich jetzt noch bis nächsten Montag, dann wird das erste Mal gewechselt. Ich bin sehr gespannt. Ich habe mich sehr schwer getan, die Schienen anfangs rein und raus zu tun. Sitzt ja schon ganz schön fest mit den Attachments.

So, jetzt gibt es Mittagessen ;).

Liebe Grüße

Bellissima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hihi, das gleiche Problem mit dem Essen hatte ich auch, da ich ständig am essen bin :)

Nach einer Woche haben sich die Zähne meist schon so gut bewegt, dass die Schienen dann fast schon locker sind. Ich bin auch nicht auf die 22h gekommen. Ev musst die Schienen dann halt ein paar Tage länger tragen, damit die neue dann reinpasst. Bei mir hat die neue Schiene meistens trotzdem gut gepasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo berlino,

na, dann bin ich beruhigt, dass es nicht nur mir so geht ;) ! Ich bin schon gespannt wie sich die zweite Schiene anfühlt, schließlich habe ich das erste Paar ja dann schon drei statt zwei Wochen getragen.

LG

Bellissima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bellissima,

das pendelt sich noch alles ein mit den Schienen, ich habe jetzt bei Schiene 8 meinen Rhytmus schon sehr gut gefunden :D . Am Morgen trinke ich meine 2 Kaffee mit Schiene und fahre dann in die Arbeit. Zum Frühstück nehme ich dann die Schiene raus (putze die Schiene) und verbrauche ca 30 min, dann putze ich meine Zähne und setze die Schiene wieder ein. Am Mittag nehme ich die Schiene raus und spüle sie sehr gut ab und gehe dann zum Essen. Wir haben in der Firma eine italienische Köchin für unser 20 Mann Team und genieße das volle Mittagessen. Nach ca 45 min putze ich wieder meine Zähne, spüle die Schiene nochmal ab und setze sie wieder ein. Am Abend koche ich sehr gerne und genieße mit meinem Mann auch gerne einmal 1 bis 2 Stunden das Abendessen und einem Glas Rotwein. Beim Essen kochen schmecke ich das Essen mit Schiene ab und kurz bevor das Essen fertig ist nehme ich die Schiene raus und putze sie. Damit ist vom abschmecken dann alles wieder aus der Schiene raus und sie ist sauber. Gegen 20 Uhr oder 21 Uhr putze ich mir die Zähne und Schiene wieder rein.

Ich komme auf 2,5 bis 4 Stunden das die Schiene raus ist, weil 3 mal Zähne und 2 Schiene (manchmal 3 mal) putzen zusammen schon mind. 20 min verbrauchen. Besonders bei faserigen Nahrungsmitteln brauchst du noch die Zahnseide, weil durch die größeren Lücken gerne was hängen bleibt. Besonders Rindergehacktes wickelt sich um die Zähne und Attachtments, das Esse ich abends garnicht mehr so gerne. Am nächsten Tag habe ich ein Geschmack im Mund als hätte ich eine Woche lang die Zähne nicht geputzt :o .

In der Anleitung von Invisalign steht das man die Schiene 2 bis 4 Stunden nur rausnehmen soll B) .

Mein Typ: Schiene nicht zu oft putzen sie wird sehr matt durch die Schleifmittel in der Zahnpaste, nach 7 Tagen mit einem Kukis ins Glas säubern (die Kukis nicht für den täglichen Gebrauch nehmen, der Kunststoff kann spröde werden :( ). Wenn die nächste Schiene drin ist mache ich die vorherige Schiene auch nochmal mit Kukis im Glas über Nacht sauber. Sollte mal mit der tragende Schiene etwas sein kannst du deine alte saubere Schiene wieder einsetzen.

In den vier Monaten habe ich 1,5 Kg abgenommen und esse jetzt regelmäßig drei Mahlzeiten, ohne Zwischenmahlzeiten. Vorher habe ich zweimal am Tag gegessen und zwischendurch immer genascht. Ich freue mich jeden Abend auf meine Leckerlis zb. Nüsse oder Lakritze. Das Essen wird noch mehr zum Genuß.

Grüße aus Bayern Silverdistel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Bellissima,

ich mache mir da auch nicht so den Stress mit dem Essen, das will ich doch in Ruhe geniessen. Anfangs habe ich ständig auf die Uhr geguckt, wie lange ich die Schienen rausgenommen habe. Auf die 22h Tragezeit komme ich auch recht selten, das ist dann echt stressig ;-)

Aber auf die 20h minimale Tragedaure komme ich immer, auch wenn ich abends mal die Schienen für 2h rausnehme.

An die Attachments gewöhnt man sich auch irgendwann, anfangs hatten sie noch scharfe Kanten, die nutzen sich aber mit der Zeit ab. Mittlerweile fühlen sie sich fast an wie Teile meiner eigenen Zähne...

Aber ich bin schon der Meinung, das man sie sieht, da ja auch die Schienen an den Stellen, an denen sie sich befinden, Ausbuchtungen haben. Allerdings hat mich bisher noch niemand darauf angesprochen, also kann's nicht so schlimm sein. Oder man wird darauf einfach nicht angesprochen.

Ansonsten bin ich mit den invisalign-Schienen echt zufrieden, ich hätte mir das nicht so einfach vorgestellt!

Alles Gute weiterhin

arzthopper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Silverdistel & Arzthopper,

erstmal ganz lieben Dank für Eure ausführlichen Antworten, es ist schön, wenn man sich mit jemandem austauschen kann!

Erst jetzt fällt mir auf wieviele Male am Tag man einfach irgendetwas in den Mund steckt...hier einen Keks, dort ein Gummibärchen, eine Banane usw. Ich esse nun auch "nur" noch drei Mal am Tag. Dazwischen nix, außer es ist was Besonderes los (Geburtstagskaffee oder so), dann würde ich die Zahnbürste wahrscheinlich mitnehmen. Aber es ist wirklich alles noch am Einspielen, ich hab z.B. auch die Erfahrung gemacht, dass ein Kaffee mit Schienen schon mal geht (wenn man in absehbarer Zeit Zähne und Schiene säubern kann). Ich bin froh, dass Ihr Beide das mit der Zeit auch nicht so eng seht, wenn man Essen genießen will, ist eine Tragedauer von 22 h einfach kaum möglich!

Mich beschäftigt aber schon wieder was anderes: Heute hab ich zum ersten Mal die Schienen gewechselt und habe mich auf unangenehme erste Stunden/Tage eingestellt. Aber...nichts!! Also nicht dass ich auf Schmerzen stehen würde :P , aber ich habe nicht mal ein unangenehmes Druckgefühl. Ich merke keinen Unterschied zu dem ersten Paar Schienen. Das ist doch komisch, oder? Ich meine, es ist schön, wie es ist, aber mir drängt sich der Gedanke auf: Ohne "Schmerzen" auch keine Wirkung.

War das bei Euch bei bestimmten Schienen auch so? Oder hattet Ihr immer wieder Druck oder dergleichen bei einer neuen Schiene?

Ich hab leider erst Mitte Dezember den nächsten Termin beim KFO, um ihn in dieser Angelegenheit auszuquetschen.

LG

Bellissima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bellissima,

der Schienenwechsel ist bei mir auch meistens recht problemlos. Bisher hatte ich nur eine Schiene, die mir mehrere Tage Schmerzen bereitet hat. D.h.das rausnehmen tat im ersten Augenblick weh und hartes Essen beissen war auch nicht so toll. Aber ich bin auch erstaunt das es so schmerzlos abläuft, wenn ich das früher gewusst hätte...

Die Zähne bewegen sich trotzdem sehr gut. Ich merke, das die Abstände zwischen den Backenzähnen größer geworden sind. Aber wirklich was zu sehen gibt es noch nicht :( Aber die vorderen Zähne sind eh erst später dran und sie brauchen den Platz.

Also ist weiterhin fleissig tragen ist angesagt.

Viel Spaß dabei ;)

arzthopper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0