Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Asymetro

"Vertikal wachsender Kiefer" -> Fliehendes Kinn

Hey

also ich bin auf diesen Artikel gestoßen:

http://www.orthotropics.com/languages/germany/index.html

und ganz unten ist ein bild, und ich fand der werdegang des mannes auf dem bild, ist sehr ähnlich mit meinem!!

Früher hatte ich ein schönes markentes kinn (habe extra noch auf alten fotos nachgeschaut) und heute wenn ich mich im spiegel betrachte, bemerke ich dass sich mein kinn immer weiter zurückzieht. auch das mit dem "offenen mund" oder "Verlängerung des Gesichts, die Verdickung der Unterlippe und die Augen und die Nase, die nun hervortreten" -> trifft voll und ganz auf mich zu!!

Der kieferorthopäde riet mir schon als ich klein war eine zahnspange zu tragen, allerdings wollte dies mein vater nicht.... -.- heute leide ich darunter!

Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll. ich werde jetzt 18 und bin somit fast ausgewachsen, und ich merke selber dass es immer schlimmer wird!. Jedenfalls versuche ich jetzt immer meinen mund zu schließen.

Kann man mir überhaupt noch helfen? oder ist alles schon zu spät?

post-9441-0-98224800-1319458610_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Natürlich kann man dir helfen. Erstmal solltest du zu einem KFO gehen. Der dich dann Untersucht. Der wird dir dann sagen was alles notwendig ist bei dir.

Du kannst natürlich dich hier auch ein bisschen durchschlagen um ein Gefühl zu bekommen was alles möglich ist.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok ich denke ich werde mich aufjedemfall mal untersuchen lassen. aber eiigentlich ist mein biss ziemlich gerade (würde ich jetzt mal so sagen) also keine wirkliche fehlstellung! Mein eigentliches problem ist mein kinn. kann mir da der kieferorthopäde trotzdem helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke bei einer Kinnplastik sicherlich nicht. Aber er kann dir sagen ob dein Biss bzw. die Kieferpositionen stimmen. Das würde ich als erstes abklären lassen. Denn wenn du sagst es zieht sich immer weiter nach hinten, wer weiß woran das liegt. Vor allem mit 18 ist man noch sehr jung. Da ist es vielleicht schlauer noch ein paar Jahre zu warten. Bis man wirklich aus dem Wachstum draussen ist. Aber das wird dir alles der KFO erklären. Hoffe ich :-).

Falls mit deinen Kiefern und Zähnen alles stimmen sollte, kannst du dann immer noch zum KFC gehen. Der kann dich dann über eine Kinnplastik beraten.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde auch sagen, dass es auf keinen Fall zu spät, sondern vom Alter her genau richtig ist, eine Behandlung zu starten. Ich habe das gleiche Problem wie Du: fliehendes Kinn, Probleme beim Mundschließen etc. Leider habe ich zunächst andere Wege gesucht - z.B. mit einem Kinnimplantat. Heute weiß ich, dass es der falsche Weg war, weil durch den starken Muskelzug am Kinn das Implantat in den Knochen hineingedrück wurde.

Ich kann Dir nur empfehlen, zunächst einen Kieferchirurgen aufzusuchen - das wäre der absolut richtige Ansprechpartner -, weil eine Wachstumsstörung des Unterkiefers vorliegt. Eine Zahnspange allein kann das Problem nicht lösen. Er wird Dir genau sagen können, was zu tun ist und ob eine kombinierte kieferorthopädische Behandlung gemacht werden muß. Ich habe mir dann vom Kieferchirurgen auch einen guten Kieferorthopäden empfehlen lassen.

Liebe Grüße, Karina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0