scrooge

Kiefer-OP in 3 Monaten ...

Hallo Leute,

kurz zu meiner Person:

21, männlich, sagittale Dysgnathie, Abstand zwischen den Zähen min. 1 cm (vererbte Progenie)

Werde um Kiefer OP mit UK und OK-Verschiebung wohl nicht herumkommen.

Keine schweren optischen Beschwerden, lediglich die Gewissheit, dass ich (wie mein Vater) in zunehmendem Alter Probleme damit kriegen werde.

Bis 15 in KFO-Behandlung gewesen, an Uni-Klinik weitergeleitet worden. Dort gebeten worden mit 21 wiederzukommen, wenn alles ausgewachsen ist.

Bei KFO-Behandlung feste Klammer oben gehabt, später lose Klammer für unten und oben. Seit Jahren aber nicht mehr getragen. :???:

Zurzeit bin ich für ein Jahr im Ausland und kann keine neue KFO-Behandlung machen. Eigentlich hatte ich geplant in meinen 3 freien Monaten von August-Ende Oktober (bis zum Studienbeginn) die ganze OP-Sache über die Bühne zu bringen.

Jetzt musste ich aber feststellen, dass

a) ich wohl erst nochmal eine Zahnspange brauche, wenn ich Marco richtig in den Faq verstanden hab. Vor allem unten im Kiefer steht 1 Zahn arg schief.

B) ich noch die Weisheitszähne drin hab und die wohl erst gezogen werden müssen (außer bei dr. Kates "Bad Homburg Technik"), was wohl mit 6 Monaten warten verbunden ist. Da studiere ich aber schon (hoffe ich zumindest :grin: )

Jetzt die Fragen:

1. Wie seht ihr die Chancen in 1-2 Monaten die KFO-Vorbehandlung durchzuziehen, einen OP-Termin zu bekommen und das ganze durchzuziehen?

Gesamtzeit also 3 Monate...

2. Was mache ich mit den Weisheitszähnen? Führt kein Weg dran vorbei? Muss ich nach Bad Homburg? Hat jmd. eine andere Idee?

3. Kann nicht die Zahnfehlstellungen nach der OP ggf. noch optimiert werden?

Vielen Dank im Voraus,

Der Scrooge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Scrooge,

also mit schiefen Zähnen ist es für den Chirurgen sehr schwer die optimale Kieferposition zu finden. Von daher werden die Zähne vor der Op schon fast optimal eingestellt- hinterher werden nur noch Feineinstellungen gemacht.

Deine Zeitplanung finde ich ehrlich gesagt ziemlich knapp. Bei mir hat das Gutachten für die KK schon sechs Wochen gedauert und all die Termine so knapp zu koordinieren halte ich auch für sehr schwierig.

Wenn du jetzt erst anfängst zu studieren, dann hast du doch demnächst jede Menge Semesterferien in denen du dich operieren lassen kannst! Das wär dann doch alles viel streßfreier, als das jetzt alles so holterdiepolter über die Bühne zu bringen! Versuchen kannst du es ja trotzdem- vielleicht hast du ja Glück und deine Zähne stehen wirklich schon ausreichend gerade!

Lieben Gruß,

Eve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi scrooge!

Sorry, aber ich sehe für dein Vorhaben total schwarz.

1. Problem: KFO Termin vereinbaren! Bei manchen musst du mit

Wartezeiten von 3-4 Wochen rechnen.

2. Problem: Wie Eve schon richtig erkannt hat, lässt sich die Krankenkasse

jede Menge Zeit.

3. Problem: Die Vorbehandlung mit der Zahnspange. Um die wirst du

sicherlich auch nicht rumkommen.

4. Problem: Terminvereinbarung bei Dr. Kater (falls du dich für Bad Homburg entscheidest). Sowohl er als auch andere Chirugen sind

eigentlich für die nächsten 2 Monate so gut wie ausgebucht!

5. Problem: Weißheitszähne! Also ich glaube schon, das die davor

rausmüssen. Sonst besteht die Gefahr eines sog. "Bad-Splittings".

Weiß aber nicht ob das auch für die Bad Homburger Methode gilt.

Würde dir auch empfehlen, in deinem ersten Semester die Vorbehandlung

anzugehen. Die OP könnte dann ja in den Semesterferien stattfinden.

Ich war letztes Jahr Zivi, glaub mir, ich hab mich auch im Nachhinein

schwarz geärgert die ganze Behandlung nicht in der Zeit durchgezogen

zu haben. Bin jetzt im 2. Semester und werde in meinen kommenden

Semesterferien operiert, passt also vom Timing auch ganz gut.

Gruß,

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für euere Antworten (auch wenn ich andere besser gefunden hätte :-? , was nicht die Qualy der Antworten meint).

Ok, aaaaaaaaaaber....

1. Den KFO Termin kann ich doch jetzt schon machen. Dann stiefel ich direkt nach meiner Ankunft in Deutschland dahin.

2. Ich hab 3 Monate nix zu tun. Da kann ich der Krankenkasse doch ganz schön auf den Wecker fallen. Das sollte doch nicht an der Krankenkasse scheitern, oder?

3. Ok, wenn die Zähne zu schief sind zum operieren, kann ichs wohl vergessen.

4. Ok, auch das ist nen Problem. Muss einfach hoffen, dass jmd. nach 1 Monat was frei hat. Muss ja vlt. nicht zwangsläufig der Herr Kater sein.

5. Grumel. Leider sind die nächsten Semesterferien schon verplant. Ich durch mit meiner Band durch Deutschland bis Spanien. Das kann ich nicht absagen ... und würde es schon ganz gerne mit kürzerem Kiefer machen :)

Lieben Gruß,

Der Scrooge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo scrooge,

nimms mir nicht übel, aber deine Zeitplanung kann man nur als Scherz auffassen. Und so wichtig sollten dir deine Zähne doch schon sein, dass du dir dafür ein bißchen mehr Zeit nimmst, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich stubs recht geben.

Wenn du so zu nem KFO gehst, wird der dich sicher fragen, was dir wichtiger ist.

Bei mir waren die Zähne übrigens auch nicht schief. Und trotzdem hab ich vor der OP 10 Monate Spange getragen (bzw trage noch). Und mein KFO meinte bei mir gings sehr schnell, da meine Zahnbögen schon so gut ausgeformt waren.

Ich will dir jetzt nicht auch noch deine Hoffnungen rauben, als ich zum ersten Mal beim KFO war, hoffte ich, dass er mir sagt in einem halben Jahr ist alles vorbei, aber er meinte: Den Zähnen im "erwachsenen" Alter muss man seine Zeit geben, zu schnell ist der pure Stress für sie.

Ich denke du solltest die erst Gedanken machen wie wichtig dir das alles ist.

Viel Glück Andsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei mir waren die Zähne übrigens auch nicht schief. Und trotzdem hab ich vor der OP 10 Monate Spange getragen (bzw trage noch). Und mein KFO meinte bei mir gings sehr schnell, da meine Zahnbögen schon so gut ausgeformt waren.

wenn ich das lese kann ich fast nicht glauben das meine Zähne innerhalb eines Jahres für die OP bereit sein sollen:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ff1977

Das kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen.

Ich will Dir ja keine Angst einjagen, aber hat dein KFO oder KCH schon mal das Thema "Gaumenimplantat" angesprochen.

Ich frage deshalb, da Deine oberen Schneidezähne sehr schräg nach vorne stehen.

Meine tun das auch, aber ich denke bei weitem nicht so als Deine.

Morgen werden meine oberen Schneidezähne mit dem Implantat verbunden um diese nach hinten zu ziehen.

Der Winkel sollte nicht mehr als 20° betragen. Z.Zt. sind es bei mir ca. 42°.

Lies mal meine Zahnspangengeschichte:

http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=536

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Gaumenimplantat" was ist das??????????

soll das ein Festpunkt sein um die Zähne in die gewünschte Richtung zu bewegen:confused:

das mit der Zeitplanung macht mir auch Sorgen da ich aus beruflichen Gründen genau meine Vorstellungen habe wannn ich die OP machen kann und es danach auch noch 6-8 Wochen ruhiger habe wo ich mich regenerieren kann

sollte der Zeitplan dann nicht eingehalten werden müsste ich das ganze um ein Jahr verschieben, wodurch es bestimmt auch teurer werden

meinem KFO weiß das, hat aber trotzdem keine Eile:-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mir dein Gaumenimplantat angeschaut

wenn mein KFO damit auch noch kommt hak ich das ganze glaub eher ab

das letzte Mal hat er gemeint die gute Nachricht wäre das wir meine Zähne schön hinbekommen würden und die schlechte, dass ich dafür 4 Zähne hergeben müsste

ich erwarte eigentlich keine weiteren schlechten Nachrichten mehr

wenn er mir noch welche verschwiegen hat werd ich glaub etwas komisch

und ein Gaumenimplantat würde ich eindeutig zu den schlechten Nachrichten zählen:evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hab mir dein Gaumenimplantat angeschaut

wenn mein KFO damit auch noch kommt hak ich das ganze glaub eher ab

Hi ff1977

Kneifen gilt nicht:!: :!:

Die Sache mit dem Implantat hört sich schlimmer an als es ist. Du weißt ja, der Mensch gewöhnt sich an alles.

Zu Anfang hat es mich ziemlich genervt aber jetzt ist es so als hätte ich das Dingens schon immer. Und es kommt ja auch wieder raus:lol:

Dann laß ich es vergolden und häg es mir um den Hals;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss mal sagen, das was in meinem Gebiss in 10 Monaten gemacht wurde ist irgendie nicht viel, so kommts mir jedenfalls vor. Manchmal hatte ich etwas das gefühl hingehalten zu werden.

Einmal sagte man mir, dass ich die Gummis jetzt nicht mehr tragen solle, dann nach 4 Wochen war meine Front natürlich wieder in der selben Posititon wie schon 8 Wochen vorher. Da meinte de KFO nur, oh, die waren wohl noch nicht stabil genug, das tut mir aber leid. Das heist ich hab wieder die Gummis rein gemacht und nochmal nach 4 Wochen gewartet. Ich glaub ich hätte mind. 3 Monate einsparen können, das ist jedenfalls ,meine persöhnliche Meinung. ich glaub in 10 Monaten ist einiges mehr zu machen.

@ff1977: Schau dir bei den Bildern mal die Modelle von Stubs an, das war auch innerhalb von 10 Monaten, da hat sich echt viel bewegt. Im Vergleich zu mir, hat sich bei mir fast nix getan. Also lass den Kopf net hängen. Und mach dir jetzt net mehr Angst wie nötig.

Durch langes Lesen in diesem Forum und in Internet hat mein KFO schon öfters gefragt ob ich nicht Zahnmedizin studieren möchte, so wie ich mit Fachwörtern um mich schmeis. Was ich damit sagen will, manchmal macht man sich auch mit den Geschichten anderen verrückt, und das unnötig! Wart jetzt mal ab, was für eine Behandlung er dir vorschlägt.

Grüßle Andsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss mal sagen, das was in meinem Gebiss in 10 Monaten gemacht wurde ist irgendie nicht viel, so kommts mir jedenfalls vor. Manchmal hatte ich etwas das gefühl hingehalten zu werden.

Einmal sagte man mir, dass ich die Gummis jetzt nicht mehr tragen solle, dann nach 4 Wochen war meine Front natürlich wieder in der selben Posititon wie schon 8 Wochen vorher. Da meinte de KFO nur, oh, die waren wohl noch nicht stabil genug, das tut mir aber leid. Das heist ich hab wieder die Gummis rein gemacht und nochmal nach 4 Wochen gewartet. Ich glaub ich hätte mind. 3 Monate einsparen können, das ist jedenfalls ,meine persöhnliche Meinung. ich glaub in 10 Monaten ist einiges mehr zu machen.

@ff1977: Schau dir bei den Bildern mal die Modelle von Stubs an, das war auch innerhalb von 10 Monaten, da hat sich echt viel bewegt. Im Vergleich zu mir, hat sich bei mir fast nix getan. Also lass den Kopf net hängen. Und mach dir jetzt net mehr Angst wie nötig.

Durch langes Lesen in diesem Forum und in Internet hat mein KFO schon öfters gefragt ob ich nicht Zahnmedizin studieren möchte, so wie ich mit Fachwörtern um mich schmeis. Was ich damit sagen will, manchmal macht man sich auch mit den Geschichten anderen verrückt, und das unnötig! Wart jetzt mal ab, was für eine Behandlung er dir vorschlägt.

Grüßle Andsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

bin wieder in Deutschland gelandet und hab mich, dank eurer Hilfe, schon darauf eingestellt, dass ich wohl nicht unmittelbar "bearbeitet" werde. Und so kommt es jetzt auch. Komme wohl erst nächstes Jahr in meinen Semesterferien unters Messer. Die Frage ist jetzt nur wo. Wie läuft das mit der Krankenkasse? Kann ich bei mehreren Docs einen Beratungstermin machen und das wird alles bezahlt?

Gruß,

Der Scrooge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Hallo zurück!

Du brauchst eine Überweisung vom KFO oder Zahnarzt dann kannst du dir bei mehreren ein Beratungsgespräch geben lassen. Das ist meiner Meinung nach auch ratsam! Und bei demjenigen bei dem du das beste Gefühl hattest da gehst du dann auch hin:-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden