Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Alfronce

Erfahrungen mit Carriere Distalizer

Hallo,

ich bin 35 Jahre alt und möchte meine Zähne begradigen lassen. Dazu sollen meine Weisheitszähne gezogen und anschließend mit dem Distalizer nach hinten gezogen werden. Im Anschluss werden die Zähne mit Invisalign gerichtet.

Hat jemand Erfahrung mit dem Distalizer und Invisalign?

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Ist der Distalizer hinderlich im Alltag, gerade im Job, wenn man viel sprechen muss?

Wie ist es mit dem Essen und reinigen der Zähne?

Wie oft und wie lange müssen diese Gummis gespannt werden?

Danke und viele Grüße

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi,

ich plage mich derzeit noch nur mit Gummis rum. Aber sollte sich keine Erfolg einstellen, wurde mir von meinem KFO so ein ähnliches Konstrukt "angedroht".

Nachteil wie bei allen Konstruktionen, die sich an den Zähnen abstützen, ist halt, dass der Druck auch Gegendruck erzeugt. Heißt, der Druck auf die oberen Backenzähne wird durch die Gummies als Zug auf die unteren übertragen.

Selbst bei meinen Elastics ist der Zug so groß, dass die unteren Schneidezähne dadurch etwas nach vorn gekippt sind. Was nicht so sein soll, aber wohl unumgänglich ist.

Somit müssen nach dem Distalisieren oben die in Mitleidenschaft gezogenen Zähne unten zurückentwickelt werden.

Ich sehe nicht, wie das bei dem Carrière Distalizer umgangen werde soll.

Eine mögliche Alternative wäre: siehe unten.

Was die Kunststoffschienen angeht: Ich habe mich für Brackets entschieden. Zwei KFO (auch mein derzeitiger) sagten, dass man auch Invisalign verwenden könne. Der jetzige riet aber davon ab, da er den Druck auf die Zähne mittels Brackets besser dosieren könne. Und meine Zähnchen sind immerhin schon "Ü-40" und recht empfindlich.

Aber jeder KFO hat letztlich seine eigene Methode.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Missy,

danke für deine Antwort.

Das auf der Abbildung sieht aus wie ein Distal-Jet. Wie ich das verstanden habe, macht er das gleiche, wie ein Distalizer, nur mit dem Vorteil, dass sich die unteren Zähne nicht verschieben können.

Als Alternative zu Invisalign könnte man Lingualtechnik einsetzen.

Viele Grüße

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0