Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Peter1234

Incognito + GNE in der Schweiz

Hi!

Ich schreibe in solchen Foren normalerweise eigentlich nicht mit, aber irgendwie habe ich bei diesem Thema so ein wenig ein Mitteilungsbedürfnis und niemanden, mit dem man so richtig darüber sprechen kann. Ich nehme an, die Meisten von euch kennen das :) Also schreibe ich hier einfach mal meine Vorgeschichte nieder. Und wenn niemand darauf antwortet, les ich's in 10 Jahren und lache mit schönsten Zähnen darüber. Aber genug Rechtfertigung nun.

Als Teenager hatte ich schon mal eine lange Behandlung weil mein Kiefer sehr eng war und mein Kinn sehr weit zurück liegt. Insgesamt wurden mir jedenfalls 16 Zähne (12 Milch und 4 bleibende) gezogen und ich hatte einige Jahre eine Spange. Richtig was gebracht hat das aber nicht, und mit 16 hab ich's dann abgebrochen.

Anfangs Jahr bin ich zu einem KFO welcher mir empfohlen wurde und mir gleich ziemlich gepasst hat. Relativ jung, guter Abschluss und Auszeichnungen, modernste Praxis, hübsches Personal (ehm...) und wirkt immer sehr kompetent. Jedenfalls habe ich dann den Plan und einen Kostenvoranschlag erhalten. Ich habe mich für eine Incognito entschieden, dazu kommt ziemlich sicher noch eine GNE, und am Schluss (in 1.5 - 2 Jahren) eine UV Vorverschiebung mit Kinnplastik. Zahlen muss ich das alles selbst, und ich erwähne hier lieber nicht öffentlich was das alles kostet (PN bei Interesse). Der Gedanke ist jedenfalls aufgekommen, ob ich mein Selbstvertrauen nicht doch billiger mit einem Sportwagen aufbessern könnte...

Am 2.11. geht es jedenfalls los mit der Linugalspange und wohl einen Monat später die GNE. Natürlich kommen jetzt die Zweifel auf: Ist das wirklich nötig? Bisher ging es ja auch ohne? Störts mich wirklich oder hat sich die Psyche nur darauf festgenagelt weil man andere Probleme hat? Schlussendlich habe ich mir dann aber gesagt, dass ich, wenn ich es jetzt mache, ich mit 30 ganz fertig sein werde.

Anyway, viele Berichte hier drin haben mir echt sehr geholfen, um ein realistisches Bild von der Sache zu erhalten - danke dafür! Und nun geht's bei mir auch bald los, und wenn es jemanden interessiert, poste ich in nächster Zeit gerne einige Updates und mache ein paar Fotos.

Bis dahin - tschau zäme :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Michael

Cool, wieder mal ein Schweizer. Also mir geht es genau so wie dir. Ich hatte auch jahrelang diverse Spangen, aber genützt hat es nicht wirklich viel. Trotz dentaler Kompensation ist ein ordentlicher Überbiss mit fliehendem Kinn geblieben. Habe mich dann vor 2 Jahren entschieden mich operieren zu lassen, weil es mich optisch störte, funktionell nicht alles 100 % passte und ich auch muskuläre Beschwerden mit der Kau- und Nackenmuskulatur hatte. Tja ich muss leider auch alles selbst bezahlen :(

Eigentlich wäre meine Fehlstellung ja so schlimm gewesen, dass die IV die Kosten bis zum 20 Lebensjahr übernehmen hätte müssen (und danach die Krankenkasse), aber mein früherer KFO hat immer gemeint, dass die Fehlstellung für IV nicht genug schlimm wäre (man muss ja so gewisse Winkelwerte erreichen). Eigentlich hätte ich die Kriterien erfüllt, was er aber nie genau überprüft hat oder einfach verschwiegen hat und meine Eltern haben ihm leider geglaubt und das nicht überprüfen lassen. Tja und da ich darum nie bei der IV angemeldet war, muss jetzt auch die KK nicht bezahlen *hmpf*. Naja vielleicht wäre ich sogar im recht, aber auf eine Klage mag ich nicht echt nicht einlassen, zumal die Chancen relativ gering sind, da es auch schon ein paar Bundesgerichtsentscheide ähnlicher Fälle gibt. Und so was brauch auch unheimlich viele Nerven und Zeit. Und Zeit ist bekanntlich Geld B)

Du warst also früher auch kein IV Fall oder? Denn sonst könntest du ev. erzwingen, dass jetzt die KK bezahlen muss. Aber da du die Behandlung damals freiwillig abgebrochen hast, wirst du fast keine Chancen haben.

Wo bist du denn in Behandlung, KFO und KC mässig?

Ich hatte vor 4 Wochen die Bimax. UK VV + Impaktion OK, Verbreiterung und Rotation OK. Das Kinn hätte auch noch gemacht werden sollen, ging aber dann doch nicht. Das muss ich jetzt in einer zweiten OP machen lassen. Kannst ja mal in meinem Profil und in meinen Themen stöbern. Findest Informationen zu meinen Chirurgen, KFO, der Operation und Bilder. Falls du Fragen hast, darfst du mir auch gerne eine PN schicken.

Haha in diesem Forum darfst du schon erwähnen wie teuer das es ist. Die Leute hier wissen in etwa wie viel es Kostet und dass es in der Schweiz extrem teuer ist. Ich würde es lieber in deinem Umfeld (Freunde und Bekannte) nicht erwähnen, denn da kommt ganz schnell ganz viel Neid und Unverständnis auf. Ich finde das zwar total doof, denn die einen leisten sich eben ein schickes Auto und wir leisten uns halt eine Kiefer-OP die uns einen funktionell perfekten Biss und ein schönes Gesicht ermöglicht. Jedem das Seine ;)

Würde mich schon interessieren wie dein Biss und dein Profil so aussieht. Her mit den Bildern :D

Liebe Grüsse

Berlino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

Habe mir als Morgenlektuere im Zug gerade mal deine Geschichte durchgelesen. Ist ja alles gut gegangen nach ein paar Startschwierigkeiten, glueckwunsch :)

Ja, du hast ganz recht, ich war damals auch knapp kein IV Fall und meine Eltern haben das selbst bezahlt. Mittlerwile bin ich locker ueber den Grenzwerten, aber das bringt ja jetzt nichts mehr. Ich habs darum auch nicht waehrend dem Studium gemacht, als ich eigentlich noch schoen Zeit hatte um auch mal 4 Wochen zu Hause zu bleiben, sondern erst jetzt, wo ich's selber zahlen kann. Bloedes System.

Mein KFO ist aus XXX und mein KFC ist derjenige vom XXX da. Ehrlich gesagt habe ich mich da gar nicht gross so umgeschaut und ich weiss auch all meine Daten und Diagnosen gar nicht. Nachdem ich im Forum mal ein bisschen gelesen habe fuehle ich mich ungefaehr wie am Morgen einer Pruefung wenn man mit seinen Mitstudenten diskutiert und merkt das alle anderen mehr gelernt haben :) Aber egal, hab ja dann doch immer alles bestanden :P

Werd mir definitiv diese Sachen mitgeben lassen wenn ich am Mittwoch das Ding bekomme. Und vorher futtere ich mir dieses Wochenende jetzt noch ein paar Kilos an!

gruss

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wiedermal jemand aus der Schweiz und dann noch aus der Umgebung :)

Wünsche dir alles Gute und die GNE ist wirklich kein Problem, dass schaffst du :)

Ah ich glaube der KFC von Aarau hat auch bei mir mitoperiert, war jedoch glaube ich einer aus der Hirslanden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

Ja, super das System in der Schweiz :angry:

Ich hätte echt vor dem 20. Lebensjahr noch zu einem anderen KFO gehen sollen, und das alles überprüfen lassen. Meine Behandlung beim alten KFO wurde mit 16 abgeschlossen mit dem Kommentar: "Mehr kann ich nicht für sie tun, das bekommt man nicht besser hin. Wenn es sie später stört oder sie Beschwerden bekommen, dann müssen sie halt operieren." Kein Wort davon, dass ich dann alles selbst bezahlen muss, und dass die IV nur bis 20 bezahlt.

Ja voll doof, dass du die Behandlung mit 16 abgebrochen hast und danach vor dem 20. Lebensjahr nicht nochmals zu einem KFO gegangen bist.

Aber eben, du hast wahrscheinlich auch nicht an so Sachen wie die Kosten etc. gedacht. Aber ist schon krass, denn Leute die das nötige Kleingeld nicht haben, könnend dann einfach nichts mehr machen lassen. Ich meine es gibt genug Leute für die es schwer ist so eine Summe zusammen zu sparen. Die müssen dann weiterhin mit der Fehlstellung leben.

Meine beste Freundin, wurde vor 12 Jahren auch in Aarau operiert. Da der Aarauer Arzt zu ihrem OP Termin aber in den Ferien war, wurde sie von Dr. Rohner operiert, der damals in Basel an der Uniklinik war. Mittlerweile ist er an der Hirslanden in Aarau. Der arbeitet jetzt aber mehr im Bereich rekonstruktive Chirurgie. Der hat damals auch den Russen dem ein Bär das Gesicht weggebissen hat operiert und ihm ein neues Gesicht gegeben.

Hahah jaja am Anfang weiss man noch nicht so viel zu Kiefer-OPs und so. Ich hatte da einen Vorteil, da eben meine beste Freundin, sowie mein Ex beide die Kiefer operieren mussten und ich daher bestens Bescheid wusste. Darum ist meine Wahl auch relativ schnell auf meinen jetzigen Chirurgen gefallen, da ich ja schon jemanden kannte der von ihm operiert wurde. Ich war genau in der Zeit als mein Ex die Behandlung und OP hatte mit ihm zusammen und konnte natürlich alles miterleben.

Na du wirst dich schon an die Spange gewöhnen. Obwohl die Lingualspange glaube ich eine rechte Angewöhnungszeit braucht. Uiii und dann schon einen Monat später die GNE? Naja ist ja eigentlich klar. Die muss ja gemacht werden, damit überhaupt genug Platz ist um die Zähne in die richtige Position zu bringen. Die GNE Apparatur ist wohl nicht so lustig, aber an das wirst du dich auch gewöhnen!

Wünsch dir alles Gute für die Behandlung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schweizer!

Tja - das leidige Thema Geld. Ich bin zwar Deutscher, muss aber die Hälfte auch selbst zahlen, weil meine PKV alles ablehnt.

KO Behandlung wird ca. 7t€ kosten (normale Brackets), die OP (UK VV) um die 8t€.

Für einen Sportwagen reicht es nicht, trotzdem der Hammer.

Liebe Grüße

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@berlino: Ja, das mit der IV hat mir damals auch niemand erklaert. Und wow, du konntest das schon bei zwei anderen beobachten und hast dich trotzdem dafuer entschieden? Spricht ja dann doch fuers Ergebnis.

@fish: Danke schoen! Mein KFC ist der aus dem Kantonsspital, Hirslanden ist leider noch viel teurer.

Nun ist das Ding jedenfalls drin und ich sitze schon wieder im Buero. Heute um 8 Uhr hin, danach nochmals gereingt und sandgestrahlt und dann die Brackets oben und unten aufgeklebet. Danach wurde der Gaumen betauebt und schon mal die beiden Stifte fuer die GNE Apparatur reingedreht, sowie Gummis in den Zwischenrauemen der Zaehne an der diese dann haengt. Danach zum Abschluss noch ein erster Draht im UK und natuerlich die Bedienungsanleitung fuer alles :)

Richtig schmerzhaft war eigentlich nichts davon, ich fand all die Apparaturen eigentlich eher ziemlich absurd und musste gleich mal ueber meine neue Aussprache lachen. Wird mir dann schon noch verleiden...

Ich hab mit dem KFO auch noch einmal ueber die GNE besprochen und momentan sieht es so aus, dass er (in Absprache mit dem Chirurgen) es ohne OP probiert. Ich bin zwar schon viel zu alt dafuer und es wird wohl ziemlich spannen und die Chance ist eher klein, aber ein Versuch sei's wohl wert und sonst wuerde ich extrem schnell einen Termin erhalten um da mit dem Messer (oder einer Saege? oder Hammer und Meissel?) nachzuhelfen. Mir waers natuerlich recht wenn mans ohne hinkriegt, rein finanziell und der Arbeitsunfaehigkeit etc.

So, und jetzt habe ich zwar einen riesen Hunger aber irgendwie Schiss davor essen zu gehen und danach mal alles zu reinigen. Vorallem auch die Stifte im Gaumen die nun so langsam schmerzen.

Ach, und "Kein Alkohol in den ersten Tagen". Bis Samstag halte ich's wohl aus aber dann hab ich's glaube ich noetig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis jetzt echt 0 Probleme. 10 Stunden geschlafen, keine wunde Zunge, keine Schmerzen, gerade ganz normal gegessen, putzen dauert zwar recht lange aber klappt auch immer besser und die S und Z hören sich zwar für mich noch recht seltsam an, aber niemand hat was gesagt der's nicht wusste.

Das nur mal als Ausgleich zu all den Horrorstories hier :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei froh :) da hast du wohl echt super Glück!!!!

Weiterhin so viel Erfolg und hoffe für dich, dass dus ohne OP hin kriegst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag 7 meines Metallgefaengnis :) Heute kurze Nachkontrolle beim KFO und Abdruck fuer die QH.

Die Spange selber ist soweit immer noch ganz angenehm, aber ich freu mich trotzdem schon mal darauf irgendwann mal wieder mit leerem Mund aufzuwachen. Die Zaehne im UK sind auch oefters recht empfindlich weil sie sich doch probieren zu verschieben, aber so richtig sehe ich da gar keinen Platz wo sie hin koennen.

Am Morgen geht's auch ganz gut mit Sprechen, aber wenn die Zunge abends muede wird, rede ich wie mit ner Kartoffel im Mund. Muss mich auch oefters mal wiederholen wenn jemand was nicht versteht, also bilde ich's mir sicher nicht nur ein.

Putzen geht dafuer immer wie besser (Oral-B 5000 mit Funkdisplay!). Zahnseide geht dafuer gar nicht mehr, dazu sind die Zwischenraeume viel zu eng und wenn's mal passt schmerzts extrem. Und zwischen den Brackets einfaedeln kriege ich irgendwie auch nicht hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bah, gerade die GNE Apparatur eingesetzt bekommen. Das Ding braucht ja mal muehsam viel Platz, da ist eine Incognito ja harmlos dagegen. Wie man damit schlucken oder sprechen kann ist mir gerade noch nicht klar, aber man gewoehnt sich ja an alles...

Die Aussage meines KFO "Ich glaube nicht, dass das bei ihnen ohne OP funktionieren wird" ist auch nicht unbedingt motivierend. Wenn das funktionieren wuerde waers wohl ein Fall fuer die Geschichtsbuecher. Aber ich drehe halt mal 3 mal taeglich bis Sonntag und schaue ob sich da ne Luecke auftut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon lange nichts mehr geschrieben hier... Die GNE ohne Op hat natürlich nicht funktioniert, also komm ich morgen um 11:00 unter die Säge. Ich hoffe ich kann danach so schnell wie möglich weg, fühle mich hier nicht besonders wohl. Ist auch keine spezielle Kieferabteilung.

Na ja, wird schon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Michael

Schade hat es mit der GNE ohne OP nicht funktioniert! Du wirst die OP schon gut überstehen!

Wirst du nicht im KSA operiert? Die haben eigentlich schon eine Kieferchirurgische Abteilung. Meine beste Freundin hat auch in Aarau operiert und lag auf der Kieferchirurgischen Station. Aber die wird auch von anderen Patienten belegt, wenn andere Stationen voll sind. Meine Mutter lag nach ihrer Nieren OP auch auf dieser Station und neben ihr eine alte Dame, der ein Gefäss in der Nase geplatzt war. Die haben wohl nicht sooo viel Fälle von Kiefer OPs, dass die Station nur mit denen gefüllt werden könnte.

Viel Glück für die OP morgen und gute Erholung danach!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gerade verwacht...huiii

alles bestens soweit!

@Berlino: jep, Stock 8 ist Kiefer und Unfall. Hat aber glaube ich nur eine andere Kieferpatientin hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, jetzt ist mir beim ersten mal Zähneputzen nach der OP ein bracket im UK abgefallen. War wohl geschwächt von der OP irgendwie.

Natürlich ist der KFO noch genau bis morgens um 12:00 da, ansonsten muss ich das bis am 3. Januar (!) mit Wachs abdecken.

Edit: Uff, Visite war da, kann morgen um 09:00 gehen. Halt's langsam eh nicht mehr aus hier. Wie könnt ihr Deutschen nur immer so lange im Spital bleiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juhui, zu hause! Das ziehen der Nasentamponade war noch ziemlich unangenehm, aber ansonsten alles bestens.

Habe noch eine Weile mit meinem KFO über der Anleitung für die Superscrew gehirnt (er nimmt normalerweise eine andere Apparatur) und sind darauf gekommen, dass ich verteilt über 24 Tage insgesamt 72 mal drehen muss, was dann einer Dehnung von 1.2 Centimetern entspricht. Das gibt ja eine schöne Zahnlücke...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass du pünktlich vor Weihnachten wieder zu Hause bist. Aber mit dem Festtagsbraten wird es wohl nichts :mellow:

Hihi ich kann mir das gerade bildlich vorstellen wie ihr die Anleitung studiert habt und gehirnt habt wie oft du jetzt drehen musst :251::11:

Wow, 1.2 cm ist echt nicht wenig, aber die Lücke wird sich bestimmt schnell von selbst schliessen, wenn du nicht mehr drehen musst.

Wünsche dir trotz dem eingeschränkten Essen frohe und genussreiche Festtage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile bin ich ueber eine Woche am drehen und es hat auch schon eine schoene Zahnluecke ergeben. Leider oeffnet sich das ganze voellig einseitig, die linke Haelfte bleibt stehen und die Rechte schiebt sich langsam uebers Ziel hinaus. Spuere auch selber, dass es z.bsp. beim Gaehnen rechts noch Spannung hat, waehrend links gar nichts passiert. Der Assistenzarzt vom KFC den ich gestern gesehen habe wusste natuerlich auch nicht ob das was macht, und den KFO sehe ich dann montags wieder. Hoffe der Eindruck tauescht, aber ich mache oefters Fotos und da sieht man das schon...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0