Steffi.

Home Bleaching

Hallo. :113:

Wie schon das Thema sagt geht es um Home Bleaching.

Einige Freundinnen von mir sind davon total begeistert und wenn ich mit meinem Behandlung in vielen Jahre zu ende bin, möchte ich das auch in Angriff nehmen.

Die Beschreibung

von meinen Freundinnen kling auch wirklich sehr einfach. Bekommen tut man es bei eBay für ca. 20 €. Enthalten ist einmal dieses Bleaching Gel, dann 2 Bleaching Schienen ein Fluid was man nach den 10 Tagen aufträgt, damit es länger hält und dazu noch eine Paste zum Zähneputzen.

Zur Anwendung.

Man muss die Schienen für paar Sekunden in kochendes Wasser halten, dann in den Mund und es versuchen fest zu saugen, damit man dann ein Abdruck von den Zähnen bekommt. Dann einfach von dem Gel was in die Schiene geben und rein damit. Das ganze muss man 10 Tage lang machen, für bis zu 4 Stunden am Tag.

Meine Freundinnen mache es alle halbes Jahr. Sie sagen, das es natürlich nicht so blitze blank danach ist wie von einem Zahnarzt, aber sie wäre wohl super zufrieden damit. Auch muss man dann nicht mehr das ganze Set sich kaufen, sondern nur das Gel.

Ob es wirklich gut wäre, habe sie natürlich nicht bei ihrer Zahnärztin gefragt.

Jetzt ist meine Frage, ob andere auch schon mit dem Home Bleaching direkt Erfahrungen gemacht haben ?

Ob gute oder schlechte. Oder ob man genau weiß, wie gut es wirklich den Zähnen tut.

Wenn ich es richtig bei meinem Zahnarzt machen lasse, kann mir einer ca. sagen wie viel € es kosten wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich würde sowas auch gerne machen nur hieß es von meinem zahnarzt das selbst das Bleaching beim zahnarzt gift ist.also für leute wie mich mit einem zu dünnen und geschwächten zahnschmelz ist davon wohl dringend abzuraten. Man zerstört damit die natüprliche schutzhülle und Karies sind früher oder später dei folge.

Von einer bekannten von mir gab´s ein böses erwachen nach so einer bleaching aktion zu hause: Ihre zähne waren anschließend für knapp ein jahr mega fleckig...dah echt nicht so pralle aus.

denke ich werd das lieber lassen auch wenn es natürlich seeeehr verlockend ist so schöne weiße beisserchen zu haben, ganz klar!

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mein bester Kumpel ist Zahnarzt. Wir hatten mal das Thema Bleaching. Er macht das in seiner Praxis aber nur ungern. Klar wenn ein Patient das definitiv will, wird es gemacht. Aber er rät davon ab. Denn es schadet den Zähnen. Ist nichts anderes als irgendwelche Säuren. Ich kann ihn nochmal genau fragen, denn das Thema hatten wir vor Jahren mal besprochen.

Vor allem daheim würde ich das nicht machen. Wenn man es wenigstens beim Zahnarzt macht schaut er sich vorher die Zähne an und kann wenn es wirklich hart auf hart kommt dazwischen gehen und sagen wann es zu Zahnschäden kommen kann.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steffi ,

Ich kann mich den Anderen nur anschliessen,würde Dich davon auf jeden Fall abraten.

Ich habe vor ca.fünf Jahren auch so ein Home Set mal aus der Drogerie gekauft.Zwei schienen und das Gel dazu...

Nach der Anwendung hatte ich zwar super schöne weisse Zähne ,aber anschliessend wurden drei Zähne super empfindlich,und das Zahnfleisch hat sich etwas zurückgebildet.Folge,freiliegende Zahnhälse...die drei Zähne sind bis Heute schmerzempfindlich.

Wenn du das unnbedingt machen möchtest,dann lass es auf jeden Fall beim Zahnarzt machen.

Alles gute ,

Zahnfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe das bei einem zahnarzt machen lassen, der jedoch darauf spezialisiert war und dennoch ehrlich geblieben ist. er riet mir erst zu home bleaching (schienen würden in der praxis angefertigt werden, auf maß) da dies nicht so aggressiv sei wie das bleaching in office. ich habe mich dennoch für das bleaching vor ort entschieden, da ich es einfach hinter mich bringen wollte. die kosten waren gleich, inklusive zahnreinigung, sonst schlägt das bleaching nicht an.

es war sehr unangenehm, aber innerhalb von 24std war dieser "schmerz" (super empfindliche zähne) wieder weg. man muss mindestens 3 tage auf färbende lebensmittel verzichten (kaffee, curry, tomate usw..)

risiken sind vor allem empfindliche zähne und dass es keine garantie dafür gibt, dass überhaupt eine aufhellung vonstatten geht.

dieser zahnarzt hat mir angeboten, in einem halben jahr kostenlos eine schiene anfertigen zu lassen, damit ich nochmal "nach-hellen" kann. alles in allem war die behandlung und beratung sehr kompetent, ich wusste also worauf ich mich einließ und habe auch die schmerzen währendessen in kauf genommen, denn nun habe ich weiße zähne :)

ich sagte mir, nichts ist schlimmer als eine bimax ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Miro: Der Wirkstoff der die Zähne aufhellt ist Wasserstoffperoxid (H2O2).

Bei Homebleaching ist die Konzentration geringer, darum muss das Gel länger auf den Zähne bleiben und die Prozedur öfter wiederholt werden biss das Ergebnis gut ist.

Gute Bleachingmittel sind pH-neutral. Sie sollten auf keinen Fall im sauern Bereich sein, da sonst der Zahnschmelz aufgeraut wird und so erstens erhöhte Kariesanfälligkeit entsteht und sich die Zähne auch wieder schneller verfärben. Beim Homebleaching sollte man also darauf schauen dass die Paste pH-neutral ist und vom Zahnarzt ist eigentlich zu erwarten, dass er eine gute verwendet.

Ich lasse mir die Zähne nach der Behandlung vermutlich auch bleichen. Aber nur die 3er und 4er. Der Rest ist nämlich recht weiss, nur diese haben sich gelblich verfärbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@berlino: Wasserstoffperoxid IST eine Säure, zwar eine sehr schwache, aber eine Säure. Der Irrglaube kommt daher, dass sie stark ätzend ist und ein sehr starkes Oxidationsmittel. Also keineswegs ungefährlich. Wer mal Haare damit blondiert hat und etwas auf die Haut bekam weiss, dass es juckt, brennt und gur rot wird. Auch in der Wunddesinfektion mit einer 3%igen Lösung blubbert es "tolle kleine Bläschen" auf der Wunde.

Aber es kann auch Carbamidperoxid benutz werden, es ist auch eine Persäure und ein starkes Oxidationsmittel. Für gewöhnlich findet diese ihren Einsatz aber eher beim Homebleaching (nur im englischen wiki gibt es einen kleinen Eintrag bei Carbamide peroxide) da sie "sanfter" ist.

Selbst beim Homebleaching, das nicht über den Zahnarzt selber läuft sollte man sich vorher beraten lassen, wie hier schon einige gesagt haben. Eben weil keine Füllungen undicht sein dürfen und nur ein Zahnarzt einschätzen kann wie hoch das Risiko von freiliegenden Zahnhälsen ist. Auch erkennt der Zahnarzt mit so einem Lichttest, den er machen kann wie gut mineralisiert der Zahnschmelz ist und kann ggf vom bleaching abraten.

lg nomi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wasserstoffperoxid ist eine SCHWACHE Säure und gegenüber anderen Stoffen hauptsächlich ein Oxidationsmittel. Klar kann es auch als Säure agieren, aber auch Wasser kann das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*zustimm*

Wollte da jetzt wirklich keinen chemischen Stein lostreten. Einig sind wir uns ja, dass Peroxide ätzend sind und man seinen Zahnarzt vorher hoffentlich um Rat fragt, auch, wenn man sich für ein Homebleachingset von der elektronischen Insel ohne ZA-Aufsicht entscheidet. :6:

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab übrigens gerade auf der Homepage eine Zahnarztes in unserer Nähe gelesen, dass die kein In Office Bleaching machen, sondern nur Homebleaching. Sie machen die Schienen für die Patienten und geben die Paste mit. Ist scheinbar schonender, weil die Konzentration des Wasserstoffperoxids dann nicht so hoch sein muss, wie beim In Office Bleaching.

Ich würde das aber echt nicht einfach in der Apotheke oder Drogerie kaufen, sondern schon unter Kontrolle des Zahnarztes machen. Aber jedem das seine. Mir sind meine Zähne zu schade, als dass ich sie unnötig kaputt machen möchte. Da macht man eine Kiefer OP etc. (ich bezahl dafür auch noch viel) und dann ruiniert man sich seine Zähne mit irgendeinem Homebleaching Set aus dem Internet oder der Drogerie? :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank für die vielen Antworten.

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, es ganz zu lassen. Auch nicht beim Zahnarzt. Meine Zähne an sich finde ich auch nicht schrecklich dunkel, da ich eh nicht Rauche oder Kaffee trinke.

Meine Zähne machen in Moment schon so viel durch, dann noch die Kiefer OP's, dann wäre ich ja wirklich dumm wie berlino schon sagte.. und man ruiniert sich die Zähne mit so etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde nach meiner OP Wasserstoffperoxid zum spülen gegeben, soll angeblich eine reinigende Wirkung haben. Ich hab mir eingeblidet nach der OP weißere Zähne zu haben als vorher, möglicherweise hängt das dann auch mit dem Wasserstoffperoxid zusammen das die auch immer für die Reinigung der Nähte verwendet haben. Ich geh also mal davon aus das Wasserstoffperoxid nicht so schädlich für die Zähne ist. :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*räusper* naja in der Apotheke bekommt man 3%ige Lösung zum Spülen die wohlgemerkt nochmal verdünnt werden soll(1zu10 wohlgemerkt)! Das sind also komplett andere Konzentrationen, man kann sich mit verdünnter Salzsäure die Hände waschen, aber in höheren Konzentrationen äzt es einem die Haut kaputt und das ratz fatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na wie sagte Paracelsus so schön? "Allein die Menge macht das Gift!"

Selbst mit zu viel Wasser trinken kann man sich umbringen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, vor ein paar Jahren habe ich mal Strips und son Zeugs zum Aufpinseln ausprobiert.

Nach je drei Tagen waren meine Zähne dann so kälteempfindlich, dass ich das Zeug weggeworfen habe, egal welches.

Habs aufgegeben, zumal mein Zahnarzt mir mal meine - objektive - Zahnfarbe auf seiner Scala gezeigt hat und meinte, es sei nur mein subjektiver Eindruck, dass meine Zähne gelb seien.

Tja, Fazit: Erst mal mit dem Arzt sprechen.

Und all das Billigzeugs (was leider gar nicht sooo billig ist) aus der Drogerie taugt eh nix. Wie die Stiftung Warentest immer wieder bestätigt.

Glaub bloss nicht diesen "Vergleichsversuchen" der privaten TV-Sender. Objektivität geht anders...

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Corinna,

ich habe vor einigen Wochen die White Stripes mal ausprobiert und ich fands echt super. Das Anbringen war leicht (hab aber auch ne Lingualspange) und man sah tatsächlich eine deutliche Verbesserung. Meinen Freunden ist der Unterschied auch aufgefallen.

Um die Zähne nicht all zu sehr zu schaden habe ich mir auch Elmex-Gele besorgt, dass ist gut für den Zahnschmelz. Ich habe auch keine unerwünschten Nebenwirkungen wie emfpindlichere Zähne bekommen. Wobei laut Packungsbeilage wohl Kälteempfindlichkeit normal sein soll, wenn diese auftritt.

Alos ich werde die Streifen jetzt einmal im Jahr nehmen, da mir das professionelle Bleaching zu teuer ist.

Viele Grüße,

Drahti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

oh jaaaa, ein schönes weisses Lächeln hätte ich auch gerne, wenn ich alles hinter mir habe :)

Ich weiss noch nicht, ob ich es mit einem Home-Bleaching versuchen werde, oder aber zu meinem ZA gehe und es dort machen lasse.

Ich benutze auch seit Jahren Zahncreme mit Whitening Effekt...konnte aber nie eine große Veränderung feststellen :unsure:

Naja aber auch keine Verschlechterung :D

LG Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch mal eine Zeit lang mit dem Gedanken gespielt. Lasse es aber sein. Meine Zähne sind schon weiss genug (nach der ganze Zahnspangenprozedur auch nicht dunkler/gelber geworden) und wer will schon rumlaufen wie Nadja abd el Farrag? Lieber einen Hauch dunklere, dafür aber gesunde Zähne als vabang spielen. Was es mit den Zähnen auf Dauer macht, weisst doch keiner; hängt auch individuell von der Struktur des Knochens ab.

Kann aber jeder machen wie er möchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab noch die White Stripes von Blend-a-Med daheim. Die konnte ich aber dann nicht nutzen, weil Probleme mit der losen Spange hatte.

Aber ich glaub die verfallen jetzt auch.

 

So was ich gehört habe, sollten die ganz gut funktionieren, sind aber inzwischen auch nicht mehr im erkauf.

 

MFG

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mal die Whitening Stripes, ich fand die klappten schon recht sichtbar, aber keine ahnung warums die jetzt nicht mehr gibt, jetzt hab ichs halt mal mit Alternativen ausprobiert, Drogeriesachen und Zahnpasten klappten aber leider garnicht. Am nahesten kamen noch solche Sticks an wirksamkeit und aufhellung bis jetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleaching at home ist eine gefährliche Anwendung, die nicht nur die Zähne schädigen kann, sondern auch das Zahnfleisch!

 

Deswegen gibt es auch die Bleaching-Streifen nicht mehr. Solche Bleaching-Methoden sind verboten worden.

 

Durch die aggressiven Säuren kann es zur Verätzung des Zahnfleisches kommen und zu nekrotischem Gewebe. Die Folge Entzündungen und Rückgang des Zahnfleisches.

 

Wenn jemand unbedingt seine Zähne aufhellen möchte, dann bitte bei einem Fachmann (Zahnarzt etc.) der zum Schutz des Zahnfleisches eine Barriere aufbringen kann und mit professionellen Geräten/ Methoden arbeitet.

 

Es gibt Schienen die bekommt man beim Zahnarzt und unter den Augen/ Kontrolle des Zahnarztes kann man diese auch at home anwenden.

Das ist die "weichere" Variante.

Ansonsten gibt es das Booster- Bleaching beim Fachmann, welches die Zähne aufhellt und einmal ohne Wiederholung gemacht wird (muss aber auch irgendwann wiederholt werden, da die Zähne wieder dunkler werden).

 

Gesund ist aber insgesamt alles nicht unbedingt. Und wer eh schon angegriffene Zähne hat, sollte es bleiben lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden