Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Karla

Zähne wackeln im UK

Hallo, Ihr Lieben!

Und immer wieder tuen sich bei der kieferorthopädischen Behandlung neue Abgründe auf, die nicht vorhersehbar sind.

Im UK sind bei mir 4 Frontzähne sehr locker, sie federn hin und her wie eine Birke im Wind. Die Zähne tuen aber beim Abbeizen und Kauen nicht weh. Auf dem Röntgenbild ist um die Wurzel ein schwarzer Rand zu sehen.

Nun war ich bereits beim Zahnarzt, der wollte mir gleich 6 Zähne ziehen, 2 Weißheitszähne und die 4 Wackelkandidaten.

Er möchte am liebsten gleich los legen, er gibt den Übeltätern überhaupt keine Chance.

Vor 4 Monaten hatte der Kieferothopäde mir den stärksten Bogen gleich eingebaut, den es in der Kieferothopädie gibt. Seit dem wackeln sie eben. Ich bin jetzt bei einer Kieferorthopädin, sie hat einen schwächeren Bogen genommen und läßt die Zähne in Ruhe.

Meine Frage:

Wieviele Monate kann man hoffen, dass die Zähne wieder fest werden bzw. ab wann kann ich die Zähne vergessen bzw. wann macht es Sinn sie zum Ziehen frei zu geben? Wie gesagt, sie sind jetzt 4 Monate durch den starken Bogen bewegt worden.

Leider hänge ich sehr an meinen echten Zähnen. Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass ich durch die kieferorthopädische Behandlung 6 Zähne verlieren soll.

Seit dem ich einen Tag schon um meine Zähne getrauert hatte, geht es mir heute besser und ich sehe noch eine kleine Chance, dass Glas ist wieder voll.

HG von Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das ist schwer zu beantworten. Was hat denn der alte KFO dazu gemeint? Hat er es denn nicht bemerkt das er die Zähne kaputt macht? Was sagt der neue KFO dazu? Das ist ja schrecklich durch eine Zahnspange gesunde Zähne zu verlieren. Ich hoffe für dich das der Zahnarzt sich irrt und deine Zähne sich wieder erholen.

Ok die Weißheitszähne sind ja egal wenn sie raus kommen. Denn die nutzt man eh nicht. Die machen höchstens Probleme. Aber die Schneidezähne würde ich auch nicht so freiwillig ziehen lassen wollen.

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mal zu einem Spezialisten für Kieferknochenaufbau und Entzündungen gehen.

Schwarzer Rand um die Zähne auf dem RB bedeutete bei mir schindiverse Male (vor der KO Behandlung): Entzündung die weggefräst wurde.

Nicht so schlimm wie Zahnverlust. Da gibt es gute LEute.

Viel Glück und Kopf hoch!

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, geh nur zu einem Experten, bevor du dir so viele Zähne ziehen lässt.

Sicherlich kann man da einiges tun - aber NICHT ziehen.

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DANKE für Eure Antworten.

Ich werde die Sache ruhig angehen und einen Experten dazu ziehen.

Ich bin soweit gekommen und bereue auch nicht die kieferorthopädische Behandlung, ich habe nicht mehr so ein Engegefühl im Mund, da die Zähne im UK nicht mehr soweit nach innen geneigt sind, jedoch sie federn eben. Naja, vielleicht habe ich Glücke und sie federn immer weniger.

HG von Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DANKE für Eure Antworten.

Ich werde die Sache ruhig angehen und einen Experten dazu ziehen.

Ich bin soweit gekommen und bereue auch nicht die kieferorthopädische Behandlung, ich habe nicht mehr so ein Engegefühl im Mund, da die Zähne im UK nicht mehr soweit nach innen geneigt sind, jedoch sie federn eben. Naja, vielleicht habe ich Glücke und sie federn immer weniger.

HG von Karla

Hallo Karla,

ich bin zwar kein Fachmann - aber (wie Du) Patient, auch in etwas fortgeschrittenen Alter (50+) - und habe aber den Vorteil gegenüber Dir, in meiner Behandlung schon wesentlich weiter zu sein (Bracketentfernung vor 5 Monaten).

Das Problem mit den Wackelzähnen kenne ich nur zu gut. Meine KFO sagte mir '...keine Panik, wird wieder - versprochen...' und sie hatte recht! Alles wieder fest! :D :D :D :D

Alles Gute Dir - ich würde nicht vorschnell falsche Maßnahmen ergreifen...

Gruß

Hajo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hajo,

Du machst mir wirklich Mut.

Das ist vielleicht eine komische Geschichte. Die Kieferorthopädin arbeitet mit einen guten Zahnarzt zusammen. Er soll dann die Prothetik machen.

Beim zweiten Termin sagte er mir dann, daß 4 Zähne gezogen werden und er möchte mir eine Teleskopprothese für den ganzen UK machen, sie kostet 4300 Euro. Mir ist die Kinnladung herunter gefallen.

Das unmögliche ist, dass er den Test mit so einer Flüssigkeit gemacht hatte, wo mann erkennen kann, ob die Zahnnerven noch in Takt sind. Da hat er nur die Zähne getestet, die er für die Prothese braucht, nicht meine 4 Wackelzähne.

Ich werde mindestens noch viele Monate abwarten und den Zähnen eine große Chance geben.

Ich komme mir über den Tisch gezogen vor, alle wollen sie nur meine Geldbörse leeren.

War bei Dir auch Prothetik erfordlich?

HG Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karla,

abwarten und Tee trinken - das ist eine wirklich hervorragende Idee!

Nach der Entbänderung wackelten zwar meine Zähne nicht mehr - das ist aber wohl in erster Linie darauf zurückzuführen, dass bei mir der letzte Bogenwechsel Monate vor der UKVV war und somit nix Großes mehr bis zur Entbänderung KFO-technisch passierte.

Also, noch etwas Zeit abwarten, ob sich die Zähne nicht doch noch festigen, halte ich für eine super Idee.

Generell bin ich bezüglich Prothetik nach KFO eher zögerlich eingestellt (das hat nix mit den Kosten zu tun: Mich plagen nach KFO/OP in erheblichem Ausmaß CMD-Probleme, was bei mir die vorgesehene Versorgung UK mit Teilkronen auf den St.-Nimmerleins-Tag geschoben hat.

LG

Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo würmchen,

manuelle Therapie für CMD Probleme hast Du sicherlich schon machen lassen. Da hat ja wirklich die UKVV nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Da ist ja in Frage gestellt, ob eine falsche Bisslage wirklich Schuld ist an den ganzen Problemen.

Meine Kieferorthopädin hat mir abgeraten mich operieren zu lassen, 50 Jahre anders gebissen, die ganzen Sehnen und Muskeln hängen ja auch mit dran.

Alles Gute von Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Karla,

was prothetische Behandlungen angeht, kann ich mich Würmchen nur anschließen. Und auch sie können CMD verursachen, dazu braucht es nicht mehrere Millimeter, dazu reichen Bruchteile eines Millimeters.

Eine Kfo, die mit einem ZA zusammenarbeitet (und der bei dir gleich 6 Zähne entfernen will)? Klingt für mich wie ein Arzt, der mit einem angeblich guten Totengräber zusammenarbeitet. Sind die Zähne eigentlich irgendwie geschient u/o hast du eine Aufbissschiene zu deren Entlastung? Aber ob nur zuwarten ratsam ist? Hast du schon einmal einen Parodontologen aufgesucht?

Wünsche dir jedenfalls, dass du deine Zähne nicht so schnell zu Grabe trägst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DagmarW,

Du baust mich heute auf. Ich hatte vorhin meine Schwester angerufen, aber die hat so eine unmögliche Art, ich kann mit ihr über kein Problem sprechen, es geht nur um sie, auch der Ton ist unmöglich.

Auch wenn ich bereits 60 Jahre alt bin, brauche ich auch manchmal eine Stütze, um Probleme zulösen und weitere Schritte zu entscheiden.

Also den Zahnarzt habe ich innerlich bereits abgewählt. Er wollte mir nur die teuerste Prothetik verkaufen, alles andere interessiert ihn nicht. Netter Zahnarzt, aber sonst ein Schlitzohr.

Ich habe im Frontbereich noch 7 Zähne, dann rechts und links eine Lücke und dann folgen jefalls ein Backenzahn. Er wollte drei Zähne stehen lassen und die 4 in der Mitte herausnehmen.

An den Zähnen sind Brackets dran und der Bogen, kein Bogen zu den Backenzahn. Die Kieferorthopädin macht nichts mehr daran, sie läßt die Zähne so stehen, sie sollen ihre Position finden.

Ich trage eine Aufbissplatte, damit die Zähne entlastet werden, dies hat mir die Kieferorthopädin gesagt. Aber mindestens 7 Monate hatte ich keine Aufbissplatte getragen, der erste Kieferorthopäde

hatte dies nicht gemacht, ich mußte erst wechseln.

Ich muss also zum Parotondologen, werde mir einen Termin dort holen. Danke für den Hinweis, so bin ich jetzt einen Schritt weiter gekommen.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

HG von Karla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Karla!

Bitte nicht zu schnell die Flinte ins Korn werfen! Ein bißchen Geduld und nachfragen und vllt. doch noch die eine oder andere Meinung einholen hat sich bei mir- aus heutiger Sicht- auch gelohnt!

Ich drück dir die Daumen und dich gleich ganz fest dazu! ;)

Liebe Grüsse- Andrea

P.S.: Jaja, die lieben Verwandten! Meine Devise in dem Fall: Nicht ärgern, nur wundern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hajo,

Du machst mir wirklich Mut.

.....

War bei Dir auch Prothetik erfordlich?

HG Karla

Hallo Karla,

ich war einige Tage nicht im Forum - sorry für meine verspätete Antwort!

Ich hätte mich ganz schön gegen Prothetik nach der KFO gewehrt! Das wäre nicht Sinn der Übung gewesen (wurde mir aber auch niemals angetragen).

Nee - also ich bin voll zufrieden: UK ist komplett fertig (mit Kleberetainer) seit 2 - 3 Monaten; nichts wackelt, alles ist prima - im OK wurde noch ein klein wenig mehr 'fein eingestellt' - passt inzwischen auch gut, Kleberetainer wird bald kommen. Ich bin wirklich rundum zufrieden (außer mit mir selbst: Ich hätte die ganze Aktion schon vor vielen Jahren machen sollen, aber hinterher weiss man immer alles besser...)

Alles Gute Dir - und bring das Ganze noch zu einem wirklichen 'happy end'!

Hajo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0