Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Strolch

Ankylose

Sehr geehrte Frau Dr. Menz, Herr Dr. Werner,

bei meinem 16 jährigen Sohn ist der Zahn 35 ankylosiert. Der behandelte KFO Arzt rät zur Entfernung und möchte die Zähne 36,37 mit Hilfe einer Implantatschraube in kurzer Zeit auf den Platz von 35,36 bewegen, der vorhandene, noch nicht durchgebrochene Zahn 38 könnte somit belassen werden.Ansonsten wäre die KFO Behandlung abgeschlossen.Die Zähne 34 und 36 sind noch bebändert. Zahn 35 wurde vor etwa einem Jahr freigelegt und ist auch sichtbar(nicht in der Zahnreihe)

Mein Zahnarzt rät zu einem Implantat bei 35 , da die Okklusion dadurch nie optimal wäre.

Gibt es evt. eine andere Möglichkeit zum Erhalt von 35, oder was raten Sie?

Vielen Dank im vorraus für Ihre Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

Wir würden eindeutig auch zu der Lösung raten, die ihr Kieferorthopäde vorgeschlagen hat. Dafür sprechen vorallem, dass ihr Sohn z.Zt. bebändert ist und damit kaum ein Mehraufwand entstehen würde 8 ausser der Verankerungsschraube, dass der 8er angelegt ist und so nicht anschließend aus Platzmangelgründen entfernt werden müsste und das die Langzeitprognose für natürliche Zähne deutlich besser ist, als die der Implantate. Natürlich hat ein 6er eine andere Größe und Form als ein 5er.

Wenn aber die oberen und unteren Zähne gut zueinander eingestellt wurden kann das mit einer perfekten Funktion einhergehen.

Wenn ein ankylosierter Zahn entfernt wird, geht das auch oft mit einem gewissen Knochendefekt einher. Die Bedingungen für ein späteres Implantat werden dadurch eher schlechter. Wird aber ein Zahn hineinbewegt, so bringt er Knochen mit sich mit und ist auch daher günstiger.

Vielleicht ist auch der Kostenpunkt nicht zu vernachlässigen, denn ein Implantat mit Knochenaufbau übersteigt schnell die 3000,€ Grenze, da dürfte die kieferorthopädische Lösung nicht nur besser sondern auch kostegünstiger sein.

Gruß von KFO's

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0