Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ben

Alles Rund um meine baldige Kiefer OP

36 Beiträge in diesem Thema

Hallo Liebe Forum User,

ich bin neu hier in diesem Forum. Ich erkläre am besten Mal wie ich hier hingekommen bin : ich habe gestern das Formular auf http://www.dysgnathie.de/ abgeschickt und provisorisch 3 Bilder von meinen Zähnen / Kiefer. Das war so um 19.00 Uhr ???

Jedenfalls rief Dr. .... mich (als ich schon im Bett lag) um 23.00 Uhr an und erklärte mir die gesamten Vorgänge und evtl. Kosten die auf mich zukommen würden. Das war super und sowas habe ich noch nie erlebt.

Ich habe einen frontalen Offenen Biss und einen beidseitigen Kreuzbiss laut Dr....., woraufhin 2 Operationen getätigt werden müssen.

Er sagte mir, dass ich trotz der Vollendung meines 18. Lebensjahres , diese OP nicht bezahlen müsse, da ich zu den Ausnahmen gehöre . Desweiteren sollte ich bevor ich nach Bad Homburg in die Klinik fahre (nach Klärung eines KFO) eine Zusatzkrankenhausversicherung abschließen , welche die zusätzlichen Kosten im Krankenhaus deckt (mtl. so um die 20 EURO). Weiß jemand genau welche Zusatzversicherung das ist ? Und ist diese überhaupt nötig ? , da ich und meine ganze Familie eine 100% Freistellung bei der Krankenkasse (Barmer) haben.

Ich bin eigentlich entschlossen diese OP's zu machen, nur habe ich ein kleines Zeitproblem . Ich schreibe bis zum 18.Mai mein Abitur und mein Zivildienst fängt am 1. August an. D.h. ich muss mich sehr spurten, da ich ja auch nicht gerade Nebenan wohne.

Hat jemand eine gleiche OP machen lassen, 2 OP'S hintereinander ? Wie schwierig ist eine solche Kiefer OP ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

moin ben,

erstmal herzlich willkommen hier im forum :)

über diese versicherungsgeschichte weiss ich leider gar nichts, frag da doch am besten mal bei deiner krankenkasse nach.

hat doc kater denn erwähnt, was er genau operieren möchte? der kreuzbiss deutet auf die übliche prozedur hin: erst 'ne gaumennahterweiterung, dann kieferorthopädische behandlung und dann erst die 'richtige' operation. das ganze zieht sich über einen gewissen zeitraum (1-2 jahre), du musst also etwas länger kalkulieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moin ben,

erstmal herzlich willkommen hier im forum :)

über diese versicherungsgeschichte weiss ich leider gar nichts, frag da doch am besten mal bei deiner krankenkasse nach.

hat doc kater denn erwähnt, was er genau operieren möchte? der kreuzbiss deutet auf die übliche prozedur hin: erst 'ne gaumennahterweiterung, dann kieferorthopädische behandlung und dann erst die 'richtige' operation. das ganze zieht sich über einen gewissen zeitraum (1-2 jahre), du musst also etwas länger kalkulieren :)

Danke für die Begrüßung

ja die gaumenerweiterung wird bei mir im Oberkiefer gemacht, und danach erst die richtige Operation bzw. Verschiebung.

Dr. Kater hat 1 bis eineinhalb Jahre bei mir kalkuliert, aber das nehme ich gerne in Kauf, denn ich hab mein Leben lang etwas von der Operation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat jemand eine gleiche OP machen lassen, 2 OP'S hintereinander ? Wie schwierig ist eine solche Kiefer OP ?

Hier im Forum findest du etliche Erfahrungsberichte, auch von mir, die fast alle diese Prozedur hinter sich haben, einfach durchlesen :)

Ansonsten hast du uns aber immer noch nicht beantwortet wie du hergekommen bist, oder hat dich Dr. Kater auf die Seite verwiesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier im Forum findest du etliche Erfahrungsberichte, auch von mir, die fast alle diese Prozedur hinter sich haben, einfach durchlesen :)

Ansonsten hast du uns aber immer noch nicht beantwortet wie du hergekommen bist, oder hat dich Dr. Kater auf die Seite verwiesen?

Herr Dr. Kater hat mich auf diese Seite verwiesen , zurzeit suche ich dringendst einen Kieferothopäden, der mit Dr. Kater zusammenarbeit. Leider wohne ich einen kleinen Kaff :) ohne Führerschein und mache gerade auch noch mein ABI :( ich möchte unbedingt, die beiden Operationen im Sommer hinter mich bringen, um meinen Zivildienst antreten zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie oft muss ich eigentlich nach Bad Homburg fahren ? Also 2 Mal ganz sicher, wegen den beiden Operationen , aber wie sieht das mit der Nachuntersuchung etc. aus ? kann der KFO das übernehmen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann der KFO übernehmen, aber eventuell gehst du lieber noch von 1-2x Nachuntersuchungsterminen aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann der KFO übernehmen, aber eventuell gehst du lieber noch von 1-2x Nachuntersuchungsterminen aus.

alles klar, danke marco, wie geht es dir eigentlich momentan ? habe gelesen du hast schon alles hinter dir.

Update: Habe jetzt einen Termin bei einem KFO in meiner Umgebung der bereit wäre mit Dr.Kater zusammenzuarbeiten. Ich hoffe mal das klappt :)

Grüße Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts jetzt - fast 3 Monate nach der OP - wieder super, habe zwar einiges abgenommen, aber jetzt sind meine Kieferchen wieder so schön verheilt, daß ich kaum mehr Probleme mit dem Essen habe.

Wie dem auch sei wollte ich noch ein paar Worte zum Kieferchirurgen loslassen. Prinzipiell hat der Kieferorthopäde überhaupt nicht zu bestimmen, wen du dir als Chirurg aussuchst, du hast immerhin freie Arztwahl. Und von Zusammenarbeit kann man bei den meisten eh nicht sprechen, die kriegen es grade mal gebacken die Röntgen und Kieferabdrücke mit oder ohne Verspätung hin und herzuschicken. Dazu gibts aber auch nen Thread hier im Forum.

Ich kann dir aber sagen, daß die Zusammenarbeit von Doktor Katers Seite aus prima funktionieren wird und er der richtige Mann für die OP ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ben....

zum Thema Krankenkasse: Nimm den Tip von Doc Kater unbedingt ernst und schließe ne private Zusatzversicherung ab. Noch bevor du zu Dr. Kater fährst und vor einem Termin beim KFO. Wenn du bei einem von beiden erstmal deine Versicherungskarte abgegeben hast, wird es für dich so gut wie unmöglich sein, eine solche Versicherung noch abzuschließen....

Das Problem bei der Krankenkasse ist, dass diese nur "wirtschaftlich notwendige" Maßnahmen zahlen muss. Bei einer Kieferoperation heißt das z.B. Kiefer verdrahten.... Doc Kater macht das nach ner anderen Methode - die Mehrkosten musst du aber selber tragen - das darf die Kasse gar nicht übernehmen....

Gruß Björn

- Der den Tip leider einen Tag zu spät bekommen hat, und somit die zusätzlichen Kosten von 2000-4000 € selber zahlen muss....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ben,

ich kann dir auch nur raten als aller erstes diese Versicherung ab zu schliessen! Du darfst nur wärend der Prüfphase der KK keinen Termin bei einem Arzt machen, der auf eine Kieferorthopädische Behandlung schliessen lässt, weil dann bekommst du diese Versicherung zwar, aber ausgenommen aller KFO Behandlungen und Operationen.

Wenn die KK merkt, daß du die Zusatzversicherung mit dem Wissen abschliesst sie bal nutzen zu wollen, werden die nicht drauf eingehen.

Die Versciherung kannst du übrigens bei jeder Kasse abschliessen, oder aber auch beim ADAC... da gibt`s hunderte von

Anbietern.

Gruß und viel Glück

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Ben,

ich kann dir auch nur raten als aller erstes diese Versicherung ab zu schliessen! Du darfst nur wärend der Prüfphase der KK keinen Termin bei einem Arzt machen, der auf eine Kieferorthopädische Behandlung schliessen lässt, weil dann bekommst du diese Versicherung zwar, aber ausgenommen aller KFO Behandlungen und Operationen.

Wenn die KK merkt, daß du die Zusatzversicherung mit dem Wissen abschliesst sie bal nutzen zu wollen, werden die nicht drauf eingehen.

Die Versciherung kannst du übrigens bei jeder Kasse abschliessen, oder aber auch beim ADAC... da gibt`s hunderte von

Anbietern.

Gruß und viel Glück

Vreni

Hmm ich habe jetzt am 3. Mai einen Termin bei einem Kieferothopäden und ich möchte unbedingt bis zum 01.08. meine GNE erledigt haben.

Was mache ich jetzt und wie lautet diese Zusatzversicherung genau ? Bitte schnelle Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm ich habe jetzt am 3. Mai einen Termin bei einem Kieferothopäden und ich möchte unbedingt bis zum 01.08. meine GNE erledigt haben.

Was mache ich jetzt und wie lautet diese Zusatzversicherung genau ? Bitte schnelle Antwort

soll ich evtl. meinen KFO Termin verschieben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann ja auch vielleicht sein, wenn ich die Zusatzversicherung abschliesse und die dann auf einmal diesen Antrag bekommen ,dass ich die Operation bezahlt haben möchte, das auf einmal ablehnen :(

Wie lange dauert so ein Antrag bis er abgeschlossen ist ?

Kann mir jemand eine genaue Versicherung nennen ,die ich abschliesse muss ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es kann ja auch vielleicht sein, wenn ich die Zusatzversicherung abschliesse und die dann auf einmal diesen Antrag bekommen ,dass ich die Operation bezahlt haben möchte, das auf einmal ablehnen :(

Wie lange dauert so ein Antrag bis er abgeschlossen ist ?

Kann mir jemand eine genaue Versicherung nennen ,die ich abschliessen muss ?

Ich möchte noch einmal erwähnen dass meine Familie zu 100 % von allen Kosten befreit ist . ich blick da nicht mehr durch, bzw. habe momentan keine Zeit mich da durchzuforsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ben,

der allgemeine Begriff ist Krankenhaus-Zusatzversicherung und Krankenhaustagegeldversicherung. Je nach Anbieter, und was die alles mit in die Versicherung mit reinpacken an Leistungen, hast du dann die selben Ansprüche wie ein Privatpatient. Einzel- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung...

Für die Übernahme der Sonderausgaben, sprich die Kosten die bei Dr. Kater auf dich selber zurück fallen kannst du dich sicher auch versichern. Aber wenn du so bald schon einen Termin hast wird es kaum noch möglich sein eine ab zu schliessen. Das geht zwar sehr schnell, du füllst einen Versicherungsschein aus und schickst ihn der Versicherung. Diese prüft den Antrag(hat bei meiner nur ca. 1 Woche gedauert) und wenn sie diesen genehmigen überweist du den ersten Beitrag und bist versichert. Aber wie schon gesagt, wenn die Versicherung rausfindet, daß du kieferorthopädisch in Behandlung bist(da reicht auch schon ein Beratungsgespräch) werden sie dir die Versicherung zwar anbieten, aber ausgenommen aller KFO-Behandlungen.

Also, wenn du nächste Woche schon den Termin hast, dann wird es meiner Erfahrung nach nicht mehr möglich sein!

Zu den Kosten die als Patient bei Dr. Kater auf dich zu kommen kann ich dir aber auch nix sagen. Ich bin in einer Uni-Klinik operiert worden und hatte keinerlei Eigenanteile. Nur den zuschlag fürs 2-Bett Zimmer musste ich selber zahlen sowie das Krankenhaus tagegeld.

Tja, ich hatte die Versciherung auch zu spät abgeschlossen :?

Gruß

Vreni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

diesen termin kann ich auch noch um ein oder 2 wochen verschieben, aber ich weiß ja nicht mal welche zusatzversicherung ich abschliessen muss, bzw. welche meine Eltern abschliessen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marco,

das ist doch im Endeffekt die gleiche Zusatzversicherung wie ich sie oben gepostet habe ,oder ? sollte ich die private Zusatzkrankenversicherung lieber bei einer anderen Versicherung abschliessen als bei meiner GKV (Barmer) eine solche abzuschliessen ?

Danke für eure Hilfe !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die versicherung (alles abgedeckt was nur möglich war) , kostet meinen eltern ungefähr 13 EUR im Monat, das ist tragbar.

Bei der Barmer kostet die stationäre ZV nur 7,89 EURO. Was mache ich jetzt ? die barmer ist gleich nebenan, aber auch gleichzeitig meine GKV.

Was mache ich jetzt am besten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ben ich bin kein Profi was das anbelangt. Ich bin bei der oben genannten Halleschen. Ahm, deien Eltern wissen auch nicht weiter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achtung!

Bei vielen solcher Zusatzversicherungen gibt es eine bestimmte Wartezeit. So MUSS eigentlich fast jede Versicherung mindestens 8 Monate VOR Behandlungsbeginn abgeschlossen werden, sonst gibt's für kieferorthopädische Behandlungen usw. nämlich keinen einzigen Cent!

Denn die Krankenkasse sind natürlich ebenfalls nicht doof und wollen sich so vor solchen Fällen schützen (nach dem Motto: "Schnell Zusatzversicherung abschließen, teuere Behandlung und OPs machen lassen, dann wieder kündigen und `ne Menge Geld sparen").

Also daher vorher unbedingt genau informieren.

Achja, desweiteren richten sich die Leistungen oft auch nach den Jahren, die Du schon versichert bist, d.h. oft kriegst Du im ersten Jahr nur max. 500-1.000,- € Zuschuss, im 2. Jahr dann > 1.000,- €, usw. Je länger Du also schon versichert bist, desto mehr Geld kriegst Du auch.

Zudem solltest Du beachten, dass es sich in Deinem Fall um eine im Vorraus geplante OP handelt (also keine kurzfristige bzw. lebensbedrohliche Operation aufgrund von Unfall u.a.) und auch hier kann es dann Probleme mit der Versicherung geben.

Aber auch ich bin kein Fachmann und deshalb sind alle Angaben ohne Gewähr 8) Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass man einfach so 'ne Zusatzversicherung abschließen kann und das diese dann die > 2.000,- € für die OP einfach so übernehmen wird (für 7-8,- € Monatsbeitrag) ...

Gruß

Chefkoch

es müsste ja gehen, sonst hätte dr. kater diesen vorschlag ja nicht gemacht ?!? Nunja sollte es nicht klappen, werde ich diesen Betrag von meinen Zivildienst berappen. Das ist es mir defintiv wert und schließlich bin ich ja ungefähr für ein paar wochen während meines zivildienstes eh krankgeschrieben / arbeitsunfähig.

Ich versuche es einfach mal. Dieses Forum ist echt super , so kann man sehr gut Sinnkrisen und ähnliche Probleme bewältigen.

Vielen Dank

Ben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe leider auch keine Zusatztversicherung. Wollte damals noch schnell eine machen, diese hätte aber aufgrund meiner Kiefersituation OP´s im Kieferbereich nicht mit abgedeckt (nach prüfung durch Gutachter) außerdem hätte ich dann noch fast 1 Jahr warten müssen, das die Versicherung gezahlt hätte. Nachdem eh ausgeschlossen war das ich die OP von der Zusatzversicherung gezahlt bekomme, habe ich auch keine mehr gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0