Glencoe

Gesundheit durch Salze?

Ich hab da mal ne Frage...

Ich würde mir und meinem "geschundenen" Zahnapparat etwas Gutes tun und es mit Schüßler-Salzen probieren. Ich dachte an Nr.2-Ca.phosphoricum, hab allerdings keine optimale Dosierung im Kopf. Kennt sich vielleicht jemand damit aus und hat Erfahrungswerte gesammelt?

Was ist mit Kalium chloratum- für die Schleimhäute, sicher auch ganz sinnvoll?

Ich würde mich über Tipps sehr freuen und beste Grüße

Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Heyho Glencoe!

Ich freu mich, hier auch jemanden zu finden, der sich mit Alternativen zur Schulmediziin auseineandersetzen will! :D Ich selbst habe Schüßler Salze längere Zeit gegen meine Pubertätsakne genommen, die mit 20 immer noch nicht abgeklungen war (und zum Teil noch nciht ganz ist, aber das ist eine andere Geschichte). Bevor ich mich dazu entschlossen habe, habe ich lange nach Infos gesucht und diese Internetseite: http://schuessler-salze-liste.de/ hat mir eigentlich am meisten geholfen!

Unter dem Anwendungsgebiete-Reiter "Z" findet man auch allerlei Zahn- und Zahnfleischprobleme wieder. http://schuessler-salze-liste.de/anwendungs-gebiete/index.htm#Z

Du solltest aber auch in Betracht ziehen, einen Arzt, der sich ein bisschen mit Alternativmedizin beschäftigt zu fragen, ob deine Kombinationsideen wirklich gut sind! Manchmal passen bestimmte Salze nicht so zusammen, wie man es gerne hätte. Ich weiß, kling komisch weil ja alles homöopathische Dosierungen sind und so; aber auch Aspirin wird in 1/1000 Dosen von einer normalen Tablette gegeben, um das Blut zu verdünnen und wenn das passiert muss man auch mit vielen Medikamenten aufpassen!

Du findest auf der Seite übrigens auch genauere Infos zu den einzelnen Salzen!

Wenn du noch etwas anderes für geschundenes Zahnfleisch tun willst kann ich dir aus persönlicher Erfahrung die WELEDA Ratanhia Zahnpflegeprodukte empfehlen! Vor allem das Mundwasser (als Konzentrat) und den Zahnfleischbalsam. In den Sachen sind vor allem Salbei und Myrrhe drin - eine Wohltat für das Zahnfleisch!

lg astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Glencoe,

ja, das Thema alternative Medizin wird hier im Forum nicht so heiss diskutiert. Ich hatte bei Beginn meiner Spangenbehandlung meinen Hausarzt, der auch homoepathisch behandelt, dazu befragt und er hat mir empfohlen 2 x taeglich Calcium Phosphoricum D6 als Schutz fuer Zaehne und Zahnschmelz zu nehmen. Ausserdem Hypericum D12 als Globulis, damit die Zahnnerven keine Schaeden bekommen.

Habe die Spange nun schon seit 20 Monaten und die Zaehne machen alles noch problemlos mit und sind in keinster Weise schmerzempfindlich geworden.

Den Sommer durch hatte ich das Hypericum ausgesetzt (macht die Haut lichtempfindlich) und gleich gemerkt, dass mir die Zaehne oefters weh tun als vorher.

Interessant finde ich auch den Weleda Aufbaukalk. Der ist normalerweise fuer Schwangere und Kleinkinder gedacht, um ein gesundes Knochen- und Zahnwachstum zu ermoeglichen, kann aber kurmaessig auch von nicht schwangeren Erwachsenen genommen werden. Das hilft dem Koerper, das Calcium besser zu verwerten.

Viele Gruesse

Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz lieben Dank euch beiden für die Anregungen. Die Idee, wg. der Kombinationsmöglichkeiten nochmal nachzufragen, ist natürlich gut. Daran hätte ich nicht gedacht, dass sich bestimmte Salze nicht vertragen. Man nimmt ja sicher keinen Schaden, aber helfen tuts halt auch nicht. Bloß bekommt man einfach so da eine Auskunft oder gibt es davor erst ein Untersuchungsprozedere, was dann am Ende wieder ne menge Geld kostet?

LG Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Astrid,

man nimmt den Aufbaukalk 1 morgens und Nr. 2 abends. Schau mal hier nach.

Weleda Aufbaukalk

Mich hatte das Produkt einfach spontan so angesprochen, dass ich es ausprobieren wollte. Ich habe es den Sommer ueber genommen. Nachdem sich nun rausgestellt hat, dass ich eine Kiefer-OP benoetige, will ich ich wieder damit anfangen. Denke, dass das auch hilft, damit die Knochen wieder gut verwachsen.

@Glencoe: Es gibt eine Menge Allgemeinmediziner, die homeopathisch behandeln und auch andere alternative Ansaetze verfolgen. Wenn Du dort normal in die Sprechstunde gehst und sagst, was Du moechtest, solltest Du dafuer normalerweise nix extra bezahlen muessen.

LG

Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Glencoe: Ich hätte das gleiche gesagt, wie Mauto^^ Es gibt so viele Hausärzte die inzwischen auch alternativ bahandeln - einfach hingehen und fragen! Ich bin mir sicher, wenn dein Hausarzt keine Alternativmedizin anbietet, findest du im Internet einen Arzt in deiner Umgebung, der sich deiner annimmt :)

@Mauto: Danke! Die Seite bietet etwas mehr Informationen, als die Beschreibung auf der Weleda Seite!

Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch nicht an Schüßler Salze und Globuli gedacht hab, wie ich erfahren habe, was für "Nebenwirkungen" eine Zahnspange mit sich bringen kann! Ich werde mich auch demnächst zu meinem Hausarzt begeben, und mich dazu beraten lassen! Danke :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden