Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Himmelsfeder

UK-Vorverlagerung

30 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen

Ich habe am 25.11.2011 meine UK Vorverlagerung in Freiburg Uni-Zahnklinik bei Dr. Schwarz.

hat schon jemand von Euch Erfahrung mit der Klinik und dem Doc??

Es wird sicher kein Spaziergang an der Dreisam werden, das ist mir schon klar, dennoch will man sich doch noch informieren was alles so auf einen zu kommt :-(

Ich habe jetzt seit zwei Jahren meine feste Spange...bin 46 Jahre alt und freue mich riesig darauf aufzuwachen und alles überstanden zu haben. Vor allem auch auf die hoffentlich gewonnene Lebensqualität.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank schon mal :-)))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

@ Himmelsfeder

Na, dann heißt das ja wohl Endspurt :o Ich wüschte, ich wäre auch schon soweit.Ich habe keine Erfahrungen, die ich dir mit auf den Weg geben könnte, ich kenn weder Doc noch Klinik. Ich möchte dir aber alles gute für die OP und die "Heilezeit" danach wünschen und das du auf das Ergebnis und dich stolz sein wirst.

Ich bin in fast dem gleichen Alter und hab erst(oder schon wieder...) 5 Monate Spangenzeit hinter mir. Mir steht die OP noch bevor, ich weiß nicht wie lange es noch dauern wird. Ich freu mich im Moment noch an den vielen kleinen Veränderungen, die so ein Bogenwechsel mitsichbringt.

Na, denn...auf gehts! :D

LG Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Glencoe

Und ich dachte schon ich wäre alleine noch in diesem "Alter";-)

Mittlerweile weiss ich auch , dass ich bei Herrn Dr...(Name soll man ja nicht öffentlich schreiben)in Freiburg in guten Händen bin.

Ich denke es ist irgendwie doch alles bei jedem anders. Freue mich aber trotzdem nun auf den Eingriff, weil irgendwann will man ja die Geschichte abgeschlossen haben.

Bekommst du auch eine UKVV??

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Bin 37 und hatte Ende September meine UKVV.

Hab alles gut weggesteckt. Ein SPaziergang wars dennoch nicht. Hatte keine Schmerzen, Schwellung ging so.

War 2 Tage im Krankenhaus, 8 Tage verdrahtet, seither habe ich Gummies und bis gestern nachts den Splint.

Ihr könnt mir gerne Fragen stellen.

Grüße und gutes gelingen!

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Himmelsfeder!

Leider kann ich dir auch nur alles Gute für die bevorstehende OP wünschen, da es bei mir noch eine Zeit dauert, bis es soweit ist! Aber wie du bin ich Ü40 (werde im Jänner 44) und hab meine Spange jetzt ein gutes Jahr drin. Und wie du hab ich zwar jetzt schon Angst vor der OP, bin aber auch schon froh, wenn ENDLICH alles vorbei ist!

So gesehen: Alles Gute, viel Mut, schnelles Heilen und für die restliche Zeit noch ausreichend Geduld! Du schaffst das!

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Hallo

super, da sind doch noch Gleichgesinnte :-)

Ja also dann seh ich das alles mal positiv.

Keine Ahnung ob und wie ich da verdrahtet bin...gibt es da Unterschiede( Frage an die schon operierten) ob OK und UK ?

Zu Anfangs war ja bei mir auch beide Kiefer geplant aber durch die Spangenkorrektur( und ziehen 2er Zähne) hat sie der Ok alleine in die richtige Position gebracht, darüber war ich natürlich ziemlich froh!

Ich hoff ich bekomme keine Panik wenn man aufwacht und merkt der Kiefer ist fixiert und man kann nicht sprechen..was ja das kleinste Übel wohl sein wird.

Worüber ich mir wirklich auch noch gar keine Gedanken gemacht habe sind die Titanplatten, die ja irgendwann wieder rausgemacht werden sollten. Ich denke ich frage das alles noch genau nach, bin ja einen Tag vor OP schon einbestellt worden.

Liebe Grüße an Alle die geantwortet haben und ich versuche natürlich Euch auf dem laufenden zu halten, damit ich Euch auch berichten kann wie es mir ergangen ist!

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Himmelsfeder!

Leider kann ich dir auch nur alles Gute für die bevorstehende OP wünschen, da es bei mir noch eine Zeit dauert, bis es soweit ist! Aber wie du bin ich Ü40 (werde im Jänner 44) und hab meine Spange jetzt ein gutes Jahr drin. Und wie du hab ich zwar jetzt schon Angst vor der OP, bin aber auch schon froh, wenn ENDLICH alles vorbei ist!

So gesehen: Alles Gute, viel Mut, schnelles Heilen und für die restliche Zeit noch ausreichend Geduld! Du schaffst das!

lg andrea

Liebe Andrea

bekommst du auch den UK vorverlegt?????

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Bin 37 und hatte Ende September meine UKVV.

Hab alles gut weggesteckt. Ein SPaziergang wars dennoch nicht. Hatte keine Schmerzen, Schwellung ging so.

War 2 Tage im Krankenhaus, 8 Tage verdrahtet, seither habe ich Gummies und bis gestern nachts den Splint.

Ihr könnt mir gerne Fragen stellen.

Grüße und gutes gelingen!

Flip Flop

Hallo FlipFlop

Also der Arzt sagte zu mir 4-5 Tage Klinik werd ich schon einplanen können.

was ist ein Splint wozu dient der???

Und die Gummis?? Macht man die dann selbst fest oder wie geht das?

Ich sehe schon ich muss noch sehr vieles fragen bevor es losgehen kann ;-)

Danke

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie es im Moment ausschaut, wird es eher auf eine Bimax hinauslaufen- UK vor und OK (soweit ich es verstanden habe) wird gekippt. Aber wie gesagt, ich schätze, bis dahin wird noch ein Jahr ins Land gehen.

Für dich ist ja schon ein Ende in Sicht, du bist bald einen grossen Schritt weiter!

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie es im Moment ausschaut, wird es eher auf eine Bimax hinauslaufen- UK vor und OK (soweit ich es verstanden habe) wird gekippt. Aber wie gesagt, ich schätze, bis dahin wird noch ein Jahr ins Land gehen.

Für dich ist ja schon ein Ende in Sicht, du bist bald einen grossen Schritt weiter!

lg andrea

Hallo Andrea

Ja stimmt , allerdings habe ich auch eine lange Vorlaufzeit gehabt alles in allem sind es mind. 3,5 Jahre gewesen. Doch die 2 Jahre mit der Zahnspange waren doch im Nu vorbei.

Ahh Bimax nennt man das dann wenn an beiden Kiefern was gemacht werden muss...ok aber das war bei mir auch so geplant und nun brauch ich den OK doch nicht, wart mal ab wie es in einem Jahr aussieht;-) Musstest du auch Zähne "opfern" ?

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HAllo!

Also ein Splint ist eine Art Plastikschiene, in die der Ober und Unterkiefer reinpasst (also die Zähne).

Während der OP dient der Splint als Schablone nach in die der KFC den gelösten KIefer reinsetzt bevor er angeschraubt wird.

Einige KFC verdrahten danach den Ober und Unterkiefer für einige Tage.

Bei mir waren das 8 Tage. Danach kam der Draht ab und der Splint raus, den habe ich jetzt nachts eingesetzt.

Parallel trage ich Gummies, die dem Unterkiefer seinen Platz zeigen.

Das ist bei mir nötig, da die Muskeln ja noch die alte Position anstreben.

Grüße

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, einer meiner Zähne im UK musste daran glauben, weil es einfach viel zu eng war! Die Lücke ist aber mittlerweile geschlossen und auch die Zahnfront ist schon schön aufgerichtet! Momentan wird daran gearbeitet die Zähne in der Höhe auszugleichen! Vielleicht magst du ja mal in mein Zahnspangentagebuch reinlesen, da ist Alles mehr oder weniger genau geschildert.

Schönen Abend noch! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HAllo!

Also ein Splint ist eine Art Plastikschiene, in die der Ober und Unterkiefer reinpasst (also die Zähne).

Während der OP dient der Splint als Schablone nach in die der KFC den gelösten KIefer reinsetzt bevor er angeschraubt wird.

Einige KFC verdrahten danach den Ober und Unterkiefer für einige Tage.

Bei mir waren das 8 Tage. Danach kam der Draht ab und der Splint raus, den habe ich jetzt nachts eingesetzt.

Parallel trage ich Gummies, die dem Unterkiefer seinen Platz zeigen.

Das ist bei mir nötig, da die Muskeln ja noch die alte Position anstreben.

Grüße

Flip Flop

Hallo Nabend

Danke für die schnelle Info.

Also am Rande hab ich mitbekommen dass wohl keine Schablone nötig sein wird, warum auch immer...

oh Mann je näher der Termin jetzt rückt umso nervöser werde ich :-(

wie geht es Dir sonst so...kannst du wieder einigermassen essen? Bist du zufrieden mit deinem Ergebnis??

Also dann noch einen schönen Abend

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also einen Splint für die OP hat glaube ich jeder bekommen. Ist aber kein Problem, der hilft einem ja.

Ich habe ihn auch fast freiwillig nachts getragen, bis jetzt (nun passt er nicht mehr), da er ja sicherstellt, dass die

OP Position gehalten wird.

Selbst die VErdrahtung, die ja nur noch einige KFC machen hat Vorteile. Sie nimmt nämlich den Druck vom MUskel, was später dann die Gummies übernehmen müssen.

Zur Ernährung:

Die ersten 8 Tage war ich ja verdrahtet, konnte also nur Suppen und ähnliches ntrinken.

Danach habe ich Kartoffelbrei, Nudeln, Reis, Hackfleisch, Fisch usw. gegessen.

Inzwischen (7 Wochen post OP) esse ich bis auf Salat und Steaks alles. Ich habe halt noch nicht so den mega Zahnkontakt, da ich relativ früh operiert wurde.

Mein Ergebnis ist glaube ich sehr gut, genau sehe ichs erst, wenn der OK Zahnbogen noch ein paar mm zurückgekommen ist (kieferorthopädisch).

Nochwas: Ich hatte nie wirklich nie Schmerzen. Einige Stunden Übelkeit, und natürlich Schwellungen, aber keine Färbungen. War 2 Tage im KH.

Für mich wichtig: Ich habe vor der OP relativ viel Ausdauersport betrieben. Das hat mich sehr stark gemacht und wohl mit dafür gesorgt, dass ich schnell wieder auf den Beinen war.

Nach der OP habe ich auch nach 3 Wochen mit SPort angefangen (moderate Sachen). Seitdem gehe ich 5 mal die Woche ins Fitnessstudio. Bilde mir ein, dass mein guter Zustand und auch die Nervregeneration im Kinn davon

deutlich begünstigt werden.

gutes Gelingen

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Also einen Splint für die OP hat glaube ich jeder bekommen. Ist aber kein Problem, der hilft einem ja.

Ich habe ihn auch fast freiwillig nachts getragen, bis jetzt (nun passt er nicht mehr), da er ja sicherstellt, dass die

OP Position gehalten wird.

Selbst die VErdrahtung, die ja nur noch einige KFC machen hat Vorteile. Sie nimmt nämlich den Druck vom MUskel, was später dann die Gummies übernehmen müssen.

Zur Ernährung:

Die ersten 8 Tage war ich ja verdrahtet, konnte also nur Suppen und ähnliches ntrinken.

Danach habe ich Kartoffelbrei, Nudeln, Reis, Hackfleisch, Fisch usw. gegessen.

Inzwischen (7 Wochen post OP) esse ich bis auf Salat und Steaks alles. Ich habe halt noch nicht so den mega Zahnkontakt, da ich relativ früh operiert wurde.

Mein Ergebnis ist glaube ich sehr gut, genau sehe ichs erst, wenn der OK Zahnbogen noch ein paar mm zurückgekommen ist (kieferorthopädisch).

Nochwas: Ich hatte nie wirklich nie Schmerzen. Einige Stunden Übelkeit, und natürlich Schwellungen, aber keine Färbungen. War 2 Tage im KH.

Für mich wichtig: Ich habe vor der OP relativ viel Ausdauersport betrieben. Das hat mich sehr stark gemacht und wohl mit dafür gesorgt, dass ich schnell wieder auf den Beinen war.

Nach der OP habe ich auch nach 3 Wochen mit SPort angefangen (moderate Sachen). Seitdem gehe ich 5 mal die Woche ins Fitnessstudio. Bilde mir ein, dass mein guter Zustand und auch die Nervregeneration im Kinn davon

deutlich begünstigt werden.

gutes Gelingen

Flip Flop

Guten Morgen FlipFlop

Also so ganz durchtrainiert bin ich ja nicht ;-) aber ich werd mein bestes geben und hoffe dass mein Heilungsprozess ähnlich schnell verläuft.

Danke Dir für die vielen Info´s.

Ich werde mich auf jeden Fall mal melden wenn ich wieder zu Hause bin

Bis dahin weiterhin alles Gute für Dich.

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, einer meiner Zähne im UK musste daran glauben, weil es einfach viel zu eng war! Die Lücke ist aber mittlerweile geschlossen und auch die Zahnfront ist schon schön aufgerichtet! Momentan wird daran gearbeitet die Zähne in der Höhe auszugleichen! Vielleicht magst du ja mal in mein Zahnspangentagebuch reinlesen, da ist Alles mehr oder weniger genau geschildert.

Schönen Abend noch! :)

Hallo Andrea

Ich habe das Bild von Dir angeschaut und bei mir wird es ganz ähnlich aussehn denke ich....:-)

Werde mich melden wenn ich wieder "heil" aus der Klinik bin.

Liebe Grüße und auch Dir alles Gute weiterhin

LG Gaby

PS: Tagebuch werde ich mal durchstöbern, danke :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Flip Flop

nochmal zur Verdrahtung: Wo wird der Draht denn eigentlich befestigt? Denn manche berichten von irgendwelchen kleinen Schrauben im Kiefer, die 2 Tage postOP entfernt werden. Oder wird der Draht um die Brackets geschlungen?

Einige Kfc arbeiten ja nur noch mit starken Gummis, das ist sicher von Haus zu Haus und Fall zu Fall unterschiedlich.

@ Himmelsfeder

Da ich ja noch am Anfang stehe( Spange seit 6/2011) hatte ich erst ein Vorgespräch beim Kfc, da hatte ich noch nicht mal die Spange drin. Er sagte nur zu mir, es wird auf jeden Fall der OK nach oben gesetzt und nach hinten. Ob der UK nach vorn gesetzt werden muß oder die Autorotation das schon kompensiert, müsste er dann sehen. ER hat den Befund dann zum Kfo geschickt, und der meinte dann:" da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, das kann im laufe der Behandlung sich noch ändern.

Also mache ich mich da erst mal noch nicht verrückt und gehe von einer Bimax aus, wenn ne Monomax am Ende draus wird -bin ich auch nich sauer!

LG Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Flip Flop

nochmal zur Verdrahtung: Wo wird der Draht denn eigentlich befestigt? Denn manche berichten von irgendwelchen kleinen Schrauben im Kiefer, die 2 Tage postOP entfernt werden. Oder wird der Draht um die Brackets geschlungen?

Einige Kfc arbeiten ja nur noch mit starken Gummis, das ist sicher von Haus zu Haus und Fall zu Fall unterschiedlich.

@ Himmelsfeder

Da ich ja noch am Anfang stehe( Spange seit 6/2011) hatte ich erst ein Vorgespräch beim Kfc, da hatte ich noch nicht mal die Spange drin. Er sagte nur zu mir, es wird auf jeden Fall der OK nach oben gesetzt und nach hinten. Ob der UK nach vorn gesetzt werden muß oder die Autorotation das schon kompensiert, müsste er dann sehen. ER hat den Befund dann zum Kfo geschickt, und der meinte dann:" da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, das kann im laufe der Behandlung sich noch ändern.

Also mache ich mich da erst mal noch nicht verrückt und gehe von einer Bimax aus, wenn ne Monomax am Ende draus wird -bin ich auch nich sauer!

LG Glencoe

Hallo Glencoe

Stimmt, so ganz am Anfang kann man das gar nicht genau sagen, die warten auch gerne ab wie sie der Kiefer während der Spange von selbst korrigiert. Von dem her wünsche ich dir viel Geduld und gutes Gelingen:-)))

Alles Gute für Dich

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Der Draht kann glaube ich sowohl um Schrauben im Kiefer (war bei mir der Fall) als auch um Brackets gelegt werden.

Das Gleiche gilt auch für Gummies. Bei mir wurden diese Schrauben verwendet, weil ich einen sehr starken Kiefer und sehr starke Muskulatur habe.

Die Schrauben entlasten die Zähne.

Grüße

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieben Dank euch beiden für die schnelle Antwort, da hab ich jetzt ein paar Fragezeichen weniger in meinen Augen ;) Das ist ja nun alles " Neuland" und man ist für jede Erklärung von "alten Hasen" dankbar, denn bei jeder Frage ruft man ja nun nicht den Kfo an.Und wenn ich dort auf dem Stuhl sitze, hab ich einige Fragen schon vor lauter Adrenalinschüben vergessen! Die fallen mir dann erst zu Hause ein, och menno...

Da ist man doch mal schnell im Forum und liest und liest und...plötzlich schleicht sich die nächste Frage ins Hirn :huh:

noch ganz liebe Grüße an Euch von Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Andrea

bekommst du auch den UK vorverlegt?????

LG Gaby

Hallo Andrea

Ich hab die Op geschafft!! Doch leider gabs große Schwierigkeiten,mein Kieferknochen war so enorm hart die sind schier daran verzweifelt. Deshalb dauerte dann auch alles in allem 5 statt 3 stunden. Heute bin ich nach 5 tage Klinik nach hause gekommen. Die Schwellungen bei mir sind enorm, aber das hatte ich schon immer, das überraschte mich nicht. Für den Rest vom jahr bin ich krankgeschrieben.

Ein tag danach, nach der Op, dachte ich nie nie mehr würd ich das tun, doch jetzt sieht man schon die Veränderungen im Gesicht die geraden Kiefer im Mund und....es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Also nicht unterkriegen lassen und durchhalten.

LG Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP!

Das die ganze Sache kompliziert wurde, ist natürlich nicht so schön- aber jetzt hast du es ja hinter dir! Freut mich wirklich für dich! Wirst sehen, die Heilung wird auch zügig vorangehen und dann ist der fetteste Brocken erledigt.

Also, frohes Abschwellen und ruhige Nächte zum Erholen!

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, Glückwunsch für dich :) Da hast du dir ja dieses Jahr das schönste Weihnachtsgeschenk selber gemacht! Nur unterm Baum legen geht nicht, dafür "steht dir sicher die Freude ins Gesicht geschrieben".Und ich freu mich mit dir.Denn auch bei mir hat sich was getan- die erste Lücke (zwischen den beiden 1ern) ist endlich zu! Bei mir natürlich nur ein kleiner Schritt, aber wie sagt man :auch die kleinen Schritte führen zum Ziel!

Nun wünsch ich dir noch frohes schnelles Abschwellen,Lymphomyosot und Phlogenzym können da ganz hilfreich sein, und genieß deine Zeit zu Hause

LG Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Himmelsfeder,

deine OP ist nun gelaufen. Ich hoffe du hast sie gut überstanden und bist zufrieden!!!

Da haben wir uns wohl grad verpasst, ich wurde nämlich ein Tag vor deiner OP in Freiburg entlassen...

Ich wünsch dir eine gute Genesung!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben

danke für die Glückwünsche:-) naja es war halt nötig und was macht man nicht alles.

Ich kann mich gut daran erinnern als die beiden Lücken im OK durch die Spange dann auch zu waren, das war ein echtes Highlight. Deshalb hat sich bei mir auch der Ok von alleine gut gerichtet. Zumindest etwas:-) Ich glaube bei dem starken Knochen hätten die das auch gar nicht machen können als Bimax ;-)

Ich wünsche allen die das noch vor sich haben toi toi toi.

Liebe Grüße und schon mal frohe Weihnachten

Lg Gaby

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0