Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sem

Krankenkassen Österreich

Hallo meine Lieben !

Hab mich jetzt etwas eingelesen was das Thema Kosten bei euch in Deutschland betrifft - da ist immer vom kompletter Kostenübernahme die rede !

Ich wollt euch jetzt mal was aus Östérreich erzählen - meine Krankenkasse ( Steiermärkisches Gebietskrankenkasse ) zahlt egal wie schwer der Fall ist, für ein Behandlungsjahr ca 395 € dazu.

In meinem Fall - fürs erste Behandlungsjahr hab ich 1900 € bezahlt - dannach hab ich die ganzen Papiere bei meiner Krankenkasse eingereicht und habe 395€ zurück bekommen ^^

Die OP kosten werden von der Krankenkasse komplett getragen !

Nur mal so zur Information *g*

lg sem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Aha ja das ist interessant. Hast du denn vielleicht auch Sachen bekommen die die KK allgemein nicht trägt? Denn hier bekommt man auch nur die Kassenleistung und das ist das minimum. Extras muss man leider selbst zuzahlen. Wie zum Beispiel Keramikbrackets, Retainer, Schutzlack,....

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, irgendwelche Extras muss man da nicht haben. Ich hab nur die ganz normalen silbernen Brackets und auch sonst nix Aussergewöhnliches im Mund und bekomme in Etwa das Gleiche pro Jahr von der KK zurück!

Ich hab mir vor der Spangenbehandlung sogar ein Angebot für eine Zahnzusatzversicherung machen lassen, die kosten bei uns aber auch ein Vermögen. Sprich, diese Variante würde sich auch nicht rechnen!

Das heisst, wenn du dir in Österreich gerade Zähne nicht leisten kannst, musst du mit den evt. schmerzhaften Folgen leben! <_<

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ja auch eine stolze Oesi und kann nur sagen, dass mich die Kostenfrage zu Beginn meiner Behandlung schon etwas 'anzipft' hat. Ich habe eine wirklich eindeutige Progenie die mich beim Essen und Sprechen schon sehr beeintraechtigt und als ich mich selbst vor einem Jahr endlich zu einer Behandlung ueberredete hat mich die finanzielle Planung die ein oder andere schlaflose Nacht beschert (bin auch bei der Steiermaerkischen GKK). 395 Euronen Zuzahlung sind zwar ganz nett, aber ich hatte schon ein kleines Problem damit meine KFO-Rechnung mit einem Schlag bezahlen zu koennen. Hinzu kam die "Betten-Zuzahlung" fuer den ersten Krankenhausaufenthalt (GNE-OP), die jeder stationaer aufgenommene Patient hier leisten muss (ich weiss nicht wie es damit in Deutschland aussieht). Die OP's selbt werden Gott Sei Dank ohne vorherigen Papierkrieg bezahlt. Also die Korrektur eines Fehlbisses geht hier definitiv ganz schoen ans Geldboerserl...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, wenigstens werden die OP Kosten ganz getragen und ein Teil der KFO Kosten.

Wir Schweizer haben da Pech und müssen ALLES selbst bezahlen!

Ausser man war ein so schwerer Fall, dass es bis zum 20. Lebensjahr von der Invalidenversicherung übernommen wird. Falls man dort überhaupt vom KFO angemeldet bzw. aufgenommen wird. Wenn das wie bei mir vom KFO verbockt wurde, dann kann man später alles selbst bezahlen. Aber na ja, andere geben das Geld für ein schönes Auto aus, ich halt für eine bzw. zwei Kieferoperationen.

Das ist sowieso so ein Unding, dass in der Schweiz alle Sachen die mit Zähnen und Kiefer zu tun haben nicht von den Krankenkassen übernommen werden.

Ausser man hatte einen Unfall, dann bezahlt die Unfallversicherung. Aber bei Krankheit, was ja eine Dysgnathie ist gibt's nix nix nix nix und nochmals nix.

Ist echt krass, wie gross die Unterschiede da zwischen den Ländern sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss dazu sagen - ich habe keine Extras im Mund - das ist bei uns in Österreich egal - !

Die Preise varieren auch von KFO zu KFO deshalb war ich auch bei drei um mir einen Kostenvoranschlag/Diagnose machen zu lassen - (muss ne OP wirklich sein ?)

Aber wie meine Vorposter schon gesagt haben - in Ö + in der Schweiz ist ne Zahnspange ein Luxusartikel der nicht für jeden leistbar ist.

Wenne ich mir meinen Lohnzettel jedes Monat angugge frage ich mich - Für was bezahle ich eigentlich so viel KOHLE an die Krankenkasse ... *ARGEL*

Was mich am meisten Ärgert ich hatte das alles schon als Kind/Tennager meine Eltern haben länge mal Breite dafür bezahlt - und für was ? das ich jetzt wieder von vorne anfangen kann .. :rolleyes:

Und die OP jetzt trotzdem nötig ist - meine Schwester hatte das Glück das sie nicht beim gleichen KFO war wie ich damals (meine KFO ging in Pension) und deshalb mit ihren 21 Jahren fix und fertig ist und wunderschöne Zähne hat ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in Deutschland muss man im Krankenhaus 10 Euro pro Tag glaub maximal 25 Tage zuzahlen. Selbst wenn man Morgens wie ich entlassen wurde, muss man das für den Tag noch mit bezahlen.

Aha ich spiele ja mit dem Gedanken nach Graz auszuwandern. Wenn ich aber hier das alles so lese, warte ich lieber bis ich mit meiner Behandlung fertig bin. Dauert ja jetzt nicht mehr soooo lang bei mir :-).

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in Deutschland muss man im Krankenhaus 10 Euro pro Tag glaub maximal 25 Tage zuzahlen. Selbst wenn man Morgens wie ich entlassen wurde, muss man das für den Tag noch mit bezahlen.

Aha ich spiele ja mit dem Gedanken nach Graz auszuwandern. Wenn ich aber hier das alles so lese, warte ich lieber bis ich mit meiner Behandlung fertig bin. Dauert ja jetzt nicht mehr soooo lang bei mir :-).

Grüße Miro

Das mit dem auswandern und warten ist ne gute idee :)

Ist doch wirklich komisch wie sehr die Kosten von Land zu Land variieren ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kosten variieren nicht nur von Land zu Land, sonderna auch von KK zu KK.

Ich bin auch Ösi (aus Graz) und meine Kassa (BVA) zahlt mir die kompletten OP kosten + jährlich ~600€ für den KFO, ~11€ am Tag für Krankenhausaufenthalt musste ich selbst zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@neuling88:

Stimmt was du sagst- ich bin selbständige Heilmasseurin, und weiss das von den Leuten die mit einer Verordnung bei mir behandelt werden. Und soweit ich weiss, zahlen die Beamten sowieso gut!

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha!

Ich hab am Fr den Brief von der WGKK (Wiener GKK) bekommen: ich bekomme auch einen Zuschuss von 395€ für die knappen 3000€ Behandlungskosten!

Scheint wohl eini Standardsatz zu sein, so auf "Wenn Sie mit unseren Amalgam Plomben nicht zufrieden sind, pech gehabt!" :P

lg astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Tirol bekommt man nur 320 € im Jahr (und das bei Gesamtkosten von 6000 €)

:(

Die Modell OP (ca. 1500 €) muss man hier bei uns auch selber zahlen,

an die restlichen Österreicher:

Musstet ihr die Modell OP nicht zahlen?

LG aus Tirol

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe keine Ahnung ! Wann wird die den gemacht ? Kurz vor der OP ?

Das ich sowas brauche hat mir noch keiner gesagt - weder KFO noch KFC *g*

Werde beim nächsten Termin mal nachfragen ^^

PS: Liebe Magnolie - "dich" hab ich am Weekend in meinen Garten gepflanzt *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was das jetzt im ganz genauen ist, kann ich dir auch nicht 100%ig sagen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, wird kurz vor der eigentlichen Operation eine OP an einem Modell (dass deinem Kiefer nachempfunden ist) durchgeführt?!

Sem, was für eine OP hast du vor dir?

Anscheinend bezahlt das aber auch die Zusatz Versicherung (Also nicht Zahn, sondern private Krankenversicherung)

Hoffen wirs mal .. is ja so schon genug Kohle :S

Echt?! Hihi, ich LIEBE Magnolien (leider ist meine gerade dabei, einzugehen :(( )

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mich grad Schlau gemacht bei ein paar anderen Forumeinträgen - Hast recht mit dem Modell und was ich noch gelesen habe, wird das gemacht um diesen sogenanten SPLINT anzupassen den ich wie ich Hoffe nicht bekomme *g*

Mir blüht im spät-Herbst eine UK-Vor. und mein OK wird in die richtige position gekippt ...

Also wenn ich das auch noch machen muss und dan auch noch Zahlen muss na PROST MAHLZEIT - ist so schon ein Haufen Geld das ich da in meinen MUND investiere *g*

Schade das deine Magnolie grad am eingehen ist ! Mein "Baby" ist gerade am aufblühen !

lG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist eigentlich dieser sagenumwobene "Splint" ? Diese "Schiene" auf die man am Anfang draufbeißen muss, damit die Kiefer in der richtigen Position bleiben? Sowas blüht mir nämlich sehrwohl :481:

Ja, da stimmt! Was hast du denn für deine Zahnspange bezahlt? Du hast Keramik, wie ich gelesen habe, oder?

Aber ich glaub, ich hab schon Geld für sinnloseres ausgegeben bzw. red ich mir das im Moment mit diesem Argument schön ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die OP Simulation musste ich selbst zahlen - waren ca. 1400 Euro

Die restlichen OP-Kosten wurden komplett übernommen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonja noch eine Frage:

Du warst/bist ja auch in Innsbruck in Behandlung.

Was hast du denn für deine Zahnspange hinblättern müssen?

Schätze mal du hast auch nur die 320 € jährlich von der TGKK bekommen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist eigentlich dieser sagenumwobene "Splint" ? Diese "Schiene" auf die man am Anfang draufbeißen muss, damit die Kiefer in der richtigen Position bleiben? Sowas blüht mir nämlich sehrwohl :481:

Ja, da stimmt! Was hast du denn für deine Zahnspange bezahlt? Du hast Keramik, wie ich gelesen habe, oder?

Aber ich glaub, ich hab schon Geld für sinnloseres ausgegeben bzw. red ich mir das im Moment mit diesem Argument schön ;)

Ich glaub das ist diese Schiene die du nach der OP bekommst !

Ich hab für meinen Gartenzaun im Mund 5900 bezahlt - 3 Jahre Behandlungsdauer - ich hab die normalen ( ich glaube es sind weiße Keramik Brackets ) im Oberkiefer zwecks der Optik *g* - und im UK ganz normale aus Metall !

Kurz vor der Operation bekomm ich im OK die sogenanten OP Brackets geklebt ( die sind auch aus Metall )

Natürrlich zahlt die Liebe GKK auch einen netten Betrag von 320 € jährlich dazu :) - wie sag ich immer "bessa wie ah STA am Schädl " lÖl **

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok dann bin ich ja beruhigt, dass nicht nur ich mich mit meinem Kostenvoranschlag in den finanziellen Ruin begebe... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Magnolie

Ich habe eine Zahnzusatzversicherung vor 2 Monaten abgeschlossen, die sich auch an den Kosten von Implantaten beteiligt.

Bis jetzt habe ich durch die Versicherung schon gut gespart.

Das Problem ist nur, die bezahlen nur wen das Implantat erst nach Abschluss der Versicherung an geraten wurde.

Das ist nur ein Tip!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0