GNE1803

Gaumenspange - wie lange?

Hallo zusammen:-),

wollte mal fragen, wie lange ihr eure Gaumenspange nach der Operation tragen musstet, bzw. wann euer KFO sie entfernt hat.

Wurde am 12.09.2011 operiert und meine Kieferorthopädin meinte beim letzten mal schon, ob wir die Gaumenspange nicht jetzt schon entfernen sollten...

Mir schwebte aber immer was von ca. 6 Monaten vor (beim nächsten Termin in ca. 3-4 Wochen wären es gerade erst 3! Monate) und ich habe schon Angst vor einem Rezidiv, bzw. dass eine Entfernung zu so einen frühen Zeitpunkt negative Folgen haben könnte.

Für eure Antworten im Voraus schon vielen Dank!

ps habe eine Zahngetragene GNE.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich hatte sie 4 Monate und anschließend noch 2 Monate einen Palatinalbogen. Der Bogen ist nicht ganz so stabil wie die komplette Aparatur. Vielleicht verschiebt es sich tatsächlich etwas zurück, aber dann ist es entweder gewollt oder einkalkuliert. Der KFO wird das schon richtig machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine GNE war fast 8 Monate drin um ganz sicher zu gehen, einen Palatinalbogen habe ich aber nicht mehr bekommen. Bei mir wurde überkorrigiert, so dass der OK noch einen Spielraum von 3mm hat.

Ich bin auch der Meinung lieber etwas länger und dafür weniger Rzidiv Risiko.

Ich hatte die ersten zwei Wochen nachdem die GNE raus war sogar das GEfühl, dass der OK schmäler wurde. Musste dann sogar jede Woche zum nachmessen hin. Mein OK ist jetzt seit Mitte Oktober 1mm kleiner geworden. Also man kann sagen er ist stabil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte die Hyrax 7 Monate drin, Entfernung war im September; seither trage ich einen Palatinalbogen.

ok, danke für die bisherigen Antworten. Ist ja echt total unterschiedlich, also hab meinen nächsten Termin jetzt in drei Wochen und da werde ich mal schauen, was sie so spricht.

Aber ich will frühestens im Januar/Februar, dann wären es 4-5 Monate. Jeder mm Verlust würde schon schmerzen...

@flowery: bin auch aus München:-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Auch-Münchnerin :)

Ja, das ist wirklich total unterschiedlich!

Ich schließe mich chloe85 an: Die Hyrax lieber etwas länger drinlassen, dafür weniger Rezidiv-Risiko und einen gescheit verheilten bzw. sich neu gebildeten stabilen Knochen, der ja die Grundlage für die weitere Behandlung ist.

Gruß,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Auch-Münchnerin :)

Ja, das ist wirklich total unterschiedlich!

Ich schließe mich chloe85 an: Die Hyrax lieber etwas länger drinlassen, dafür weniger Rezidiv-Risiko und einen gescheit verheilten bzw. sich neu gebildeten stabilen Knochen, der ja die Grundlage für die weitere Behandlung ist.

Gruß,

Steffi

Auch Servus,

aber bin ein Münchner:-)

Ja, da schließe ich mich auch an. Lieber bisschen länger und so schlimm ist die Hyrax jetzt auch nicht. Also es verfängt sich schon das eine oder andere Essen darin, aber sonst passt alles. Selbst die Aussprache geht ganz gut, merke es eigentlich nur noch selten, dass ich mich bisschen schwerer tu.

Grüße,

Anton:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern, nach ca 6 Monaten habe ich das Teil raus bekommen. Habe keinen Bogen oder so erhalten. Aber dafür die Spange im OK :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

 

ich krieg sie auch nächste Woche diese komische Spange rein nach der GNE... Meine Ärztin hat gemeint, dass sie mindestens 3 Monate drin bleiben muss. Das ist noch erträglich, aber ihr hattet sie ja alle iwie länger drin! Seid ihr dann alle 4-8 Monate lang mit der Lücke rumgelaufen?

Weil die Ärztin zu mir gesagt hat, dass die Zahnspange nicht rein kann, solang die Schraube drin ist.

 

Danke für eure Antworten! :)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr Lieben,

 

ich krieg sie auch nächste Woche diese komische Spange rein nach der GNE... Meine Ärztin hat gemeint, dass sie mindestens 3 Monate drin bleiben muss. Das ist noch erträglich, aber ihr hattet sie ja alle iwie länger drin! Seid ihr dann alle 4-8 Monate lang mit der Lücke rumgelaufen?

Weil die Ärztin zu mir gesagt hat, dass die Zahnspange nicht rein kann, solang die Schraube drin ist.

 

Danke für eure Antworten! :)

 

LG

 

Also meine bleibt 5 Monate drin :) und jetzt, nach zwei Monaten, is die Zahnlücke schon von alleine kleiner geworden, von ca. 6 mm auf 2 bzw 3 mm. Ich denke bei den meisten wird sie von allein zugehen, vllt nich ganz, aber doch ein ganzes Stück.

 

Und es gibt übrigens viele, die oben schon ihre Zahnspange rein bekommen, trotz GNE. Das liegt ganz an dem KFO :) ich bekomm sie leider auch erst, wenn die GNE entfernt wird da mein KFO der Meinung is, dass die Zähne erstmal Ruhe brauchen und man sie so zu sehr belastet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das hat auch was damit zu tun, jedenfalls teilweise, was man für eine GNE bekommt, gibt ja zahngetragen und knochengetragen. Die knochengetragene, die ich auch habe, ist wohl stabiler und somit kann die Spange auch schon gut wirken... Hat natürlich auch was mit dem KFO zu tun... 

 

Mein Distraktor bleibt 6 Monate drinnen und danach noch so ein Gaumenteil... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden