Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Monasita

ab wann

-Werbung-

-Werbung-

Vielleicht solltest du dir mal die Meinung eines MKG-Chirurgen anhören. Wenn du bis jetzt auf eine OP vorbereitet wurdest, dann müsstest du doch auch schon mal bei einem Chirurgen vorstellig geworden sein. Der Chirurg kann sich ja dan auch mal mit dem KFO unterhalten, um die beste Lösung für dich zu finden.

Ansonsten kannst du auch deinen Kieferorthopäden wechseln bzw. dir einfach mal eine zweite Meinung einholen. Und auch ein anderer KFO würde eine Dysgnathie anhand von Röntgenbildern/Modellen erkennen, auch wenn sie schon kompensiert sein sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also soweit ich das beurteilen kann, sieht das doch gar nicht so schlimm aus, dein foto! eigentlich sehen deine zähne doch ganz ordentlich aus!

bei mir ist das eigentlich alles genauso. mach dich erstmal nicht verrückt. viele ärzte haben einfach keine ahnung, was cmd angeht, das musste ich leider auch oft genug schmerzhaft feststellen. man lässt den patient gerne leiden und hängen und sch* drauf!

ich hatte jahrelang (vor ca. 6, 7 jahren, bis heute noch) nen offenen biss, der immer schlimmer wurde, und meine zähne hats übelst verschoben wegen den weisheitszähnen und wohl auch wegen der zunge, aber keinen arzt hats interessiert, bzw. keiner hats erkannt, bis vor ca. 1.5 jahren nen arzt sagte, dass es bei mir ja krass wäre usw.., seitdem bin ich dann in kfo-behandlung und habe viel sch* durchgemacht. frag mich eh, wie es bei mir überhaupt soweit kommen konnte und es erst so spät erkannt wurde, aber das ist wohl ne andre geschichte! es gibt halt einfach viel schlechte ärzte.

ich habe auch cmd und es ist wirklich so, dass es mein ganzes leben zerstört, aber du kannst beruhigt sein, das ist normal und du wirst irgendwann damit klarkommen, du musst es auch. ich habe auch jeden tag übelste schmerzen usw., aber es ist auch normal, dass die meisten ärzte keinen blasen schimmer davon haben, einen nicht ernst nehmen usw.. und wenn man dir, wie auch mir, schon ne festespange verpasst hat, bevor man cmd versucht zu therapieren, hat man eh schon mal die a*karte gezogen. fakt ist, dass cmd einfach so gut wie ignoriert wird von den meisten ärzten, weil sie keine ahnung haben, haben wollen oder es nicht wahrhaben wollen, etc. etc.., was weiss ich.

ich knirsche zum beispiel schon seit 11 jahren übelst mit den zähnen und hab zum ersten mal(!) vor ca. 1.5 jahren 2, 3 schienen bekommen, die alle nach ein paar wochen kaputt waren, seit da nie wieder, dann kam einfach die spange und cmd war jedem egal. vor kurzem bin ich drauf hingewiesen worden, ne spezielle therapie i.d. zahnklinik zu beantragen, das hab ich auch gemacht. nur später hat mir dann wieder ein andrer arzt der zk mitgeteilt, dass es mir ja gar nichts bringen würde. also, es ist einfach nur ein witz, was da so abgeht und wie man vera* wird. aber gewöhn dich dran und gib die hoffnung nicht auf. ich war auch bei ner logopädin, aber die haben alle einfach durch die bank keine ahnung, was cmd und zähneknirschen wirklich bedeutet. mir fällt es auch übelst schwer meine zunge und die atmung zu kontrollieren. die logopädin meinte in ein paar wochen wäre alles ok, aber ich hab es nach fast nem jahr noch immer nicht ganz geschafft. hab auch probleme mit der nase, bzw. damit zu atmen, liegt wohl daran, dass die kanäle irgendwie verengt sind, hätte schon vor dieser kfo geschichte ne op haben können, aber bei den risiken ist es mir dann vergangen. meine logopädin meinte dann, dass man auch durch den mund atmen könnte, hauptsache die zungenruhelage stimmt. und wenn du mal schaust, es atmet nicht jeder 100% 24/7 durch die nase. schau einfach, dass deine zunge oben am gaumen hinter den zähnen anliegt und dass du nirgendwo druck an den zänhnen aufbaust. halt die zunge einfach von den zähnen fern.

ich mach es z.b. so. meine zunge liegt oben von der spitze bis ans hintere ende so gut wie ganz am gaumen an, mal mehr mal weniger. als ausgangspunkt für die zungenspitze vorne nimmst du vorne den bereich des zahnfleischs hinter und über den zähnen. aber nicht direkt da, wo die zähne ins zahnfleisch gehen, sondern noch ca. 5mm - 10mm weiter hinten oben. wenn du mit dem finger reingehst und von den zähnen nach oben fährst, merkst du, wo die zähne ins zahnfleisch gehen und dann kommt n bischen weiter so eine art rand, eine art eine wölbung und dann kommt noch eine große wölbung nach innen oben. dieser erste rand ist der alveolarrand, so weit ich das verstanden habe. und hinter dem legst du deine zunge rein und schmiegst sie nach oben an. schau mal bitte hier, da ist auch ein bild dazu: http://www.stimmhaft.de/therapiefelder/kinder/myofunktionelle-stoerung/infos-zur-zungenruhelage/

und da siehst du ja auch, wie weit die zähne reingehen. die zunge ist der gesamte große bereich im mund. und auf dem bild siehst du auch wie die zunge erst hinter dieser wölbung, dem rand anliegt. und wenn du die lage hast, dann schau, wie du mit offenem o. geschlossenem mund versuchst zu schlucken, und darauf achtest, dass die zunge an der stelle bleibt, und versuch nicht viel druck aufzubauen und schau, dass sie während des schluckens kontakt zum gaumen behält, keinen druck nach vorne oder den seiten aufbaut, keinen druck gegen die zähne aufbaut und sich nur nach hinten ohne viel anstrengung ganz locker in richtung rachen bewegt. dann gibt es noch die übung, wo du deine zunge in dieser stellung oben am gaumen festsaugst und dann versuchst mit d. zunge zu schnalzen. all das sollte dir deine logopädin eigentlich beibringen und du musst echt den ganzen tag und auch vorm einschlafen auf die korrekte zungenruhenlage achten. wenn die zunge i.d. richtigen lage ist, sollte dein mund und die lippen ganz locker geschlossen sein, die zähne haben keinen kontakt, kiefer ist entspannt und dann versuch langsam, tief u. kontrolliert durch die nase zu atmen und den mund ruhig zu halten. du solltest auch s-laute üben, deine logopädin kann dir sagen wie und im internet findest du auch was dazu. natürlich ist das alles sehr schwer, weil man durch das cmd überhaupt kein richtiges gefühl mehr hat, aber das kannst du trainieren, gib net auf. du merkst dann, wie sich beim einatmen durch die nase ein leichter unterdruck im mundbereich und beim ausatmen ein leichter überbdruck aufbaut, unterdruck saugt zunge an dem gaumen, überdruck macht hamsterbäckchen. beim durch die nase ausatmen sollten deine lippen so entspannt sein, dass es durch den leichen überdruck die luft fast oder ein bischen durch die ganzt lockeren lippen drückt *achtung sabbergefahr* ^^. sowas passiert dann bei gesunden menschen oft beim einschlafen: sie atmen durch die nase, und. iwann sind die lippen so entspannt, dass der überdruck der durch die nasenatmung entsteht, durch die lippen entweicht. vllt ganz du iwann mal bei jemandem drauf achten.

ich hab auch noch eine bevorstehende op, dein befund ist wohl fast absolut identisch mit meinem und glaub mir, deine zähne sehen echt besser aus als meine zur zeit, also mach dir keine sorgen. ich kann dir jetzt folgendes raten. ich hab auch meinen kfo gewechselt, bzw bin gerade dabei, weil es kein gutes verhältnis war, ich mich 0815 oder schlechter behandelt gefühlt habe und auch den eindruck hatte, mein kfo hat keinen plan von meinen problem und keine lust sich mit mir darüber zu unterhalten o. mir irgendwas zu erklären, war auch unfreundlich usw, ich denke sowas muss man sich nicht geben, wenn man die freie wahl hat. bei mir ist es auch so, bin auch 27, dass die kasse die ganze behandlung nur bezahlt, gerade weil man operieren muss. d.h. wenn man nicht operieren muss, zahlen sies auch nicht, völlig absurd. und wenn man rät zu operieren, sollte man das auch besser machen. also, wenn bei dir eine op geplant war, dann kann und sollte man sie bestimmt auch immer noch machen, da hat man versucht dir faxen zu erzählen. aber schau, dass du vorher was gegen cmd machen kannst.

so, hab also vor kurzem tschüss gesagt und hab versucht nen neuen kfo zu bekommen. die ersten 3 haben mir natürlich alle einfach so abgesagt, ohne begründung, fand ich schonmal seltsam, aber hat mich auch nicht gewundert, weil ichs ja gewohnt bin, mit mir kann man es ja machen. in der zahnklinik hat man mir dann auch empfohlen, ich solle doch lieber woanders hingehen und was ich denn hier überhaupt wollen würde, einfach nur schräg. mein letzter termin hätte am 25.11. sein sollen, dann war ich am 6.12. umsonst i.d. zk, um mich, ohne behandelt zu werden, wegschicken und volllabern zu lassen, jetzt habe ich erst am 8.2. wieder einen termin! also es ist einfach nur lächerlich, wie man als patient behandelt wird. und so eine cmd therapie musst du auch selbst bezahlen, dank der kassenreform von 1998 und 2003 glaube ich. bei der zk kostet das dann so ~ 185 €, bei nem spezialisten 2. - 3000 €, toll oder? ich fands auch ganz toll, vorallem, wenn man dann noch hört, dass die therapie, die man ja eigentlich braucht, ja eigentlich gar nix bringt! haahah...

ich kann dir nur raten, such solange, bis du jemanden gefunden hast, der eine ahnung von deinen problemen hat, und wenn du ein schlechtes gefühl hast, dann geh da weg. es gibt ein paar ärzte, die wirklich ne ahnung davon haben und sich damit auskennen, bzw. darauf spezialisiert haben.

es steht auch echt viel im internet drüber.

ich kann dir auf grund meiner persönlichen erfahrung folgendes empfehlen: schau, dass du ruhig bleibst und dich entspannst. und schau, dass du irgendnen sport machst, anfängst, der dich fertig macht, das entspannt. bei mir ists z.b. so, dass ich auch haltungsschäden habe, d.h. ich sitze und laufe falsch usw., weil die muskulatur zu schwach ist. kurz gesagt: eine falsche körperhaltung- / -spannung wirkt sich übelst auf den körper u. kiefer aus, deswegen mach sport, dass du entspannt bist und eine bessere muskulutur und haltung bekommst, dann bessert sich auch dein cmd. geh am besten mal zu nem physiologen & orthopäden, die cmd kennen, und lass dich anschauen, die können dir weiterhelfen, dann mach auch ne ganganalyse usw.. schau, dass du richtig sitzt usw.. es muss alles ergonomisch sein. ich werde schauen, ob ich nach dem kfo-prozess eine cmd-therapie vor der op einschieben kann. es kann nämlich riskant und gefährlich sein, wenn man cmd hat und dann einfach so operiert wird, wenn das cmd einfach ignoriert wird, also lass dich nicht vera*, es geht um deine gesundheit! und um die muss man heutzutage echt kämpfen.

ps: und halt dich von schlechten orten, menschen, situationen usw. fern, versuche jeden stress und alles negative zu vermeiden. cmd macht nämlich auch depressiv, gibt dir psychische schäden / zustände, etc. etc., nur so ein tipp! ;) aber es gibt hoffnung, irgendwann wird alles wieder gut sein und das ganze leid wird vorbei sein, dass versprech ich dir, gib die hoffnung nicht auf. du musst auch fest dran glauben, allein dein wille zählt. und wenn du rauchst, solltest du auf jeden fall damit aufhören [atmung, gesundheit, zähne]!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0