Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Peter1234

GNE ohne OP - Danach Wurzelprobleme?

Wie ich in meinem anderen Thread schon geschrieben habe erhielt ich mit 26 eine GNE Apparatur welche an zwei Stiften im Gaumen und je einem Zahn pro Seite haengt (Foto angehaengt). Mein KFO meinte, dass er das zuest mal ohne OP probiert, aber es wohl nicht gehen wird, weil die Knochennaht schon zu ist.

Bei der Aktivierung hat er so etwa 4-5 mal gedreht und ich habe nun auch 7 mal, und von einer entstehenden Luecke ist nichts zu sehen. Ich soll noch bis Samstag drei mal taeglich drehen, aber nun habe ich langsam Angst davor, mir nur Probleme mit den beiden Molaren, an denen das Ding befestigt ist einzuhandeln. Und wenn ich mich so durch Studien lese, scheint das auch nicht unbegruendet zu sein - bei vielen kippen wohl nur die Zaehne um und man kriegt Probleme mit den Wurzeln und dem Zahnfleisch. Habe das Gefuehl, die fuehlen sich auch schon etwas wackelig an. Keine Ahnung aber, ob da so schnell und bei doch eher geringer Drehzahl schon was passieren kann. Naechste Kontrolle ist am Montag.

Ist jemand anderem so was mal passiert? Ich bin grundsaetzlich nicht OP freudig weil ich's selber zahle, aber frewillig meine Zaehne kaputt machen will ich mir auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Michael.CH! Bei mir wurde die GNE vorerst auch ohne OP versucht. Dazu musste ich erstmal eine Woche lang (Probephase) zweimal am Tag drehen (insgesamt 15x). Dann wurde kontrolliert, ob sich die Gaumennaht geöffnet hat oder nicht. In meinem Fall hat sie sich nicht geöffnet, es waren u.a. kaum bis gar keine Veränderungen sichtbar.

Daraufhin wurde zweimal zurückgedreht, damit der Druck nicht zu stark ist und ich musste auf meinen OP-Termin warten. Bei mir war es sehr wichtig, dass ich nach dieser Woche definitiv nicht weiterdrehe. Mittlerweile hab ich die OP hinter mir und es sind von der Probephase keine Schäden hinterblieben. Von daher, denke ich nicht, dass bei einer geringerer Drehzahl etwas passieren kann, man sollte jedoch bei nicht funktionierendem Fall schauen, dass man rechtzeitig bis zu 'ner bestimmten Anzahl, wie z.B. bei mir 15x, aufhört. Hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. :) LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mit 17 auch zuerst eine rein kieferorthopädische GNE, hat alles geklappt, die Lücke kam, die gewünschte Breite wurde erreicht und nach nem Jahr die nüchterne Erkenntnis, dass es wieder etwas zusammengerutscht ist. Daraufhin gabs dann eben nochmal ne GNE, diesmal aber chirurgisch unterstützt. Mein KFC meinte damals, dass es bei den GNEs ohne OP eine 50:50 Chance sei, ob es hält oder eben nicht hält.

Nach der GNE-OP war ich beim Zahnarzt, weil ich auch dachte, dass sich da was komisch anfühlt an den Zähnen und der meinte nur, dass es normal ist, dass die Zähne nach so einer OP und Dehnung etwas mobiler (so nannte er es) sind, als sonst.

Probleme mit den Wurzeln o.Ä. hatte ich in beiden Fällen nicht. Meine Zähnchen und ich haben alles unbeschadet überstanden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Liz: Danke, das war ganz genau was ich hören wollte :) Ich werd mich zurückhalten mit spasseshalber schon mal weiter drehen. Wie lange musstest du denn warten auf den OP Termin?

@JanaxX: Habe ich auch schon so gelesen mit dem Rückfallrisiko. Ich will mir gar nicht vorstellen wie frustrierend das gewesen sein muss!

Dann werde mich wohl schon mal mit der OP anfreunden. Immerhin habe ich so etwas Zeit vorher um mich an dieses piksende Ding zu gewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, ich finde vorallem was das Essen betrifft, war es nach der OP von Vorteil, sich schon längst an dieses Ding im Mund gewöhnt zu haben. Hab von einigen mitgekriegt, dass ihnen nach der OP überwiegend das Hängenbleiben von Essensresten an der Apparatur gestört haben soll. Von daher war ich froh, dass mich nach der OP nichts genervt hat.

Ich weiß zwar nicht, wie lang sowas normalerweise dauert, aber ich musste wohl etwas länger als üblich auf meinen OP Termin warten, das lag wohl mehr oder weniger daran, dass es eine ungünstige Zeit war, (Feiertage, KH-Streiks...) als sich herausstellte; OP ist notwendig. Ca. 3/4 Wochen nach dem Kontrolltermin bekam ich den Besprechungstermin zur OP, aber die OP war dann überraschend super kurzfristig (innerhalb weniger Tage) organisierbar. Am besten gleich danach, wenn's sich herausstellt, dass es nicht funktioniert, im KH melden und die Situation äußern. Sehr lange werden sie Dich mit Apparatur im Mund bestimmt nicht warten lassen. ;)

Das mit dem Anfreunden wirste schon hinkriegen, - hab auch ich geschafft, obwohl ich davon überzeugt war, dass es bei mir auch ohne OP funktionieren wird. Im Nachhinein bin ich aber echt froh, es getan zu haben. Zwar sind die Erfahrungen immer individuell, aber ich durfte die OP und die Zeit danach als völlig schmerz- und sorgenfrei erleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt mir alles sehr bekannt vor... mein KFO meinte damals auch dass wir es erstmals ohne OP versuchen (ich war damals 28) und es funktionierte natuerlich nicht mehr. Meine Ankerzaehne kippten damals ganz schoen und es musste wieder zurueckgedreht werden. Beim Roengten erkannte man keine Schaeden an den Zahnwuzeln aber so richtig gesund war es wohl auch nicht fuer die Zaehne. Ich habe glaube ich gute zwei Monate auf meinen OP-Termin warten muessen aber das war's definitiv wert (ich fand diese OP absolut nicht schlimm). Wuerde es jederzeit wieder machen und es stimmt tatsaechlich - da ich an die Apparatur im Mund schon vorher gewoehnt war kam mir die Zeit nach der OP auch nicht so schwer vor. Hinzu hatte ich das grosse Gleuck dass sich bei mir keine wirklich sichtbare Luecke in der Front abzeichnete (ich habe bis heute keine Ahnung wohin ich diese ganzen Millimeter gedreht habe) :D .

Also ich halte von diesen ganzen vergeblichen Versuchen ohne OP im Erwachsenenalter ehrlich gesagt nicht viel - die Wahrscheilichkeit dass es funktioniert ist so gering, bei mir war es eine reine Verschwendung an Zeit und Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0