Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Kellerkind

Allgemeine Fragen zur UK-Vorverlagerung

Hallo!

Ich bin 20 Jahre alt, wohnhaft in Stuttgart.

Zahnspange ist nun seit Mai 2010 drin, am 09.01.2012 werde ich im Paracelsus-KH-Ruit (Wangerin) operiert.

Voruntersuchungen kommen demnächst, voraussichtlich wird nur eine UK-Vorverlagerung mit Splinten durchgeführt.

Habe mich zwar schon durch's Forum durchgewurschtelt, dennoch sind bei mir noch einige Fragen offen.

- Was sind Operationshäkchen bzw. wie sieht sowas aus? (war im Gespräch, das sowas bei mir noch rein muss)

- Ich habe gehört, dass OK und UK nach der OP für mehrere Wochen zusammen gedrahtet werden,

damit die Kiefer sich nicht bewegen können, ist das wirklich so? Klingt furchtbar!

- Was für Vorrichtungen befinden sich nach der OP neben den Splinten (und er Zahnspange, klar) noch im Mund?

- Werden wirklich immer Magensonde und Blasen-Katheter gelegt? Das hab ich gerade in mehreren Beiträgen gelesen,

das erschreckt mich! Wusst ich gar nicht! :o

- Wie lange ist man durchschnittlich krank geschrieben?

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, würde mich freuen.

Werde die Ärzte zwar auch nochmal fragen, aber ich möchte mich gern vorinformieren.

Ich danke im Voraus!

Viele Grüße

Kellerkind B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

huhu ich hatte zwar keine UK sondern eine OK OP aber ich denke mal was so drumherum ist, ist das gleiche *g*

Also OP Häckchen sind kleine Stifte mit einem kleinen Köpfchen am ende. die sind sehr klein und werden dir vor der OP von KFO an deiner Spange festgemacht. Tut nicht weh ist und net schlimm. Die sind später für die Gummis zum einhängen.

Also gedrahtet wird wohl eher kaum noch es wird mit Gummis gearbeitet daher auch die Häckchen. Damit werden die Kiefer dann fixiert. Bei den meisten mit Splint im Mund, bei anderen ohne Splint. Ich habe z.B kein Splint drin.

Also außer nen Splint hat man wohl nix im Mund, vielleicht der ein oder andere noch die ersten paar Tage Drainagen aber die hatte ich auch nicht. Weiß ja nicht wie die das in dem Krankenhaus machen in dem Du die OP hast.

Also ne Magensonde hatte ich, fand ich persönlich aber nicht schlimm. Habe auch nicht gemerkt wie sie entfernt wurde, hatte sie auch nur noch kurz nach der OP. Hatte auch keinen Blasenkatheter aber das ist auch von Klinik zu Klinik verschieden. Ich war froh das ich so was nicht hatte.

Und das mit dem Krank geschrieben, das kann ich dir noch net sagen weil ich erst in meiner 2. Woche bin :rolleyes: aber ich denke mal das ich noch etwas zuhaue bleiben werde da ich in der Pflege arbeite und somit ne schwere Körperlich Arbeit habe.

Grüße

Dark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich bin 20 Jahre alt, wohnhaft in Stuttgart.

Zahnspange ist nun seit Mai 2010 drin, am 09.01.2012 werde ich im Paracelsus-KH-Ruit (Wangerin) operiert.

Voruntersuchungen kommen demnächst, voraussichtlich wird nur eine UK-Vorverlagerung mit Splinten durchgeführt.

Habe mich zwar schon durch's Forum durchgewurschtelt, dennoch sind bei mir noch einige Fragen offen.

- Was sind Operationshäkchen bzw. wie sieht sowas aus? (war im Gespräch, das sowas bei mir noch rein muss)

- Ich habe gehört, dass OK und UK nach der OP für mehrere Wochen zusammen gedrahtet werden,

damit die Kiefer sich nicht bewegen können, ist das wirklich so? Klingt furchtbar!

- Was für Vorrichtungen befinden sich nach der OP neben den Splinten (und er Zahnspange, klar) noch im Mund?

- Werden wirklich immer Magensonde und Blasen-Katheter gelegt? Das hab ich gerade in mehreren Beiträgen gelesen,

das erschreckt mich! Wusst ich gar nicht! :o

- Wie lange ist man durchschnittlich krank geschrieben?

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, würde mich freuen.

Werde die Ärzte zwar auch nochmal fragen, aber ich möchte mich gern vorinformieren.

Ich danke im Voraus!

Viele Grüße

Kellerkind B)

Hallo,

ich hatte vor 12 Tagen eine UK Vorverlagerung.

Ca. 2 Wochen vor OP war ich beim KFO, dort wurden mir diese Häkchen in die Spange verbaut. Das sind wie oben beschrieben kleine Mettalstifte mit rundem Kopf, welche zwischen jedes Bracket am Bogen befestigt wird.

Nach der OP bin ich mit Drainage auf Intensiv aufgewacht, die ich aber nur 1,5 Tage drinnen hatte. Tagsdrauf war ich schon wieder auf Normalstation. Intensiv machen die bei uns generell wegen der Übelkeit die nach einer Vollnarkose auftreten kann. Dorf können die einfach besser in einem solchen Fall reagieren. Das war aber alles nicht schlimm.

Ich hatte auch keine Magensonde (hab mich dann mit Brühe, säurearme Säfte und Milchdrinks ernährt) und auch keinen Blasenkatheter.

Bei mir war es so, dass mein Kiefer für 8 Tage "zugebunden" war. Eigentlich hab ich in den 8 Tagen den Splint drin gehabt und der UK wurde mit Gummis am Splint fixiert. Wobei mein Chirurg hat mir vor der OP gesagt, dass es passieren kann (ist aber nicht häufig) dass der Kiefer versehentlich an anderer Stelle gebrochen werden könne oder aber die OP nicht nach Plan verläuft, dann müsste ich damit rechnen, dass der Kiefer 6 Wochen zugebunden wäre.

Jetzt 12 Tage nach der OP wird nur noch mit Gummis gearbeitet, die ich jeden Tag selber wechsel und zum Essen (bin mittlerweile bei breiigen Dingen anlegangt) und zur Mundhygiene raus nehmen darf. Im Mund ist jetzt nur noch die Spange und die Gummis.

Die Krankschreibung hängt denke ich mal von der Art der Tätigkeit zusammen.

Lg Guppy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Mädels,

Danke für eure Antworten.

Ich denk die Krankschreibung hängt wirklich vom Fall ab, von 6 Wochen bis 3 Monate hab ich schon Einiges gehört.

Morgen hab ich meinen ersten OP-Vorbereitungstermin, dann kann ich nochmal alles genau nachfragen.

Bin sehr gespannt ob das genauso sein wird wie bei euch.

Grüße

Kellerkind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0