Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Jani13

Zahnspangen und BIMAX Kosten?

Hallo, ich war vor kurzem beim KFO da ich immer wieder an Gelenkschmerzen am Unterkiefer litt. Der KFO teilte mir mit das man mich mit 14 als ich eine Zahnspange trug falsch behandelt hätte ( man stellte meine Unterkieferzähne schief damit sie hier die Oberenzähne kame ). Er meinte, dies hätte man mit einer Bimax operieren müssen und das ich einen massiven Beund hätte. Mein Oberkiefer wäre mind. 6 mm zu klein geraten. Duch diese Fehleinstellung habe ich jetzt Beschwerden; meine Nasenathmung ist stark eingeschränkt, ich häufige Ruckenschmerzen und von meinen Kiefergelenksschmerzen will ich lieber garnicht anfangen.

Es folgte eine Beratung beim Kieferchirurgen der mir mitteilte das wenn ich Bereits eine Zahnspange gehabt habe das trotz dieses massiven Befundes eine Übernahme bei der Krankenkasse meist schwierig verlaufen würde da ich bereits 27 Jahre alt bin. Meist würden diese auch nur einenn Kiefer übernehmen nicht beide.

Kannn mir jemand Ratschläge oder wertvolle Tips geben, wie ich nun weiter vor zu gehen habe???

Der Kieferchirurg meinte das ohne Behandlung meine Beschwerden noch viel schlimmer werden würden.

Ich bin Dankbar für jede Nachricht liebe Grüße Janina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo du,

also ich habe Kieferorthopädischebehandlung mit OP genehmigt bekommen obwohl ich schon als Jugendliche ne Spange hatte. Bei Erwachsenen wird das halt nur in Komination mit KFC behandlung gezahlt und auch nur bei Extremer Fehlstellung...

Würde das einfach mal bei deiner Krankenkasse anfragen und dann schaun was bei rum kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo du,

also ich habe Kieferorthopädischebehandlung mit OP genehmigt bekommen obwohl ich schon als Jugendliche ne Spange hatte. Bei Erwachsenen wird das halt nur in Komination mit KFC behandlung gezahlt und auch nur bei Extremer Fehlstellung...

Würde das einfach mal bei deiner Krankenkasse anfragen und dann schaun was bei rum kommt.

[/

Hey danke für deine Nachricht.

Wie meine Zähne momentan stehen kann man an meinen Bildern an meiner Seite sehen. Sie sind halt schiefgestellt worden damit die Unterkieferzähne hinter die Oberkieferzähne kommen konnten. Die Zahnstellung ist ganz ok nur die Folgen machen mir große Sorgen. Habe vom KFC gesagt bekommen wenn ich es so lase werden meine Kiefergelenkschmerzen immer schimmer werden und meine Zähne werden durch die Belastung und fehlende abbauende Funktion des Halteaperates bald ausfallen wenn ich nichts mache :( das möchte ich auf keinen Fall!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der kfo meines sohnes (der die gleich fehlstellung hat wie ich) versucht auch gerade die zähne im oberkiefer nach vorne zu holen. sollte man das lassen?? ich meine sie hat langjährige erfahrung, aber ich möchte ja nicht, dass mein kind auch eimal mit solchen gelenksschmerzen zu tun hat. ich habe übrigens keine beschwerden mit meinen kiefergelenken. ausser, dass es manchmal laut knackst beim essen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Corinna,

solange Dein Sohnemann noch nicht ausgewachsen ist, kann man dem Oberkiefer anscheinend noch zum wachsen anregen, heisst also, die skelletale Fehlstellung teilweise noch beeinflussen. Ich wuerde mich an Deiner Stelle nach einem ganzheitlich arbeitenden KFO umsehen, die eher den Weitblick dafuer haben, dass die rein dentale Kompensation viele unerwuenschte Nachwirkungen mit sich ziehen kann. Es gibt hier im Forum ja genuegend Leute, bei denen im Kindesalter die Zaehne irgendwie so hin gebogen wuerden, dass die untere Reihe hinter der oberen steht, und die jetzt mit den Folgen leben oder, so wie Janinka, auf eigene Kosten alles beheben muessen.

Ich wuensche Dir und Deinem Sohn alles Gute.

LG Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0