Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Julie85

kommt eine OP bei mir in Frage?

Hallo

habe mich heute ganz neu hier angemeldet und hoffe, dass ich hier einige Antworten auf meine Fragen erhalte, denn Google gab nicht so viel her.

Kurz zu meiner Vorgeschichte: Ich hatte seit meiner Kindheit einen offenen Biss, nach meiner eigenen Einschätzung nicht so extrem, aber die Zähne kamen vorne und teilweise seitlich nicht zusammen, ein paar mm waren dazwischen. Dadurch ist mein Unterkiefer zu weit nach unten gewachsen. Zusätzlich habe ich eine leichte Asymmetrie, heißt mein Unterkiefer geht 2 mm nach links.

Mit 14 bekam ich eine feste Zahnspange, danach eine lose. Mit 19 war die Behandlung dann abgeschlossen, die Asymmetrie behoben, der Biss aber natürlich nicht perfekt. Kurz danach stellte sich ein Rezidiv ein, sprich die Asymetrie ist wieder da und die zähne am Oberkiefer haben sich wieder verengt.

Mein Problem ist jetzt folgendes: Um eine erneute kieferorthopädische Behandlung werde ich wohl nicht herumkommen. Mein Unterkiefer zieht nach links, sodass ständig ein Druck auf meinem linken Kiefergelenk ist. Die ganze Muskulatur ist verspannt und ich habe ständig das Gefühl, dass der Kiefer nicht in der richtigen Position ist. Es tut teilweise weh und meine Halswirbelsäule ist dadurch ebenfalls schief, da die ganze Achse verschoben ist.

Dann kommt da noch die Sache mit dem zu großen Unterkiefer. ich musste mir schon Sprüche anhören, wie du hast nen Kiefer wie Michael Schuhmacher. Wobei das bei mir nicht sooo stark ausgeprägt ist, aber man sieht schon, dass da was nicht stimmt.

Nun habe ich erst vorgestern erfahren, dass man das kieferchirgisch behandeln lassen kann, meine Kieferorthopädin hat mir das nie gesagt.

Ich würde gerne wissen, ob die Fehlstellung sehr ausgeprägt sein muss, um eine kieferchirurgische Behandlung zu bekommen oder ob an sich eine Fehlstellung schon reicht, um behandelt zu werden.

Ich weiß, dass man meinen offenen Biss nie richtig wird schließen können, dass hat mir eine kieferorthopädin schon gesagt und ich denke mit einer Zahnspange wird sich das Kieferproblem nicht beseitigen können. Ich denke da kommt nur eine kieferchirurgische/kieferorthopädische Behandlung zu einem für mich zufrieden stellenden Ergebnis.

Ich freue mich über Antworten;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

erstens, lass dir von deinem KFO Manuelle Therapie + Massage verschreiben. Suche dir hierzu einen Physiotherapeut aus, der auf CMD spezialisiert ist. Somit bekommst du deine Kiefergelenksschmerzen normalerweise wieder schnell in den Griff. Das schadet nicht und kann nur helfen.

Zweitens, eine OP sollte gut überlegt sein. Hier im Forum sollte dir das keiner empfehlen, denn es kommt eben auf den Fall an. Deshalb, rede unbedingt deinen behandelnden KFO darauf an und gehe zu einem Zweiten! Suche am besten einen KFO, der Erfahrung mit kombiniert kieferorthopädischen und -chirurgischen Behandlungen hat.

Drittens (angenommen eine OP ist notwendig, es kommen keine anderen Behandlungsmaßnahmen in Frage): Was eine kleine und große Fehlstellung ist, das hat die Krankenkasse bestimmt. D.h. dein KFO wird dich untersuchen und dich einstufen. Dies überprüft die Krankenkasse dann meistens über ein Gutachten. Fällt es positiv aus, dann werden die Kosten übernommen. Wenn nicht, dann musst du entweder selbst zahlen (wobei die OP-Kosten übernommen werden, nur KFO-Behandlung musst du aus eigener Tasche zahlen (Achtung teuer)) oder du wehrst dich. Ich habe mich damals für deinen zweiten Weg entschieden, das hat ewig gedauert, es hat aber geklappt.

Mache dich auf einen kleinen Marathon bereit! Aber das klappt schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0