Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
clip

KFO Wahl - brauche euren Rat

Hallo leute,

ich muss mich so bald wie möglich für einen KFO entscheiden.

zur auswahl habe ich:

KFO1:

Kosten c.a. 4500,- für 3 Jahre inkl. Keramik in OK front

Brackets: anscheinend so "minibrackets" aus metall sowie keramik (mit oder ohne metallslot) sahen alle relativ klein aus :smile:

oder wenns möglich ist und wenn mans will auch speedbrackets

OK-Engstand: Zähne müssen nicht gezogen werden meint KFO

KFO2:

Kosten c.a. 3600,- für 3 Jahre inkl. Kunststoff?? in Ok front (Hier ist anscheinend im 3. Jahr die Retention um einiges günstiger, keine Ahnung wieso..)

Brackets: "normalgroße" metall- sowie kunststoffbrackets (ohne metallslot)

oder wenn man will speedbrackets

OK-Engstand: 2 Zähne müssen gezogen werden meint KFO - vorraussichtlich 2x die 6er!!!

So nun muss ich mich entscheiden, aber wie? KFO2 ist fast 1000,-€ günstiger als KFO1 *verzweifel* aber KFO2 will zähne ziehen, was ich nicht so gut finde...

Zu meinen Zähnen:

im UK habe ich Lücken, da wird das mit dem schließen weniger problematisch, auch wenns aufwendiger ist und länger dauert als das ganze im OK.

im OK habe ich einen Engstand, so dass die vorderen 2 schneidezähne schief sind, und einer den andren ein wenig überlappt (verständlich? -g-)

Anfangs war ich davon überzeugt, dass ich keine zähne ziehen muss, bis KFO2 meinte ohne ziehen gehts nicht, denn es werden c.a. 6mm platz benötigt um die 2 vorderen zähne einzureihen (ob nun wirklich 6mm notwendig sind weis ich nicht) - da KFO2 die 6er ziehen will (6er daher, weil die schon relat. große füllungen haben) und die 6er ja recht groß sind wären dann ja 2-4cm!!!mehr platz (oder täusch ich mich?) - dann werden anscheinend alle etwas nach hinten und der 7er nach vor damit die 8er schön raus können.

nun weis ich nicht was ich machen soll, ohne zähne ziehn wärs schon toll, und die 6er könnte man ja soweit "sanieren", dass se noch ein paar jahrzehnte halten oder? ich mein ich will ja nicht mit der regulierung fertig sein, und dann werden die erst gezogen -lol- dann hab ich erst wieder lücken die ich nicht brauchen kann..

wie würde sich das dann aufs profil auswirken wenn man die 6er vor der KFO behandlung entfernt? ich will nämlich nicht, dass sich mein profil verändert,

ich hab im internet gelesen, dass wenn man eine linie vom kinn zur nasenspitze zieht, die unterlippe die linie grade mal so berühren darf - das ist bei mir denk ich eh der fall - und das ist ein normales profil, stand dort.

(wohingegen ich ja geschockt war nach dem KFO der mein UK operieren wollte, hat mich das wieder beruhigt -g- (falls das jemand delesen hat))

so ja..hm ich glaub das ist genug an information, sonst wirds so ein langer text, und den will dann keiner lesn :lol:

ALSO: ist es das wert, c.a. € 1000,- MEHR zu bezahlen, und dafür behalte ich meine 2 - 6er im OK -g- und bekomme kleinere (mini?) brackets und in der OK-Front keramik mit metallslot?

oder € 1000,- sparen - 2 zähne weniger (Profilveränderung???) - normal große metallbrackets und die kunststoffbrackets ohne metallslot..

(was ich ev. noch sagen sollte - bin studentin - und daher muss ich auch auf mein geld schauen -g- muss ja alles selber zahlen..)

tja bin gespannt was ihr dazu meint.

liebe grüße *wink*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Frag doch mal bei dem jeweils anderen Kieferorthopäden warum teurer ist bzw. warum er Zähne ziehen will, was der andere jeweils nicht tut.

Vermutlich wird so erst wirklich der Unterschied in der Behandlung erst wirklich deutlich.

Ansonsten würde ich mich für den KFO entscheiden, zu dem ich mehr Vertrauen habe und der mir Sympathischer ist.

Von meiner Schwester weis ich, dass in sehr großen Praxen die Behandlung oft etwas unpersönlicch ist. Ich würde daher eine kleinere Praxis bevorzugen.

Ein Vorteil kann auch sein, wenn der Zahnarzt zugleich Kieferorthopäde ist. Ein Experte für alles. Das kann die SAche nur einfacher machen.

Letztendlich liegt es aber natürlich auch daran wie wiel Geld du aufbringen kannst bzw. willst. Ich würde dies aber nicht in den Vordergrund stellen denn es geht hier schließlich um deine Gesundheit.

Würde mich freuen zu erfahren, wie du dich entschieden hast!

Gruß Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anfangs war ich davon überzeugt, dass ich keine zähne ziehen muss, bis KFO2 meinte ohne ziehen gehts nicht, denn es werden c.a. 6mm platz benötigt um die 2 vorderen zähne einzureihen (ob nun wirklich 6mm notwendig sind weis ich nicht) - da KFO2 die 6er ziehen will (6er daher, weil die schon relat. große füllungen haben) und die 6er ja recht groß sind wären dann ja 2-4cm!!!mehr platz (oder täusch ich mich?)

Hast du deine Weisheitszähne eigentlich noch? Kenn einige da hat es gereicht diese zu entfernen.

Und wenn du sagst, dass nur die Schneidezähne ein wenig schief sind und einander überlappen, dann glaube ich auch, dass es etwas übertrieben ist gleich zwei 6er zu ziehen. Das schafft ja dann viel mehr Platz als für die Schneidezähne benötigt wird. Sehe das also ungefähr wie du. ... Klar, das sind alles Ärzte und sie haben studiert, aber ich würde mich nicht auf alles verlassen was ein Arzt sag. Hör da auch ein wenig auf dein Bauchgefühl.

ich will nämlich nicht, dass sich mein profil verändert

Darauf würde ich die KFOs auch ansprechen, wenn sie dich nicht von selber auf das Thema Profil anreden. Das ist auch ein wichtiger Aspekt finde ich.

Vielleicht noch KFO3 und KFO4 aufsuchen? So hab ich das gemacht und da viel mir die Entscheidung um vieles leichter. Da kann es nämlich so große Unterschiede bei den Meinungen der KFOs geben... Wenn du mehrere Behandlungsvorschläge hörst, kannst du mit der Zeit besser selber einschätzen welche für dich am vernünftigsten klingt.

Viel Glück und mach dir keinen Stress, dass du dich so schnell wie möglich entscheiden musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Vorteil kann auch sein, wenn der Zahnarzt zugleich Kieferorthopäde ist. Ein Experte für alles. Das kann die SAche nur einfacher machen.

Das sehe ich zum Beispiel anders. Diese Eierlegendenwollmilchsäue unter den Ärzten sind immer mit Vorsicht zu genießen. Im schlimmsten Fall können sie beides nicht richtig. Ich habe schlechte Erfahrungen mit einer KFO-Zahnarzt-Kombination gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sehe ich zum Beispiel anders. Diese Eierlegendenwollmilchsäue unter den Ärzten sind immer mit Vorsicht zu genießen. Im schlimmsten Fall können sie beides nicht richtig.

Sehe ich wie Trinity. So können sich beide wenigstens auf eine Sache richtig konzentrieren und haben darin auch mehr Übung. Ein guter Freund von mir hat die kieferorthopädische Behandlung bei seinem Zahnarzt durchführen lassen. Er hatte die Spange zunächst drei Jahre drin, nachdem die Spange wieder draußen war, musste sie auch schon wieder angebracht werden. Am Ende musste er 5 Jahre mit fester Spange rumlaufen. Der Arzt hat das einfach viel zu selten durchgeführt und hatte nicht wirklich Ahnung. Jetzt hat er ihm nach einem Jahr den Kleberetainer wieder entfernt. Weiß nicht, ob das so gut ist, wo auch schon die Zähne im OK langsam wieder in die alte Position wandern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hast du deine Weisheitszähne eigentlich noch? Kenn einige da hat es gereicht diese zu entfernen.

Und wenn du sagst, dass nur die Schneidezähne ein wenig schief sind und einander überlappen, dann glaube ich auch, dass es etwas übertrieben ist gleich zwei 6er zu ziehen. Das schafft ja dann viel mehr Platz als für die Schneidezähne benötigt wird. Sehe das also ungefähr wie du. ...

Vielleicht noch KFO3 und KFO4 aufsuchen? So hab ich das gemacht und da viel mir die Entscheidung um vieles leichter. Da kann es nämlich so große Unterschiede bei den Meinungen der KFOs geben... Wenn du mehrere Behandlungsvorschläge hörst, kannst du mit der Zeit besser selber einschätzen welche für dich am vernünftigsten klingt.

zu den weisheitszähnen, gerade im OK sind die 2 noch nicht ganz raus gewachsen, also sind noch etwas unterm fleisch? oder so. aber wachsen etwas schief nach vorne :neutral:

und zu den anderen KFO meinungen - ich war eh bei mehreren, diese 2 angegebenen KFOs sind der "beste" durchschnitt -g- es ist so, dass etwa die hälfte sagt es geht ohne zähne ziehen (wie auch immer sie das anstellen) und die andre hälfte sagt es müssen 2 zähne gezogen werden. und einer meinte zähne etwas abschleifen würde auch gehn.

KFO1 kommt mir am besten vor bei den die die zähne drinne lassen

KFO2 ist am günstigsten bei denen die die zähne ziehen wollen, und auch insgesamt.

nunja, ich denke, dass wenn die 6er nicht gezogen werden, früher oder später die 2 weisheitszähne im OK entfernt werden müssen, da ja sowieso wenig platz ist, und die auch noch etwas schief nach vorne raus wollen, aber weisheitszähne werden ja bei vielen entfernt... und wer weis wie lang die noch brauchen, bis sie da sind..

jedenfalls komisch, dass die eine hälfte meint, es geht ohne zähne ziehen, und die andre hälfte meint, es geht nur mit zähne ziehen :???:

blöde situation...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

achja und wegen der zahnarzt KFO kombination:

wenn ich mich jetzt nicht täusche, war KFO1 früher mal zahnarzt und macht nach laufender fortbildung seit 12 jahren oder so kieferorthopädische behandlungen (jetzt ist er glaub ich nicht mehr als zahnarzt tätig, weis ich grade nicht so genau)

ist anscheinend nicht beim VÖK und hat daher auch das ABO zertifikat nicht.

KFO2 war anscheinend auch zahnärztin und ist nun kieferorthopädin, sie hat Ausbildung zum FA für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde gemacht und ist seit ca 20 jahren in ihrer Praxis als Kieferorthopädin tätig ist beim VÖK und hat das ABO zertifikat.

also von dem her...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nunja, ich denke, dass wenn die 6er nicht gezogen werden, früher oder später die 2 weisheitszähne im OK entfernt werden müssen, da ja sowieso wenig platz ist, und die auch noch etwas schief nach vorne raus wollen, aber weisheitszähne werden ja bei vielen entfernt... und wer weis wie lang die noch brauchen, bis sie da sind..

jedenfalls komisch, dass die eine hälfte meint, es geht ohne zähne ziehen, und die andre hälfte meint, es geht nur mit zähne ziehen :???:

Ja, kenn ich, war in einer ähnlichen Situation. Einer sagte das geht ohne Zähne ziehen, ein anderer wieder um, da müssen 4 Zähne weg. Einer wollte sogar nur einen Zahn ziehen (??!! hilfe). .... Allerdings war bei mir ja wirklich wenig Platz vorhanden und da hab ich mir selber gar nicht vorstellen können wie das ohne Zähne ziehen gehen soll, aber wenn du sagst, dass bei dir nur die Schneidezähne etwas schief sind und der Rest passt, dann reicht es vielleicht einfach nur die Weisheitszähne herauszunehmen. Und da muss man auch nicht warten bis die herausgewachsen sind, die können auch so entfernt werden, vorallem du sagst ja auch, dass sie schief wachsen. Naja... aber ich will dir ja nichts einreden, schließlich bin ich kein KFO und kenn auch dein Gebiss nicht :) Ich schreib das so, weil ich mir ja auch viele Gedanken gemacht habe in meiner Situation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich fände es nur doof, wenn zB in 5 jahren die 6er gezogen werden müssen, was ich ja nicht hoffe, denn dann hätt ich erst die lücken von den 6ern die ich aber dann nicht mehr gebrauchen kann -g- die 6er haben nämlich jetz größere füllungen, und daher würden auch die gezogen werden und keine gesunden. wobei die füllungen hab ich auch schon eine zeit lang, weis auch nicht wieviele jahre..

aber man müsste die 6er mit neuen zB kunststoffüllungen soweit "sanieren" können, dass diese noch laaaaaange halte oder? was meint ihr?

hm.. ja wegen den weisheitszähnen, die müssten eben irgendwann raus, in der jetzigen situaion, und ein KFO meinte wenn die 6er gezogen sind, kann man die vorderen schön herrichten, also alles ein wenig nach hinten ziehen, und dann die 7er nach vor, damit die weisheitszähne platz haben - aber wie sich das aufs profil auswirkt weis ich auch ned :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber man müsste die 6er mit neuen zB kunststoffüllungen soweit "sanieren" können, dass diese noch laaaaaange halte oder? was meint ihr?

Was für Füllungen hast du denn jetzt drin. Amalgam? Dann würd ich da nichts "sanieren" ... kann dann nur schlechter werden, vorallem mit Kunststoff. Und Kunsstoff bei Backenzähnen ist sowieso nicht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja bei denen ist amalgam drinnen, sind ja schon alte dinger -g-

hm.. was wäre denn zB dür den backenzahnbereich geeignet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja bei denen ist amalgam drinnen, sind ja schon alte dinger -g-

hm.. was wäre denn zB dür den backenzahnbereich geeignet?

Ich hab mein Amalgam auch schon ewgi drin. Über 10 Jahre sind es sicher.

Lass das Amalgam drin. Ansonsten wenn iiiiiiiirgendwann mal was sein sollte: wieder Amalgam :) ... oder Gold, Keramik soll auch ok sein, dann gibts da auch so Mischungen aus verschiedenen Materialien, aber da kenn ich mich nicht so aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm ja momentan tuns eh noch gscheit die füllungen -g- da lass ichs eh.

also um zum eigentlichen thema zurückzukommen..

wenn die eine hälfte sagt es geht auch ohne ziehen, ists dann besser wenn ich zu KFO1 geh und meine 6er behalte und (voraussichtl.) irgendwann die weisheitszähne ziehen lass?

weil die eigenen zähne sind ja doch noch die besseren, und das profil würd sich dann auch nicht verändern oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil ich find das mit den 6ern ziehn schon häftig, da entsteht ja dann voll viel platz, und so viel würd ich sicher nicht brauchen - maximal 6 mm würd ich sagen. und bei 2 6ern kommen dann so um die 1,7-2,5 cm oder so zusammen *schätz ich mal so* -g-

da bin ich mir nicht mehr so sicher wies mit dem profil werden wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sehe ich wie Trinity. So können sich beide wenigstens auf eine Sache richtig konzentrieren und haben darin auch mehr Übung. Ein guter Freund von mir hat die kieferorthopädische Behandlung bei seinem Zahnarzt durchführen lassen. Er hatte die Spange zunächst drei Jahre drin, nachdem die Spange wieder draußen war, musste sie auch schon wieder angebracht werden. Am Ende musste er 5 Jahre mit fester Spange rumlaufen. Der Arzt hat das einfach viel zu selten durchgeführt und hatte nicht wirklich Ahnung. Jetzt hat er ihm nach einem Jahr den Kleberetainer wieder entfernt. Weiß nicht, ob das so gut ist, wo auch schon die Zähne im OK langsam wieder in die alte Position wandern.

Also ich wollte auch nicht sagen das es ein Vorteil sein muss. Bei der Behandlung meiner Schwester gabs in der Kombi-Praxis auf jeden Fall keine Probleme. Sie war sehr zufrieden. Ich war auch dort und werde nun eine feste Spange bekommen. Die Vorarbeit mit der losen ist fast abgeschlossen.

Bin mir aber mit euch einig, dass eine Eierlegende Wollmilchsau auch Nachteile haben kann.

Gruß Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sehe ich zum Beispiel anders. Diese Eierlegendenwollmilchsäue unter den Ärzten sind immer mit Vorsicht zu genießen. ...

-g- ahja wie definiert ihr denn "Eierlegendenwollmilchsäue" -lol-

dieses wort befindet sich nicht ernsthaft in meinem wortschatz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Clip,

habe Dir ja auch schon in dem anderen Forum geschrieben. Behalt Deine Zähne lieber. In ein paar Jahren bist Du froh drum und die Mehrkosten hättest Du bis dahin auch anderweitig ausgegeben.

Gruss,

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
-g- ahja wie definiert ihr denn "Eierlegendenwollmilchsäue" -lol-

dieses wort befindet sich nicht ernsthaft in meinem wortschatz :)

http://de.wikipedia.org/wiki/Eierlegende_Wollmilchsau

Ich lieeebe Wikipedia :-).

Das finde ich besonders passend:

etwa inwieweit eine Kombination gelungen sei, manchmal auch spöttisch: es kann sich die Aussage verstecken, dass jemand oder etwas alles mögliche tun bzw. können soll, jedoch unterm Strich nichts richtig kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:lol: also, dass des auch im wiki stehn könnte, hätt ich nicht gedacht -g- aber jetz kenn ich mich aus (dacht mir fast schon sowas -g-)

so morgen kontaktier ich nochmal den KFO mal sehn was der nu dazu zu sagn hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo allerseits - es gibt neuigkeiten -g-

heute war ich nochmal bei KFO1:

hab ihm gsagt, dass die andre(n) KFO(s) meinte(n) die 6er im OK müssen gezogen werden, damit die zähne im OK platz zum einreihen haben usw. blabla.. er meinte ---> das sei blödsinn!!!!!!!!!

ich meinte dann noch n KFO meinte ich brauch n headgear ums OK zurückzuschieben blabla - meinte er das würd mich entstellen, weil mein biss dann nicht mehr stimmen würde usw. -> also auch blödsinn!

als ich dann noch erwähnt habe, dass ich letztens so geschockt war, weil mir ein KFO gesagt hat ich müsste ne UK - OP machen - daraufhin war er entsetzt!!! sowas könne bei mir ja gar nicht machen, mein profil ist ja vollkommen in ordnung, wenn man das UK nach vor verlagert würde es schlimm aussehn usw.

also ich muss sagen jetzt bin ich beruhigt -g-

er sagt, es geht auch ohne zähne ziehen im OK, meine weisheitszähne müssten halt ev. mal entfernt werden aber auf keinen fall die 6er. zum spaß meinte er, er würde mal gerne so einen patienten sehn, bei dems die zähne gezogen haben weils schlimm aussehn würde... -g-

gut, dass ich nochmal hingegangen bin, das hat mich echt beruhigt. ich hab gsagt ich denk jetz das we nochmal drüber nach und nächste wo meld ich mich nochmal - ob ichs dann wirklich dort machen will.

und wegen der keramikbrackets im OK - da wollte ich ja zuerst welche mit metallslot - hatte er auch da - aber die ohne metall slot sind günstiger, und "reichen" bei meiner fehlstellung auch, die mit metallslot haben ja ne bessere "reibung" oder so aber das ist nicht unbedingt notwendig - nur teurer.

und die metallbrackets werden auch passn denk ich, hab ich jetz nicht direkt angesehn.

und sie waren dort heute auch wieder sehr sympathisch, wie auch beim ersten mal wo ich da war - der doc hat sich zeit genommen und sich alles noch genau angsehn :)

auch wenn er teurer ist als KFO2 - der vorteil bei KFO1 ist: ich brauch keine zähne ziehen -g- und sympathisch sinds auch dort - röntgen kann ich gleich vorort machen, von der erreichbarkeit der praxis ists auch super,... hm ja -g- ich glaub ich werd KFO1 nehmen. achja und das ist keine eierlegendewollmilchsau (-lol-) der macht nur kfo sachen. und anscheinend haufenweise, die sind immer voll ausgebucht -g- und trotzdem hat er sich zeit genommen :)

was meint ihr dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0