Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Munichboy

Kinnvorverlagerung, Kostenübernahme

Hallllo :-)

ich bin 25 jahre alt und habe ein fliehendes Kinn, welches ich in Ordnung bringen will.

Laut Kieferchirurg sind es etwa 0,8cm Länge abweichend vom gewünschten Zustand. Er bot mir eine Osteotomie (Kinnvorverschiebung) an, diese würde 3300EUR kosten. Er ist ein sehr anerkannter Arzt in München und wird von vielen für diese Operation empfohlen.

Als Student ist dieser Preis aber happig. Ich hatte schon seit Kind auf Probleme mit meinen Zähnen und Kiefer. Ich hatte einen extremen Überbiss. Dieser wurde mit 17 mit einer Zahnspange korrigiert. Wieso nicht gleich mein fliehendes Kinn gemacht wurde, weiss ich nicht. Wahrscheinlich wegen dem zu hohen Risiko beim Kieferbrechen. Der Überbiß ist jetzt zumindest weg.

Kann ich mich bei der Krankenkasse darauf berufen, dass Sie versäumt haben, mein fliehendes Kinn in Ordnung zu bringen? Und nachträglich gemacht werden kann, im Anschluss an die Zahnspangentherapie?

Mir gehts um eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse. Zusätzlich habe ich Rückenschmerzen, die auch davon kommen könnte. Ich denke, ein Arzt könnte diese Diagnose stellen.

Gibt es jemand der in einem ähnlichen Falle eine Kostenübernahme bekommen hat?

Mit freundlichen Grüßen,

Munichboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

such am besten mal nen KFO auf, der wird dir dazu auch mehr sagen können bzw er is der zum teil wichtigste Schritt obs nun überhaupt die Changse besteht das es übernommen wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh, wenn doch...

Dieser wurde mit 17 mit einer Zahnspange korrigiert. Der Überbiß ist jetzt zumindest weg.

- wie Du selbst sagst, deine Fehlstellung korrigiert wurde, wieso sollte dann die gesetzliche Krankenkasse - und daher, mit Verlaub, der Beitrags- und Steuerzahler - deine Schönheits-OP bezahlen?

Rückenschmerzen können alle möglichen Ursachen haben - fehlende Bewegung, Übergewicht, Fehlhaltung usw. - und alles mögliche ist wahrscheinlicher als ein fliehendes Kinn als solche.

Manchmal, nur manchmal, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Du möchtest eine Schönheitskorrektur? Warum nicht, jeder wie er mag. Aber bitte auf eigene Kosten.

Wenn es ein medizinisches Problem gäbe, sähe die Sache anders aus. Auch die Fälle gibt es (hier), aber Zitat: siehe oben.

:blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0