Jackjumperdk

Komplizierte Situation

41 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

Als Kind hatte ich einen Kreuzbiss. Musste viele Lose & feste Spangen tragen. Mit 16 wurde die letzte feste entfernt.

Es war alles sehr gut, beste Ergebnisse. Bis auf die Tatsache, dass sich meine Backenzähne nichtmehr berührten.

Wenn ich mein Gebiss schloss, trafen nur die Vorderen Zähne aufeinander, hinten war ~1mm Platz. Das, so denke ich, kam von meiner ersten festen Spange,

welche sich, zur BEfestigung, auch über die Backenzähne legte.

Nach 1 Jahr bemerkte mein Arzt, dass sich mein Unterkiefer nach Vorne bewegte und hatte mir, nach einiger Zeit Beobachtung, dazu geraten, eine Unterkieferrückverlagerung machen zu lassen. Ich hatte damals Angst vor so einem großen Eingriff, da er auch nicht ungefährlich ist. Meine größte Angst war, Gefühle im GEsicht zu verlieren... Der Arzt sagte, dass die Krankenkasse, einen Teil der BEträge nicht mehr zurüclzahlt, wenn die BEhandlich "abgebrochen" werde. und auch später nicht zahlt, wenn ich das dann machen lasse. Ich dachte dass das nicht so schlimm werden kann.

Also haben wir die Behandlung auf meinen Wunsch hin abgebrochen & ich habs unterschreiben müssen.

Früher waren meine Schneidezähne vom Unterkiefer noch gerade so rinter den des Oberkiefers. Heute, (ich werde morgen 21 :-) ) stehen sie etwas vor den des Oberkiefers.

Als ich ein Beratungsgespräch mit meinem Arzt wollte, sagte dieser, ich solle es so lassen und ratete mir von einer Op ab & wollte für ein Gespräch, wenn ich es dennoch haben möchte 60€ haben, da die Kasse nicht mehr zahlen würde.

Ich weis echt nicht was ich machen solle. Damals hatte er mich fast schon zur Op gedrängt und jetzt wird mir abgeraten ohne es zu sehen?? Ich denke das liegt nur am Geld der Kassen...

Hoffe ich finde hier Hilfe,

Anbei Liegen Bilder von mir, Seiten & Frontprofil. -> Sry bin grad aufgestanden, daher Schlafklamotten & Gammellook :D

Ich finde auch, dass der Unterkiefer zur Rechten seite (von euch aus) wandert & ich dadurch ein schiefes Gesicht habe.

Vielen Dank schonmal im Vorraus für Euer Bemühen & eure Beurteilungen!

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

bei welchem Arzt warst du denn? Bei deinem Zahnarzt oder deinem früheren Kieferorthopäden?

Meiner Meinung nach hast du eine Oberkieferrücklage und/oder einen zu weit nach vorne stehenden Unterkiefer. Mach doch am besten einen Beratungstermin bei einem Kieferchirurgen, der sich mit solchen Fällen auskennt aus. Es sieht so aus, als ob deine Schneidezähne im Unterkiefer nach hinten gekippt sind und deshalb nur knapp vor den oberen Schneidezähnen liegen, deine Zähne kompensieren also die Fehlstellung etwas.

Aber geh einfach zu nem KFC, der kann dir das besser erklären ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dir auch raten dich an einen guten Kieferchirurgen zu wenden, denn nur mit einer erneuten kieferorthopädischen Behandlung wird man hier denke ich kein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen. In einer OP würde man dann wahrscheinlich den Oberkiefer nach vorne und den Unterkiefer nach hinten verlagern müssen und den Unterkiefer evtl. noch kippen, damit die Schiefe des Kinns behoben wird, wenn du das denn willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei welchem Arzt warst du denn? Bei deinem Zahnarzt oder deinem früheren Kieferorthopäden?

Bei einem Kieferorthopäden,

Ich würde dir auch raten dich an einen guten Kieferchirurgen zu wenden

Ich werde mich an einen anderen Kieferorthopäden wenden müssen als den bisherigen. Er riet mir ja ich solls so lassen.

Kieferchirurgen kenne ich keine. Werde mich wohl dort dann beraten lassen.

Oder kennt ihr Kieferchirurgen, welche einen besonders guten Ruf haben? Wohne in 67346 Speyer,

Die Forenbetreiber sind ja auch welche, aus welchem Raum/Kreis ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nerv verletzt oder gar durchtrennt wird liegt bei ~2%, ist also sehr gering. Trotzdem solltest du dich darauf einstellen, dass du nach der Op taube Stellen hast. Das kommt dadurch, dass der Nerv beim Sägen und auch durch die Verlagerung des Kiefers gereizt werden kann. Der Nerv im Unterkiefer ist anfälliger als der im Oberkiefer. Normalerweise kommt das Gefühl wieder zurück und es ist nicht so, dass du im ganzen Gesicht nichts mehr spürst. Einzelne Bereich um das Kinn herum und Ober-/Unterlippe könnten taub sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine OP ist jetzt grade 5 Wochen her und ich hatte anfangs auch taube Stellen im Gesicht. Inzwischen fühle ich im Gesicht aber wieder alles, habe wirklich keine einzige taube Stelle im Gesicht mehr. Damit hätte ich gar nicht gerechnet, weil hier im Forum sehr viele Leute schreiben, sie hätten selbst nach Jahren noch hier und da taube Stellen. Was bei mir allerdings noch taub ist, ist das Zahnfleisch im Oberkiefer. Da der Oberkiefer ja aber auch komplett abgesetzt wurde und dabei ja nunmal Nerven durchtrennt werden, ist das wohl kein Wunder. Mein Chirurg meint es ist gut möglich, dass das Gefühl da auch noch wieder kommt, das dauert nur eben etwas länger als an den Stellen, die lediglich durch Reizung/Quetschung der Nerven taub waren.

Aber alles in allem könnte ich mit dem tauben Zahnfleisch besser leben, als mit der Fehlstellung, die ich vorher hatte. Das war es mir definitiv wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

lass dich aufjedenfall nochmal beraten!

Als ich 15/16 J. war hatte meine KFO auch eine OP vorgeschlagen. Meine Mum war dagegen und somit haben wir es gelassen.

Mit 23 J. habe ich mich nochmal in der Uniklinik (KFO) beraten lassen und mich für die OP entschieden. Die Kasse hat es übernommen. Dazu hat meine KFO alle notwendigen Unterlagen und Fotos etc. eingeschickt und nach ca.1-2Monaten kam die Genehmigung, dass es übernommen wird!

Viel Erfolg!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

lass dich aufjedenfall nochmal beraten!

Als ich 15/16 J. war hatte meine KFO auch eine OP vorgeschlagen. Meine Mum war dagegen und somit haben wir es gelassen.

Mit 23 J. habe ich mich nochmal in der Uniklinik (KFO) beraten lassen und mich für die OP entschieden. Die Kasse hat es übernommen. Dazu hat meine KFO alle notwendigen Unterlagen und Fotos etc. eingeschickt und nach ca.1-2Monaten kam die Genehmigung, dass es übernommen wird!

Viel Erfolg!!!

wurde alles übernommen oder musst du die 20% auch selber zahlen?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wurde alles übernommen oder musst du die 20% auch selber zahlen?

lg

Ich muss 20% Eigenanteil während der Behandlungszeit übernehmen. Da kommen immer mal wieder Rechnungen, die sich aber gut im zahlbaren Rahmen halten. Habe aber gleich zu Anfang als ich den Brief mit der Kostenübernahme bekommen habe, auch die Mitteilung bekommen, dass ich alle Rechnungen einreichen kann, wenn ich die Behandlung abgeschlossen habe und die bezahlten Eigenanteile erstattet bekomme. Ist halt so, damit du die Behandlung auch wirklich durchziehst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht wirklich nach einem hartnäckigen Fall aus.

Hast Du denn Beschwerden (Zähneknirschen, häufige Kopfschmerzen, Kiefergelenkprobleme, etc.)?

Vom Bild her scheint es mir wie maxilläre Retrognathie, wobei der OK auch zu schmal für den UK ist.

Auf jeden Fall wird das eine aufwändigere Behandlung, sowohl vom Umfang als auch von der Zeit. Eine OP wird da vermutlich ebenfalls nicht zu umgehen sein.

Für gute Beratung kann ich die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Uni Würzburg empfehlen, die bieten eine spezielle Dysgnathiesprechstunde an.

Alles Gute,

Filomena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du Dir zwischenzeitlich schon Termine bei einem oder mehreren Kieferchirurgen geholt, um Dich mal beraten zu lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, leider noch nicht. Bin beruflich stark eingespannt zur Zeit. Habe jedoch eine Visitenkarte eines Arztes und werde die Tage einen Termin machen.

HAbe mit einer Bekannten einer Freundin telefoniert, welche ober & unterkiefer verlagerungen hatte und sie spürt seit 1 jahr ihre lippen nicht. finde das grausam :/ und beängstigend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hole Dir lieber gleich Termine bei zwei oder drei verschiedenen Chirurgen oder Kliniken. Teilweise muss man in paar Wochen warten, bis man drankommt. Und wenn Dir der erste z. B. gar nicht zusagt, dann ist es gut, wenn man noch ein paar Eisen im Feuer hat und nicht von neuem beginnen muss, einen Termin zu vereinbaren.

Viel Glueck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

dieses Thema ist wieder aktuell!

Ich habe am 07.08.2013 meine OP Bimax

29/30.07.2013 ist Planung in Heidelberg Kopfklinik Dr. Seeberger

 

UK vermutlich 1cm zurück, OK 3mm vor. UK wird etwas geschwenkt. Also das volle Programm :(

Das hat sich vermutlich aber geändert, da ich seit 1 Jahr eine feste Spange trage.

Ich habe an meiner linken Seite (von mir aus gesehen) die Zähne zurecht geschliffen bekommen

Da ich schlecht Luft bekomme sagte der Arzt er erweitere die Atemwege von innen, wenn der OK ab ist.

Die Bilder welche ich einstellte sind grotten schlecht. Neue folgen!

Ich dokumentiere ebenso mit Bildern und berichten den gesammten Verlauf.

 

LG Kevin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt ja gut, dass es weitergeht!

Wird vermutlich die beste Lösung sein!

 

Übernimmt die Kasse jetzt eigentlich etwas bei dir, oder zahlt sie wegen der abgebrochenen Behandlung nichts mehr?

 

Gruß,

Pegasos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte ich die Behandlung damals abgebrochen hätte ich erneut operiert werden müssen. Von daher ist die Kasse froh und zahlt alles!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am kommenden Di ist stationäre Aufnahme, Mi morgen die OP.

Oberkliefer 5mm vor

Unterkiefer 4mm zurück und seitlich nach rechts geschwenkt.

 

Bin gespannt (und ein komisches Gefühl im Bauch :/)

 

Hoffe alles geht gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch 11h bis zur OP :(

Hier um Zimmer liegt ein Leidensgenosse der ebenfalls morgen, direkt nach mir dran ist :(

 

Viel Erfolg für morgen! Drück dir die Daumen.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön! Noch ne gute Stunde, hab mich schon fertig gemacht. Bin nicht nervös etc.

Aber irgendwo kann ich es noch nicht glauben..

Hmm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui... alles Gute :) Die OP läuft ja nun sicher oder ist bereits gelaufen :) Ich bin gespannt, was du zu berichten hast!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden