Fragewurm

Erfahrungen mit Applied Kinesiology?

Hallo zusammen,

ich bin immer noch auf der Suche nach der für mich richtigen Behandlung. Habe inzwischen mehrere Meinungen eingeholt.

Ich war zuletzt beim KFO, der meinte, dass sich ein Beckenschiefstand von 2 - 3 cm ergibt, sobald ich meine Zähne zusammenbeiße. Er riet mir zu einer OP, meinte dass sonst auch künftig nur Symptome behandelt werden ... und schickte mir auch schon einen Kostenvoranschlag.

Mit dieser Info war ich beim Orthopäden und bei meinem ZA. Beide raten mir nun von einer OP ab. Mein ZA schickt mich jetzt zu seinem Kollegen um alles (was genau??) kinesiologisch auszutesten. Der neue ZA hat eine Privatpraxis und verlangt für die Stunde fast 300 €, die ich auch von meiner privaten Kasse und der Beihilfe nicht zurückbekommen werde. Die Kosten werden nach Zeit abgerechnet und der erste Termin dauert eine knappe Stunde. So viel hat mir die Arzthelferin bereits am Telefon gesagt.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit "Applied Kinesiology" und hat das neue und vor allem hilfreiche Erkenntnisse für die weitere Behandlung gebracht?

Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das ist wie Homöopathie ein Verfahren ohne irgendeinen Beleg, dass es etwas bewirkt.

Ich hatte einen Termin bei einem Kieferorthopäden, der kinesiologische Tests verwendet. Er wurde mir von seriöser Stelle empfohlen, da hatte ich gehofft er wäre ein guter Kieferorthopäde und die Kinesiologie nur seine Nebenbeschäftigung. Dem war nicht so, und nachdem ich eine Stunde seiner Tests über mich ergehen habe lassen halte ich das Ganze immer noch für groben Unfug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist doch, was hast Du für Beschwerden.

Wenn Du keine Beschwerden hast, warum sollst Du dann operiert werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Diagnoseverfahren wird in der Kinesiologie ein Muskeltest eingesetzt,

durch den Ungleichgewichte und Dysfunktionen von Substanzen, Informationen, Emotionen

und Therapien festgestellt werden sollen. Der Muskeltest diene daher als Biofeedback-System“.

Nichts genaues weiss man nicht und ist unklar ... macht keinen guten Eindruck - dafür würde ich keine 300 für die Stunde ausgeben !

Welches sind die Beschwerden, woraus schließt der KFO beim Zubiß die Hüftverschiebung ... hat er von CMD gesprochen ... ?

Was soll operiert werden ?

Ist noch nicht so richtig klar in meinem Kopf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten,

ich hab jetzt amkommenden Freitag einen Termin und "gönne" mir diese Behandlung.

Anschleißend schreibe ich was dabei ausgekommen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden