Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chloe85

2 Wochen nach der Bimax wieder an die UNI?

Hallo ihr Lieben,

bei mir ist wegen meinen Gelenkproblemen die Bimax auf den 3.2 vorgezogen worden. Geplant ist, dass der OK aufgrund des offenen Bisses hinten deutlich hochgesetzt wird, vorne tiefer gesetzt wird und minimal vor geholt wird. Der Unterkiefer muss nicht vorgesetzt werden, da er lt. Dr. d von alleine durch die Kippung des OK hoch und nach vorne geht. Der UK muss allerdings wegen einer Assymetrie eingeschwenkt werden.

Der Beschreibung nach von Dr. D. und Dr. S. sehe ich dass so, dass der Großteil im OK gemacht wird. Würdet ihr dass auch so sehen?

Jetzt mein Problem: Am 15.3 geht der Master los. Ich würde gerne ab dem 26.3 an der Vorlesung teilnehmen um nicht so viel zu verpassen. Meint ihr dass ist machbar oder eher unrealistisch?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also wenn es nur darum geht in Vorlesungen zu sitzen - das wäre bei mir 2 Wochen nach der OP definitiv überhaupt kein Problem gewesen. Nur irgendwelche Vorträge halten oder viel Sprechen wäre nicht gegangen, weil das mit dem Splint im Mund nicht sonderlich gut geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für die schnelle antwort sunflower.

Das hört sich gut an. Icih müsste tatsächlich "nur" in der Vorlesung sitzen, dass ich nicht so viel verpasse und die Unterlagen vollständig habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ MIK: der Op Termin wird vorgezogen, da seit der GNE nichts mehr passt. Hab links gar keinen Zahnkontakt mehr, da der OK zu breit wurde und links nur wenig. Da ich schon eine totale Diskusverlagerung habe, sind die Gelenke nach der GNE richtig schlimm geworden. Gelenkschmerzen, VErspannungen etc. Deswegen hat der KC gesagt, dass man die OP nicht unnötig rausziehen soll, da durch die momentane Situation die Gelenke richtig gestresst werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0