Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
julia87

bimaxilläre osteotomie ok+uk

Hallo an alle,

bin neu hier und finde mich noch nicht so zurecht hier im Forum. Also verzeiht mir, sollte ich irgendetwas Wichtiges übersehen haben. :-)

Ich habe einen "Tiefen Biss" verbunden mit einem etwas zu hervorstechenden,dominanten Kinn.Das UK liegt aber trotzdem zu weit hinten. War unlängst im Klinikum und habe mich beraten lassen was man da machen könnte. Muss sagen, mich stört es gesundheitlich gar nicht, habe keine Verspannungen, Knacken, Schmerzen oder Sonstiges. Ist für mich eher ein ästhetisches Problem.

Was lt. Arzt gemacht werden muss: Eine UK Vorverlagerung gleichzeitig mit einer Verschiebung nach unten. Das gleiche Prozedere aber auch mit dem OK. Außerdem eine Abtragung des Kinnknochens.

Bin sehr schlank, habe aber ein minimales "Doppelkinn". Habe große Angst, mich nach der OP nicht mehr in den Spiegel sehen zu können, weil vielleicht meine Gesichtszüge zu hart wirken. Oder aber auch dass das Doppelkinn dann stärker hervorsticht.

Der Arzt meinte, letzteres wäre eher nicht der Fall da mein Gesicht verlängert werden würde durch die OP.

Meine Fragen dazu:

Wie wirkt das Gesicht nach einem solchen Eingriff? Sieht es trotzdem noch harmonisch und weich aus oder sieht man dann eher grimmig aus? Wenn ich meine Zähne nämlich aufeinander schiebe, seh ich total bös aus.

Reichen 4Wochen Krankenstand für eine solche OP? Arbeite mit Menschen und muss dann viel Sprechen und Heben. Außerdem will ich keinen erschrecken. *grins*

Wann werden die Schrauben etc. wieder entfernt?Und wird das in Vollnarkose gemacht?

Wird es wirklich eine Verbesserung der Optik? Habe so Angst dass ich nachher schlimmer ausseh als vorher. Der Chirurg hat leider gar kein Anschauungsmaterial gehabt.Und überhaupt fallen mir die wichtigen Fragen erst jetzt nach und nach ein : :-(

Wie ist der Verlauf nach der Op? Wie lange kann ich den Mund nicht öffnen?Nicht Zähneputzen? Wie lange dauert in etwa die Schwellung an?

Das war jetzt ziemlich viel an Fragen und ein langer Text. Hoffe es tut sich jemand die Arbeit an, das zu lesen *gg*!

Vielen lieben Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Wenn ich meine Zähne nämlich aufeinander schiebe, seh ich total bös aus.

Bei einem optimalen Biss würden die Zähne ja nicht ganz aufeinander sein :). Die Zähne vom Unterkiefer liegen dann minimal hinter den oberen Zähnen und hinter den Zähnen vom Oberkiefer. Unter

sieht man wie es optimal wäre. Außerdem würde sich bei dir ja noch der Oberkiefer verschieben, da kann man eine Verschiebung im Gegensatz zum Unterkiefer nicht so leicht "simulieren" ;)

Der Chirurg hat leider gar kein Anschauungsmaterial gehabt.

Komisch, bei mir hatte der Kieferchirurg jede Menge Vorher-Nachher Bilder in einem Ordner zum Angucken drin ;). Weißt du ob das Krankenhaus viele solche Eingriffe durchführt? Bei so einem Eingriff ist meiner Meinung nach relativ wichtig, dass jemand den Eingriff plant/durchführt, der doch schon etwas mehr Ahnung hat. Diese Chirurgen achten normalerweise auch darauf, dass das Ergebnis danach gut aussieht. Hier im Forum sah es bei bei fast allen nach der Operation besser aus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Smurf,

danke für die Antwort.

Ja,haste eh recht. Natürlich sind die Zähne nicht genau übereinander. Aber trotzdem hab ich Angst dass ich grimmig wirke. Ich denke aber ich muss mich da einfach auf den Arzt verlassen.

Tja, ich muss ihn vielleicht noch mal eindringlich fragen wegen Bildern.

Ich war in der Uniklinik auf der Mund- Kiefer und Gesichtschirurgie. Lt. Aussage des Oberarztes ists eh ne StandardOP.

Aber ich werd meine Zahnärztin fragen was sie von dem Arzt hält. Weil die ja ständig ihre Patienten dahin schickt. Die hat sicher schon so einige Ergebnisse gesehen.

Ansonsten hab ich mich ein wenig durchgeackert hier und mir einige Fragen von selbst beantwortet.

Die Sache mit dem "Doppelkinn" werd ich wohl erst wissen wenns vorbei ist.:-(

Allerdings stell ich mir grad die Frage wies einem nach so ner OP geht?! Hab ein Baby Zuhause und das fordert mich schon sehr. Hoffe dass ich nach dieser Op fit genug dafür bin.

Naja, alles Gute einstweilen. Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst ja mal unter http://www.progenica.net/forum/forum/19-op-erfahrungsberichte/ reinschauen, da gibt es einige Berichte von Forummitgliedern wie es ihnen so vor/nach der OP ging und wo sie operiert wurden. Eine Uniklinik sollte prinzipiell aber schon Erfahrung in dem Bereich haben ;) aber du kannst ja mal nachfragen wie oft sie solche Operationen im Jahr durchführen. Je öfter, desto besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Smurf,

Habe mich nun für die Behandlung entschieden.

Kriege also in einer Woche die Bracketts rein und die bleibt dann mal ein halbes bis ein ganzes Jahr, danach OP.

Habe auch noch mal mit dem Arzt gesprochen. Die machen das jeden fast jeden Tag. angeblich sind die in Graz auf der Uniklinik spezialisiert für sowas. Haben auch eine eigene Op-Technik entwickelt. Weiss aber nicht welche, hab ich wieder vergessen.

Aber letztendlich kommt es auch immer auf den richtigen Arzt drauf an. Schließlich könnens mich auch dort "verhauen".

Da muss ich noch ein bisserl überlegen.Aber da ist ja noch Zeit dafür.

Was mich allerdings irritiert, das anscheinend die meisten hier ihre Bracketts so um die 2Jahre drin haben bevor sie operieren gehen.

Ich hoffe meine Zahnärztin hat mir da nicht zu viel versprochen!?!

Aber auch das werd ich nochmal bereden.

glg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0