Hallo Liebe Progenicer (sagt man das so?)

Nun habe ich es schriflich und kann gar nichts damit anfangen. Evlt. kann mich jemand von Euch Urgesteinen aufklären:

Anamnese: Rezession 41, Füllungen

Diagnose: Kl II, SKD 9,5mm, Tiefbiss, 1 PB DBL

OK:Engstand der Front, Rotation 16,26, Kompression

UK:Fontaler Engstand und Protrusion

BL: 1PB DBL

geplante Maßnahmen: Extraktion 41 und präoperative Korrektur

OK: Dehnen, Front ausrunden

UK: Extraktion 41, Front aufrichten, Retlückenschluß

BL: Dysghnathie operativ korrigieren, medizinisch unbedeutende Unregelmäßigkeiten und Lücken können belassen werden

Verwendete Geräte: Multiband, Quad, Rerentionsgeräte

Für eine Übersetzung, was da auf mich zu kommt wäre ich ausserordentlich dankbar.

Gruss reale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

na, dann will ich mal ;)

Anamnese: Rezession 41, Füllungen
zahnfleischrückgang an ersten unteren scheidezahn rechts, füllungen ;)

Diagnose: Kl II, SKD 9,5mm, Tiefbiss, 1 PB DBL
diagnose: rückbiss (unterkiefer zu weit hinten), schneidekantendistanz 9,5mm, tiefer überbiss des oberkiefers über den unterkiefer, 1 prämolarenbreite (ca. 7mm) distalbisslage, d.h. dein unterkiefer liegt skelettal 7mm zu weit hinten

OK:Engstand der Front, Rotation 16,26, Kompression
front hat zu wenig platz, engstand auch im seitenzahnbereich -> darum rotationen der beiden ersten grossen backenzähne

UK:Fontaler Engstand und Protrusion
frontzähne haben zu wenig platz und sind nach vorne gekippt

BL: 1PB DBL

distale bisslage: 1 prämolarenbreite (s.o.)

geplante Maßnahmen: Extraktion 41 und präoperative Korrektur
unterer rechter schneidezahn kommt raus, und vor der op wird folgendes korrigiert:

OK: Dehnen, Front ausrunden
der oberkiefer wird mit hilfe einer quadhelix durch kippung der seitenzähne nach aussen etwas verbreitert, was platz für die front schafft (die dann eben in regelrechte form gebracht wird)

UK: Extraktion 41, Front aufrichten, Retlückenschluß
41 raus, front retrudieren (nach hinten kippen), lückenschluss ;)

BL: Dysghnathie operativ korrigieren, medizinisch unbedeutende Unregelmäßigkeiten und Lücken können belassen werden
die distale bisslage wird operativ korrigiert (unklar, ob ein oder beide kiefer operiert werden müssen)

Verwendete Geräte: Multiband, Quad, Rerentionsgeräte
geräte: feste zahnspange, quadhelix (quasi ein gerät, dass den gaumen überspannt und für die verbreiterung des ok sorgen soll), geräte zum stabilisieren des ergebnisses

Für eine Übersetzung, was da auf mich zu kommt wäre ich ausserordentlich dankbar.
gerne doch ;) noch irgendwelche fragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen dank Rainer. genauso brauch ich es - als ob ich 6 Jahre alt wäre :-D

Im Übrigen wird laut KFO nur der UK operiert. Wann weiss ich natürlich noch nicht, auch nicht wie lange die gesamte Behandlungsdauer sein wird. Nächste Woche ist der 1. Termin beim Chirurgen. Dann hoffe ich, dass die Geschichte so schnell als möglich los geht, bevor ich es mir noch anders überlege. An die Kosten mag ich gar nicht denken. Aber: andere Leute kaufen sich ein schickes Auto, ich kauf mir ein schönes Lächeln. Bei weiteren Fragen werde ich hemmungslos dein Gehirn anzapfen.

Nochmals DANKE.

Gruss reale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schon taucht die erste Frage auf. Mein ZA hat kein gutes Gefühl bezügl. Zahn-Ex. Er macht den Vorschlag, die Zähne zu verschmälern. Ist das eine akzeptable Alternative?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wollte man am Anfang auch einen Schneidezahn unten ziehen, aber das wollte ich auf keinen Fall. Sein Gegenangebot war: Strippen aller unteren Schneidezähne, d.H. mit so einer Kleinen Trennscheibe wird in allen Zahnzwischenräumen bischen abgeschliffen, dadurch entanden ganz kleine Lücken, die ganz schnell wieder zuwaren, und zusätzlicher Aufbau der oberen Schneidezähne mittels Veneer oder Kompositaufbau, oder so ähnlich, um oben bischen breiter zu werden. So sollte der Platz geschaffen werden um den Schneidezahn nicht ziehen zu müssen. Ich bezahl 650€ je Zahn für den Aufbau der Schneidezähne. Das ist mir trotzdem lieber, er hat mir ein Modell gezeigt, bei dem nur 3 Schneidezähne unten waren, ich fand es ziemlich gruselig... Aber erst nachdem ich ihn drauf angesprochen hab, dass ich das nicht will, und ob es keine Alternative gibt, ist er mit der 2ter, teureren Möglichkeit gekommen. Ich hoff das war die richtige Entscheidung.

Aber das mit den Zähnen ziehen, würd ich wirklich nur machen wenns gar nicht anders geht, egal was es kostet. Grüßle Andsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Andsche, wenn ich Dich richtig verstehe, dann würde das Zahnziehen von der Kasse übernommen, aber das verschmälern der Zähne nicht? Was hat das denn gekostet für die unteren Schneidezähne? Für mich wäre das allemal die bessere Alternative, da ich mich ungern von einem gesunden Zahn trenne.

Gruss reale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rainer, ich war heute beim Kieferchirurg. Folgende Möglichkeit, im Hinblick auf meine Behandlung besteht:

1. Zahn-Ex rechter unterer Schneidezahn um Platz zu schaffen. Begründung: vermutlich falsches Putzen ansonsten ist der Zahn ok.

2. Zahn belassen, es wäre auch ohne Ex eine gute Korrektur des UK möglich, da meine unteren Schneidezähne ziemlich breit seien, kann man die beschleifen und schmäler machen. Könnte aber sein, dass ich den Zahn in ein paar Jahren verlieren werde, bedingt durch den Rückgang des Zahnfleisches.

Nun hätte ich gerne Deine Meinung als Zahni. Kann man die Zahnfleischgeschichte irgendwie retten? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, mich von diesem Zahn zu trennen und mein ZA hat auch kein gutes Gefühl dabei.

Im Übrigen habe ich bei den Bildern mal die Gipsdingens eingestellt, falls Du Dir das mal anschauen möchtest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi reale,

die antwort ist eine einfache: wenn sich der zahn aus parodontaler sicht langfristig erhalten lässt und auch aus kieferorthopädischen gründen nicht gezogen werden muss, dann behalt ihn ;) ich kenn allerdings die klinische/röntgenologische situation nicht, sodass sich eine ferndiagnose als schwierig erweist. sollte das aber tatsächlich ein lokales problem sein, sehe ich gute chancen, dass durch eine perfekte mundhygiene und eine umstellung der putztechnik hinzukriegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rainer,

komme gerade vom KFO. Er macht die Behandlung nicht, wenn der Zahn drinbleibt. Der Platz sei nur mit Zahn-Ex zu schaffen. Ich vertrau da aber schon, weil sie mir erklärt haben, dass es für sie auch immer die letzte Möglichkeit sei.

Also freunde ich mich mal damit an.

Danke für Dein Statement.

Gruss reale

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rainer, mal ne kurze Frage an den Zahni: mein 41 ist jetzt draussen, wie lange wird es ca. dauern, bis die Lücke einigermassen geschlossen ist? Ich seh aus wie ein ABC-Schütze *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden