Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kater223

IKK Versicherung

Hallo

Ich möchte mal alle die ihr im forum fragen die bei der IKK Versichert sind wie es im alter mit der kostenübernahme für kieferortoäadische behandlung eventuell auch chrugisch aussieht. Ich bin 28 Jahre und habe mich entschlossen jetzt etwas zu tun sonst wirds nie was ich habe am 20.2.12 mein erst termin bei einen kfo. Ich habe zwar noch zusätzlch eine Zahnzsatzversicherung CSS wo drin steht für kieferortöpadiche behandlung max. 80% aber max 600€ pro kiefer.

Wer kann mir da zuwas sagrn der so in etwa der gleichen situation ist.

Würde mich über viele antworten freuen.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Falls eine kieferchirurgische Behandlung in Kombination mit einer kieferorthopädischen Behandlung nötig ist, dann ist die Sache einfach: Da zahlt die Krankenkasse alles. Falls aber keine kieferchirurgische Behandlung nötig ist, dann sieht es für dich schlecht aus. Mit 600€ pro Kiefer kommt man (grob gesagt) nicht so weit, da muss man (wenn die Behandlung aufwendig ist) schon mit mehreren 1000€ an Kosten insgesamt rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0