Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
yoshi18

Gestörte Muskulatur seit Herbst-Behandlung

Hallo alle miteinander! :)

Also, ich hatte vor einigen Jahren eine kieferorthopädische Behandlung. Ich hatte zunächst Brackets getragen. Lief auch soweit alles problemlos ab. Irgendwann meinte mein KO dann, dass mein Biss nicht ganz stimmen würde, und er für eine Behanldung durch eine Herbst-Apparatur ist, also dass der Kiefer nach vorne geholt wird. Als ich das Ding drin hatte, hatte ich schon ein sehr ungutes Gefühl. Ich meinte zu ihm, dass ich doch so kaum essen könne, er meinte, das würde gehen. Zu meinem Bedauern, es ging nur sehr sehr beschwerlich, und ich bin mir sicher, dass das jedem so geht, der so ein Ding im Mund hat. Ich habe die Stängchen oft rausgemacht, weil ich meinen Kiefer entspannen wollte, was aber vermutlich nicht gut war, da ich dadurch ja in die Behandlung eingegriffen habe. So, irgendwann kam das Ding raus, und danach hatte ich schon einige Probleme mit meiner Kaumuskulatur. Ich habe seitdem Verspannungen im gesamten Kopf- und Nackenbereich. Überall knackt und knirscht es, wenn ich kaue. Meine Nackenmuskulatur ist verspannt und gestört, habe Probleme mit dem Kopfdrehen. Ich habe angefangen stärker zu schielen. Ich habe zwar auf dem linken Auge schon immer leicht geschielt, aber seitdem ist es stärker geworden. Mein Augenmuskulatur scheint auch Probleme zu haben. Wenn ich Leuten davon erzähle, will mir das keiner so recht glauben. Ich habe dann danach gegoogled, und habe herausgefunden, dass es sich bei meiner "Krankheit" um CMD (Kraniomandibuläre Dysfunktion) handelt. Bei mir ist es aber schon ziemlich krass. Mein Kieferorthopäde meinte auch, ich sei hypermobil. Und ja, ich kann seit der Behandlung meinen Kiefer übermäßig öffnen. Und mein gesamter Kiefer und meine gesamte Haltung fühlen sich seitdem unnatürlich an. Mit kurzen Worten: Meine gesamte Körper-Steuerung scheint seitdem gestört zu sein, und zwar so massiv, dass es mir im Alltag echte Probleme bereitet. Meine Augen arbeiten nicht mehr so, wie sie sollen. Manchmal ist es besser, manchmal ist es unerträglich. Ich bin echt hilflos. Jeder Arzt, zu dem ich gehe, rät mir bloß zu einer psychiatrischen Behandlung... klar, ich kann mir vorstellen, dass das für einen Außenstehenden gesunden Menschen absurd erscheint, aber sie sehen von Außen ja nur meine Haut, und fühlen nicht das unwohle Gefühl in meinem Körper und sehen nicht, was genau mit der Muskulatur nicht stimmt. Also es zermatert mich regelrecht, und mich würde es interessieren, ob es ähnlich Fälle gibt, und was man da machen kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Yoshi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Deine erste Anlaufstelle sollte dein jetztiger KFO sein und lass dir Manuelle Therapie verschreiben. Suche dir hierzu einen Physiotherapeuten aus, der auf CMD spezialisiert ist.

Ich hoffe du bekommst somit deine Schmerzen in den Griff!

Gruß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo yoshi18,

Ich kenne dieses Herbst-Apparatur seeeehr gut. :mellow:

Habe es selber 1 Jahr getragen und kann das mit dem Essen und unwohl Gefühl in der Zeit vollkommen nachvollziehen. Ich dachte damals ich mache das alles um später um eine OP drumherum zu kommen. Falsch gedacht.

Ich habe dieses Ding vollkommen umsonst getragen und komme um 3 - 4 OP's nicht vorbei...

Auch kann ich mich mik anschließen!

Wünsche dir in allem noch gute Besserung und viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine erste Anlaufstelle sollte dein jetztiger KFO sein und lass dir Manuelle Therapie verschreiben. Suche dir hierzu einen Physiotherapeuten aus, der auf CMD spezialisiert ist.

Ich hoffe du bekommst somit deine Schmerzen in den Griff!

Gruß.

Das Problem ist, dass ich meinen KFO gewechselt hatte. Und ich bin seit Jahren gar nicht mehr in Behandlung. Mein erster KFO hatte mich direkt zum Osteophaten geschickt und gemeint, dass das bei mir psychisch bedingt wäre... echt das Letzte, was man sich manchmal bieten lassen muss. Aber das mit dem Phystiotherapeuten ist eine gute Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo yoshi18,

Ich kenne dieses Herbst-Apparatur seeeehr gut. :mellow:

Habe es selber 1 Jahr getragen und kann das mit dem Essen und unwohl Gefühl in der Zeit vollkommen nachvollziehen. Ich dachte damals ich mache das alles um später um eine OP drumherum zu kommen. Falsch gedacht.

Ich habe dieses Ding vollkommen umsonst getragen und komme um 3 - 4 OP's nicht vorbei...

Auch kann ich mich mik anschließen!

Wünsche dir in allem noch gute Besserung und viel Glück.

Ich wünschte mir nur, ich hätte sie nie getragen. Ich habe seitdem im gesamten Kopfbereich Probleme. Diese reichen bis in die Augenmuskulatur und die HWS, was ja besonders empfindliche Bereiche sind. Wenn in diesen Bereichen etwas nicht stimmt, dann ist das besonders unangenehm. Es nimmt mir auch so jegliche Lebensfreude :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0