Tomt24^

Verzogenes/Schiefes Kiefer => Schiefes Gesicht

Hallo,

Ich habe festgestellt, das mein Gesicht und Kiefer sehr unförmig es ist irgendwe zu weit reichts.

Wenn ich meine Zähne zusammenbeiße verzieht es sich noch weiter nach rechts.

Das Ergebniss ist ein sehr unförmiges unteres drittel des Gesichts, das mich

seelisch sehr beeinträchtigt.

Welche Möglichkeiten gibt es? Meiner Vermutung nach müsste der OK circa 6-8mm in die andere

Richtung verschoben werden um einen geraden Biss und eine einigermaßen sysmterische Gesichtsform

zu erzielen.

Ist sowas Operativ möglich? Wenn es die KH nicht zahlen würde, wie teuer wäre eine deratige Operation?

Gruß Thomas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

wenn es dich sehr stört, dann mach einen Termin bei einem Kieferchirurgen aus. Meiner Meinung nach kann man auf dem geposteten Bild eine Fehlstellung nur erahnen. Und man sieht nicht die Zähne, um den Biss zu beurteilen, das macht es schwieriger. Aber wie gesagt, lass dich von einem Fachmann untersuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Flo nur beipflichten - ohne Biss ist das sehr schwierig zu beurteilen. Schiefe Kiefer/Lateroganthie (egal ob OK/UK) lassen sich schon recht gut behandeln per OP. Ob das von der Kasse zum großen Teil auch bezahlt wird, ist dann wieder ne andere Geschichte. ;)

Ein KFO oder KFC kann dich da sicher besser beraten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

Termin beim KFO ist fest eingeplant, allerdings ist das echt grad ein heftiger Schock,

da ich niemals wusste das mein Gesicht so schief ist. Beim beißen merke ich es, das meine

Kiefer erst leicht festhängen, bei stärkeren Beißdruck, schiebt sich dann der Kiefer einige Milimeter

und rutscht dann an die entgültige Position, die mehr von meiner Gesichtsform zu schief vorkommt.

Ich vermute das ein Zusammenhang zu meiner leichten funktionellen Skoliose besteht, die vor

1 Jahr ausgeglichen worden ist...?

Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Thomas,

Warst du denn schon beim Kieferchirurgen? Er kann dir auf jeden Fall mehr als ein Kieferorthopäde dazu sagen, da er ja operiert.

Es gibt auch 2 Varianten um die Asymmetrie zu beseitigen, einen kurzen (nur operativ) oder einen aufwändigeren (inkl. Zahnspange) Weg.

Du kannst ja mal berichten, was dein Arzt gesagt hat.

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe auch einen krummen Biss und wollte dich(susa) mal fragen, was ein kurzer Eingriff genau ist? Ist das "nur" ein operativer Eingriff, in dem man den Kiefer wieder passend stellt? Und wie lange ist denn da die Behandlungszeit? Weißt du da mehr darüber? Danke schonmal :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

entschuldigung, dass ich heute erst antworte. Also mit der kurzen Variante meinte ich eigentlich nur die Asymmetriebeseitigung. Entweder nur als kosmetische Behebung ohne Zahnbehandlung (dann ist das Gesicht schön grade, aber die Zähne nicht unbedingt), dann reicht nur die OP oder die funktionelle Variante mit Zahnspange und Op.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tom,

die Ratschläge, die gegeben wurden, klingen gut. Warst du denn mittlerweile beim Kfo oder Kfc?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag,

ich habe exakt das gleiche Problem, sogar die gleiche Seite^^

Es scheint so als wäre der Muskel auf dieser Seite stärker oder mehr Gewebe oder mehr Fett eingelagert.

Auch mein Zahnarzt hat nach einer Röntgenuntersuchung (mit dem Dings welches um den Kopf fährt) gesagt, dass es nicht am Knochen, sondern an den Weichteilen/Gewebe liegen muss, was mich ziemlich verwirrt hat.Vielleicht hat ers nicht erkannt oder weiß allgemein nix darüber. Aber ich hab auch keine Idee was das sein könnte...

Mit meinem Gebiss und meinen Zähnen hab ich überhaupt keine Probleme.

Würde mich interessieren was man da machen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts ähnlich. Bei mir ist das Kinn ca. 3.-4 mm zu weit rechts (das müsste ja dann am Unterkiefer liegen, oder?).

Ich bin bereits in Kieferorthopädischer -und chirurgischer Behandlung wegen meines offenen Bisses, Kreuzbisses und Kopfbisses. Ich habe gerade meine GNE hinter mich gebracht und davor viele Bilder geschossen um nachher vergleichen zu können. Als ich mir die Bilder heute ansah fiel ich vor Schreck aus allen Wolken. Ich wusste zwar schon vorher, dass mein Kinn nicht mittig ist, aber dass es so schlimm ist hätte ich nicht gedacht.

Was habt ihr für Erfahrungen mit den Chirurgen gemacht? Geht es den meisten nur um ein funktionales Ergebnis oder spielt die Optik auch eine Rolle? Ich habe große Angst, dass am Ende der Behandlung mein Biss richtig ist, aber mein Kinn nicht in der Mitte.

viele Grüße =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden