Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
esistwieesist

KFO Schuld an Entmineralisierung durch feste Zahnspange?

Hallo zusammen,

seit längerem beschäftigt mich intensiv die Frage ob ich ganz alleine Schuld an dem Zustand meiner Zähne bin oder ob meine behandelnde KFO ihren Teil dazu beigetragen hat.

Ich hatte schon immer kariesanfällige Zähne. Wegen der Behandlung/O.P. meiner Kieferfehlstellung bekam ich im Frühjahr 2010 eine feste Zahnspange oben und unten. Diese wurde mir im November 2011 entfernt und es wurde deutlich wie sehr meine Zähne gelitten hatten.

Ich war wirklich wirklich geschockt.

Schon während der Behandlung hatte ich hin und wieder Schwierigkeiten mit den Zähnen an denen die Bänder befestigt waren. Sehr Kälte-Hitze-empfindlich, Zement rausgewaschen, zuviel Platz zwischen Band und Zahn...

Das Ende vom Lied... seit die Spange raus ist bin ich ständig beim Zahnarzt. Ich brauchte neue Füllungen und ein Zahn um den ein Band saß wird mir gerade überkront, so schlimm wars... An dem Zahn hatte ich vor der Behandlung bei meiner KFO schon eine kleine Füllung und die muss wohl wahrscheinlich beschädigt worden sein...

Alles in allem bin ich bei ca. 1000 Euro Kosten für Füllungen und Krone, die ich jetzt monatlich abstotter.

Ich frage nun, hätte meine behandelnde Ärztin die Entmineralsierung nicht erkennen, behandeln, verhindern müssen.

Ist sie nicht für den Schaden an meinen Zähnen verantwortlich?

Bin wirklich dankbar für Antworten und Erfahrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

hallo =)

Oh du arme, das ist echt frustrierend. Stimmt denn im Endeffekt wenigstens der Biss?

Ich kann leider nichts zu deinem Problem sagen, aber ich habe auch extrem Karies anfällige Zähne und werde bald eine Zahnspange bekommen. Ich habe große Angst, dass es mir am Ende so geht wie dir und ich keine Zähne mehr übrig haben werde (ich habe in jedem Zahn Füllungen und schon eine Krone).

liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0