hallo an alle!

hab meinen 2. KFO-termin hinter mir - also röntgen, fotos und abdrücke.

ich mach mir schon gedanken, welche brackets ich nehmen soll - ich weiss leidiges thema!

ich hab den doc gefragt wies so ausschaut, ob er selbstlegierende brackets verwendet ... das entlockte ihm ein grinsen! er meinte dass sei ja standart - und dann hat er mir aufgezählt was er so verwendet: damon3, speed, lingual und irgendwas mit hinten R (...-R?) - weiss jemand was das ist?

und noch was - ich hab noch keine solchen dinger gezeigt bekommen, sind die alle gleich dick?

mal schauen wie`s weiter geht ...

... danke für antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

ich hab den doc gefragt wies so ausschaut, ob er selbstlegierende brackets verwendet ... das entlockte ihm ein grinsen! er meinte dass sei ja standart - und dann hat er mir aufgezählt was er so verwendet: damon3, speed, lingual und irgendwas mit hinten R (...-R?) - weiss jemand was das ist?

Die mit dem R hinten dürfte von GAC die In-Ovation-R bzw. System-R sein (Infos). Ich habe sie, Sabine und Blümchen hier im Forum auch. Ich finde sie sehr angenehm, d.h. sie sind leicht zu reinigen und meine Schleimhaut ist und war nie wund (nur anfangs von den Bändern ein bisschen). Aber ich habe den Vergleich mit anderen Brackets nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dankeschön fürs raussuchen!

aber nochmal die frage nach der dicke der brackets - ist die immer gleich?

was bisher angesprochen wurde ist doch inwieweit man die dinger sieht und wieweit sie einen funktionsunterschied haben.

tagetechnisch entscheidend wird wohl auch sein wie weit die dinger von den zähnen wegstehen.

kann jemand eine aussage machen???

dankeschön feigling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber nochmal die frage nach der dicke der brackets - ist die immer gleich?

Nein, wahrscheinlich nicht. Die Größen sind nicht genormt.

Die Bracketgrößen findest du wahrscheinlich auf der Homepages der Hersteller.

tagetechnisch entscheidend wird wohl auch sein wie weit die dinger von den zähnen wegstehen.

Und wie scharfkantig die Ecken, Verschlüße, Haken etc. sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Feigling. Ich habe bei den KFOs bei denen ich schon war ganz viele Modelle gezeigt bekommen. Lass dir am besten auch Modelle von deinem KFO zeigen.

Die herkömmlichen Metall- und Keramikbrackets waren breiter, als die selbstligierenden Brackets. Bei den selbstligierenden Brackets habe ich als Modell allerdings nur die Damon2 und Damon3 gesehen. Und, ob die einen dicker sind als die anderen? Ich glaube, dass da alle ziemlich gleich sind. Also keine Angst, dass deine Lippen bei den ausgesuchten Brackets weiter oder weniger wegstehen könnten, als bei denen, für die du dich nicht entschieden hast. ;)

Hier vielleicht noch ein paar Modell-Bilder der gängigsten Brackets für dich zum Größenvergleich, falls dir das weiter hilft:

1. Bild: selbstligierende Damon3 (halb Keramik, halb Metall)

2. Bild: herkömmliche Keramikbrackets

3. Bild: herkömmliche Metallbrackets

4. Bild: selbstligierende Metallbrackets (Marke unbekannt)

5. Bild: nochmals Keramikbrackets

post-465-130132787804_thumb.jpg

post-465-130132787822_thumb.jpg

post-465-130132787833_thumb.jpg

post-465-130132787835_thumb.jpg

post-465-130132787837_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe, wie du evtl. schon gelesen hast, 6 Keramik und den Rest selbstl.

Die Sichbarkeit der Keramik ist super - nämlich praktisch unsichbar. Die Größe der selbstl. ist auch annehmbar, da sie im UK sind sieht man sie kaum.

Was du aber ansprichst mit "Dicke" und "scharfkantig" habe ich mich auch schon gefragt:

Warum werden bei den Brackets die Kanten und Ecken nicht "Abgerundet", ich denke techn. sollte dies machbar sein und für den Patienten ist es sicherlich angenehmer, ohne die Funktion zu beeinträchtigen.

Anbei ein bild wie du dir die Sachen bei mir vorzustellen hast.

Gruß eric

post-468-130132787841_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für eure antworten

leider hab ich nirgends was über die abmessungen gefunden.

ich find auf den fotos sehen die schon unterschiedlich aus. aber gut eben wieder warten und den kfo fragen, bzw die teile dort einfach anschauen.

lg feigling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Ormco Seite findest Du Infos über die Damon brackets und deren speziell abgerundete Bauform zum besseren Tragekomfort.

Dein Interesse an den Abmessungen lässt nur die Materialwahl ausser Acht,

Keramik ist immer grösser (und dicker) als Speedbrackets.

Je nach individueller Priorität (Tragekomfort- Optik) wirst Du nach der Eingewöhnung die Frage eh abhaken, sollte die Grösse für Dich jedoch entscheidendes Kriterium sein, sind die Damon3 das Mittel der Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und den Größenunterschied zwischen herkömmlichen und selbstligierenden Brackets siehst ja zB auf erics Foto ganz gut. Oben die herkömmlichen und unten die selbstligierenden Brackets. Die oberen schauen fast doppelt so groß aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo hab brackets damon 2 vollmetallbrackets und bin zufrieden..egal was man trägt ,ist es ein fremdkörper im mund und ist gewöhnungsbedürftig. trage auch noch spanngummis und eine gummikette im uk. finde manche teile echt schrecklich weil man sie beim sprechen sieht. naja man freut sich auf das endergebnis und das baut einem auf....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden