Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MimiXD

Bald Hoffendlich OP

Hey leute!

Ich habe bald hoffendlich im sommer d.h ende Juli anfang august meine op, wo mein Ok nach vorne geholt wird.

und nur habe ich ein paar fragen...

1: viele leuten beckommen ja Sonde(magen) und Blasenkatheder ich bin nicht sonderlich scharf auf diese beiden sachen, zumal ich früher viele OPs hatte wo ich eine Magensonde hatte, und mich geweigert haeb durch dem dings was zu essen:D

und ein katheder bin ich auch nicht grade scharf, währe es möglich die beiden sachen vorher abzuklären das ich das nicht beckomme?, und wenn ich das trozdem beckommen würde nach wievielen tagen wird das den gezogen beides?

2: ich beginne hörstwarscheinlich am 1.8.2012 ne ausbildung zu HW(Hauswirtschaftlerin) und ich weiß ja das mann nach der op möglich weiches zeug essen muss, und da ich dort viel mit "essen" zu tun haben werde, wird es ja iwie schwer mit dem essen... sollte ich bin dann lieber 4 wochen krankschreiben lassen? mein kfo meinte das kann mann machen...

3:es währe lieb wenn mir jemand einfach eine gute erklärung gibt wie das alles nach der op ableuft und wenn mann zu hause ist usw

Danke schon mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Also da ich lese das es bei dir keine Bimax wird sondern nur OK nach vorn denk ich das du eher keine Magensonde bekommst , ich hatte 3 Bimax OP´s und nur bei der ersten ne Magensonde, da sie Knochen entfernt haben . Und da hatte ich sie 2 wochen. Es kann sein das du eine bekommst um das Blut abzusaugen was du wärend der OP schluckst aber dann ziehn sie die spätestens den nächsten Tag meist direkt nach OP. Aber ich denk du bekommst gar keinen. ;)

Einen Blasenkatheter bekommst du nur wenn die OP länger als 3 Std dauert. Und wenn es länger dauert, legen sie einen ziehen diesen aber wenn du aufwachst, oder am nächsten tag, kommt auf deinen Zusandt nach der OP an.

Also ich war nach meinen BIMAX Op´s immer mind. 5 wochen Krankgeschrieben.

Krankschreiben lassen kannst du dich auf jedenfall machen sie auch , kommt einfach drauf an wie du dich fühlst, und das essen ist halt nur Brei oder Weich.

Zuhause ist es immer am schönsten ich kann nur von meiner Bimax OP ausgehen , du gehst eine woche nach Entlassung zum Fädenziehen und sie werden Röntgen bilder machen, kann auch sein das sie das noch wärend des aufenthaltes in der Klinik machen. Ansonsten heißt es erstmal Brei oder Püriertes essen ich hoff du hast nen pürierstab. ich durfte zB. nur Flüssig nach der BIMAX. Mach dir keine sorgen über ne Magensonde oder den Katheter das sind kleinigkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe keine Magensonde bekommen und wie schon gesagt wurde, ab 3 Stunden voraussichtlicher OP-Dauer bekommt man meist einen Blasenkatheter. Bei mir wurde der schon gezogen, bevor ich aufgewacht bin. Habs nur daran gemerkt, da man 1-2 Tage danach beim Wasserlassen das Gefühl einer Blasenentzündung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oje...da kommt ja noch auf mich was zu....pürierstab haben wir:D

bei meiner letzten op iwie vor gut 4-5 jahren da war ich 13 oder 14 hat die magen sonde iwie so gereitzt das ich als ich relative gut wach war und auf zimmer war die kotzt habe und die magen sonde kam mit raus:D und ich war das ding los

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte eine Bimax, die ca. 3,5 Stunden gedauert hat und hatte laut OP-Bericht einen Blasenkatheter, der wurde mir allerdings schon gezogen, bevor ich aufgewacht bin. Falls du einen bekommen solltest kannst du ja einfach vorher darum bitten, dass das bei dir auch so gemacht wird.

Eine Magensonde hatte ich ebenfalls, allerdings nur um das Blut, das in den Magen gelaufen war, wieder rauszuholen, nicht zur Ernährung. Daher wurde sie mir auch bereits 1-2 Stunden nach dem Aufwachen wieder gezogen, worüber ich sehr sehr froh war, weil ich dadurch totale Halsschmerzen hatte. Hätte die echt nicht für mehrere Tage behalten wollen, wie ich es hier in manchen OP-Berichten lese.

Sprich diese Sachen einfach vor der OP bei deinem Chirurgen an, dann könnt ihr zusammen eine Lösung finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, werd ich auch machen...ist das auch so das mann erst auf intesiv liegt, und dann auf normalen kommt oder gleich auf der normalen station

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich war direkt nach der OP bis zum nächsten Morgen auf der Intensiv, aber da habe ich hier auch schon unterschiedliche Sachen gelesen, manche sind glaub ich auch direkt wieder auf die Normalstation gekommen, grade wenn "nur" ein Kiefer operiert wird. Wo wirst du denn operiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst ja mal hier im Forum suchen, ob dort schon andere Forenmitglieder operiert worden sind. Vielleicht findest du ja da schonmal erste Hinweise, wie es in Münster gehandhabt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War vor paar Tagen beim kfo und er hat gesagt das es BDI mir bimax op wird....leider wurde ich dem Chirurg noch nicht vorgestellt:'( ich hab ne Frage ich mach ab 1.8 ja je Ausbildung. Zu hauswirtschaftlerin...und Man darf ja nur weiches Essen und hat ja so weit ich weiß 6 Wochen den splint drinne......hat wer ne Idee für mich wie das mach bar ist und so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0