xjavunx

Kiefernfehlstellung (Gelenkknacken, Verschiebung)

Hallo,

also ich habe nun seit einigen Jahren das Problem, dass ich auf der linken Seite an starkes Kiefernknacken habe und starke Verspannungen an der Kaumuskulatur, was manchmal zu sehr schmerzhaften Muskelkrämpfen im Gesicht führt. Verschriebene Schienen vom Zahnarzt und KFO haben bisher leider keine Besserung gebracht. Meine Zähne sind relativ gerade, da ich früher auch eine Zahnspange hatte, jedoch bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass mein Kiefer schief ist.

Ich kaue eigentlich immer mit der linken Seite, wenn ich nun für wenige Minuten auf der rechten Seite kaue, dann verschiebt sich mein Kiefer dermaßen, dass ich die Zähne nicht mehr wie gewöhnt zusammenbeissen kann. Ich habe sowieso das Gefühl, dass ich entweder auf der linken oder rechten Seite aufkomme beim zusammenbeissen, jedoch nicht auf beiden Seiten zusammen. Der Zahnarzt hat dies geprüft indem er ein Stück Papier oder so auf beide Seiten legte, ich sollte dann zusammenbeissen und er versuchte das Papier wieder zu entfernen. Weil auf beiden Seiten Kontakt bestand verwarf er somit meine Vermutung.

Trotzdem habe ich das Gefühl, dass in meinem Kiefer ein Ungleichgewicht herscht. Einerseits denke ich der Biss stimmt nicht 100% und andererseits habe ich auch das Gefühl, dass mein Unterkiefer schief ist bzw. die eine Seite länger als die andere. Von Ärzten oder Rötgenaufnahmen wurde bisher aber nichts in der Richtung festgestellt.

Was könnte man nun dagegen tun bzw. welche Untersuchungen sollte man unternehmen um die Ursache feststellen zu können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Auf zum KFO - der macht das und dann lass mal wieder lesen.

http://www.kieferorthopaede-frankfurt.com/kiefergelenkschmerzen/kiefergelenkschmerzen.html

Salve,

Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Wie bereits erwähnt war ich ja bereits bei mehreren KFOs und Zahnärzten, die jedoch meinen Biss als unauffällig bezeichneten. Ich muss jedoch dazu sagen, dass die die KFO bei denen ich war nicht als sonderlich kompetent einstufen würde.

Könnt ihr mir vllt. einen guten KFO in Schleswig-Holtein bzw. Hamburg dafür empfehlen?

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

suche mal gezielt nach einem Zahnarzt mit Schwerpunkt Kiefergelenksproblemen, Gnathologie oder CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion).

Ich hatte massive Kefergelenksprobleme, die mit Schiene von meiner damaligen Zahnärztin etwas besser wurden.

Durch Zufall habe ich dann aber einen wirklich spezialisierten Zahnarzt gefunden, der vor der Schienenherstellung mein Kiefergelenk mit "ganz viel Technik und Elektronik" vermessen hat. Und mit dieser Schiene wurden meine Probleme dann wirklich gut therapiert und auch behoben.

Alternativ könntest du es auch mal mit Ostheopatie oder bei einem Physiotherapeuten/Krankengymnasten versuchen, auch hier haben sich mittlerweile viele auf Kiefergelenksprobleme spezialisert.

Gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich meinte keinen Kieferorthopäden :-)

Wenn der Kieferorthopäde sich mit Kiefergelensproblemen auskennt, dann schon - nur tun das die allerwenigsten.

Der KFO kümmert sich um die richtige Zahnstellung und den Biß, das ist aber leider nicht immer identisch mit der richtigen Stellung für das Kiefergelenk.

Mein früherer KFO hatte mich ausdrücklich an eine spezialisierte Zahnarztpraxis verwiesen, als ich wegen Kiefergelenksproblemen bei ihm war.

Und mein jetziger kannte sich mit Kiefergelenksproblemen aus und arbeitete hier auch noch mit einer spezialisierten Physiotherapiepraxis zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Mir haben eine Aufbissschiene (DIR-Schiene) und 20 Einheiten Physiotherapie bzw. Osteopathie bei ähnlichen Beschwerden sehr geholfen.

Für die Schiene wurde eine spezielle Messung vorgenommen und ich habe sie fast 6 Monate lang rund um die Uhr getragen, dann langsam ausschleichend.

Schau hier mal nach http://www.dir-system.de/

Es werden auch Ärzte genannt.

Trotz der Zahnspange bin ich übrigens immer noch, zumindest was die Kiefergelenke angeht, beschwerdefrei.

Alles Gute für deine weitere Behandlung!

Gruß, Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden