Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Marpel

Unterkiefervorverlagerung ambulant

Hallo ich hab gestern zufällig das Forum hier gefunden und einige Fragen.

Am Dienstag wurde ich operiert. Ambulant. Gestern war ich dann zum Nachschauen bei meinem Arzt und alles sieht so weit ganz gut aus. Mir war auch kaum übel. Lediglich das Ibuprofen Granulat brennt im Hals, deswegen meinte er ich kann auch nur den Nurofensaft nehmen. Heute morgen war mir dann sehr übel. Könnte das an dem Nurofen liegen? Das ist ja nicht so gut verträglich oder?

Hab gestern 2 Gummis rein bekommen und heute sollte ich nochmal zum Anschauen hin. Mein Arzt war nicht. Nur die Vertretung. Total unfreundlich. Mir ist eh schon so übel. Dann quäl ich mich da hin und der ist auch noch so patzig. Er meinte es kommt vom Blut. Aber kann das jetzt noch sein?? Die ersten 2 Tage war mir auch nicht übel und es hat Dienstag abend aufgehört zu bluten.

Jetzt hat er die Gummis raus und ich muss morgen nochmal hin zum wieder reinmachen. Wegen der Übelkeit. Für mich ist das aber sehr anstregend. Er meinte auch ich soll kein Cola trinken weil ich mir die Zähne nicht richtig putzen kann. Mein Arzt hat aber gesagt ich soll gerade Sachen mit Zucker trinken und Cola ist da sehr gut.

Was habt ihr so gegessen? Ich hab Obstgläschen oder püriertes Gemüse gegessen und Schmelzflocken mit Wasser zubereitet. Wann kann ich Milchprodukte essen??

Ich hab hier gelesen dass einige Pudding gegessen haben. Darf ich das jetzt schon? Der Arzt heute hat gemeint nichts auser Suppe bis ich meinen Mund wieder richtig aufmachen kann. Also so 10 Tage. Im Vorgespräch hat mein Arzt aber gesagt ich könnte nach ein paar Tagen auch Milchprodukte essen und danach spülen. Nur keinen Joghurt.

Mein Arzt kommt leider erst Montag wieder :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Irgendwie hält das jeder Arzt anders: Ich habe direkt nach der Op jede Menge Pudding aller Geschmacksrichtungen bekommen, sowie jede Menge Suppe.

Allerdings musste ich nach jeden Essen mit so einem komischen Zeug nachspülen - Habe vergessen wie es hieß, war aber eine gegen die Bakterien, da man ja keine Zähne putzen kann.

Ob so süße Sachen wie Cola gut für die Zähne sind kann ich nicht beurteilen..

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja für die Zähne sicherlich nicht. Ich meine aber für den Kreislauf weil man ja eh sehr wenig essen kann. Ich bin nur ein wenig verwirrt weil der Arzt heute so unfreundlich war und eben ganz anders als mein Arzt. Mein Mann kocht mir nacher Pudding :D

Und er besorgt mir auch was zum Spülen aus der Apotheke. Ein bisschen putzen konnte ich heute morgen schon. Allerdings sieht das morgen dann sicher wieder anders aus. Wegen den Gummis. Wie sieht es denn mit der Munddusche aus? Darf man die ganz leicht eingestellt benutzen? Ich hatte mich heute so geärgert, dass ich ganz vergessen hab zu fragen.

Und danke :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

also die Übelkeit kann durchaus von dem Schmerzmittel kommen. Bekommst du keinen Magenschutz dazu? Würde ich an deiner Stelle sonst auf jeden Fall nochmal aus der Apotheke holen (lassen). Ich habe im KH als Magenschutz Ulcogant bekommen, man könnte auch Omeprazol nehmen. Vom Blut kann es jetzt eigentlich nicht mehr sein, das ist ja schon längst raus aus dem Magen.

Auf Cola würde ich allerdings an deiner Stelle erstmal noch verzichten, weil die zusätzlich die Magenschleimhaut reizt. Trink doch stattdessen lieber milde Fruchtsäfte, die haben auch viel Energie (z.T. sogar mehr als Cola).

Über Milchprodukte gibts ja wieder zig verschiedene Meinungen. Ich durfte sofort nach der OP wieder Milch/Kakao trinken und war sehr froh darüber. Danach nur immer gut den Mund ausspülen bzw. die Zähne putzen so gut es geht. Als Mundspüllösung am besten eine mit Chlorhexidin als Wirkstoff. Und falls du noch Antibiotika nimmst solltest du die in einigem Abstand zu den Milchprodukten nehmen, weil es da sonst zu einer Abschwächung der Wirkung kommen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahnsinn dass du deine UKVV ambulant hattest. Ich hatte meine gestern und bin heilfroh, im Krankenhaus rund um die Uhr versorgt zu werden, bis ich aus dem gröbsten raus bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die lieben Beiträge. Ich war sehr verwundert dass hier alle in der Klinik waren. Ich hatte zwar die Option mich danach ins KH verlegen zu lassen, aber die meinten es sei im Normalfall nicht notwendig, solange ich jemanden hab, der sich um mich kümmert. Ich finde es aber sehr anstrengend jeden Tag zum Arzt zu fahren weil mir mein Kreislauf Probleme macht und wenn man Fragen hat, ist ja auch niemand da. Kann zwar jederzeit anrufen aber es ist ja trotzdem was anderes und wenn dann jeder was anderes sagt, weis man ja auch nicht so recht :blink:

Ich hatte heute nach was für den Magen gefragt aber er meinte man kann nichts machen. Das kommt vom Blut. Aber da blutet ja nix mehr. Ich bin so froh wenn mein Arzt am Montag wieder da ist.

Bekomme ich Magenschutz auch ohne Rezept? Jetzt nehme ich nur noch Ibu Granulat und die Übelkeit ist weg. Mal sehen ob es ganz ohne Nurofen klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Omeprazol gibts für bis zu 14 Tage auf jeden Fall auch rezeptfrei, bei anderen Mitteln weiß ich das nicht so genau. Wenn die Übelkeit jetzt ohne das Novalgin weg ist, kannst du es ja sonst auch erst nochmal ohne probieren, wenn du willst.

Und wie gesagt, ich glaube auch nicht, dass es jetzt noch vom Blut kommen kann. Die Schmerzmittel verringern die Produktion des schützenden Magenschleims, wodurch es eben zu Übelkeit, Magenschleimhautreizungen etc. kommen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gestern doch noch nen Magenschutz geholt. Jetzt gehts es viel besser. Ich versuche auch etwas weniger Schmerzmittel zu nehmen.

Heute ist es schon viel besser. Auch wenn ich jetzt langsam die Wunden spüre (denke ich zumindest). Die Schwellung geht zurück. Dafür seh ich aus wie ein Papagei <_<

Ich hab soooo Hunger. Irgendwie hält Suppe nicht sehr lange satt und bei Pudding,Brei vergeht mir schnell die Lust am Essen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ich bin neu hier und lese gerade das erste mal das jemand eine op ambulant hinter sich hat geht das überhauupt???

Oder nur in bestimmten fällen,danke im voraus für die antwort. LG,Yopi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja es geht, die meisten Ärzte entscheiden sich aber (aus gutem Grund) für eine stationäre Aufnahme. Mindestens 3 Tage sollte man schon im Krankenhaus bleiben um Stress zu vermeiden und sicher zu gehen, dass alles gut heilt - und falls wirklich ein Notfall auftritt. Besser sind natürlich 6-7 Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0