Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
necesse est

Hilfe, was soll ich tun?

Als das Studium angefangen hat, habe ich das Mädchen gleich am ersten Tag der Vorlesung angesprochen. Wir haben uns gut verstanden. Sie erzählt selten Dinge von sich - vielleicht aus Desinteresse, aber ich kann aus ihren Lächeln nicht erahnen ob sie mich mag oder nicht Und ich weiß nicht wer sie wirklich ist. Natürlich ist mein Kopf darauf eingestellt sich irrational zu verhalten, denn sie ist nett und überaus hübsch. Und natürlich weiß ich das die schönste Vorstellung von einer Person einschließlich ihrer tollen Persöhnlichkeit, nicht immer zutreffen muss.

Jedenfalls habe ich auch erfahren, dass sie ein Freund hat und das sie mit ihn schon seit fast einem Jahr zusammen ist. So ungeduldig und von Eifersucht und Schmerz geprägt, schrieb ich ihr, nach 2 Monaten, in Facebook, dass ich sie liebe. Es klingt sehr kindisch und albern, aber ich konnte mir nicht anders helfen. Es war auch sicherlich nicht die klügste Entscheidung, denn ich wusste das sie ein Freund hat und sie wusste das ich es weiß. Denn ich habe mehrmals mit ihr über ihren Freund und ihre Beziehung geredet, bei der sie sich mal wieder nicht sehr offen zeigte. Aber ihr netter Lächeln, dass des Öfteren auf mich gefallen ist, hat mich ins Grubeln gebracht und ich dachte mir, dass es vielleicht nicht so abwägig wäre, wenn sie doch etwas für mich empfindet. Allerdings schrieb sie, dass sie es lächerlich findet, weil ich angeblich (von ihren hinterhältigen Freundinnen aus) um die Hand jeder Frau anhalte. Das ist erstmal so nicht wahr, aber darauf werde ich nicht weiter eingehen, es soll nur gesagt sein, dass ich am Anfang des Semesters ziemlich offenkundig war und schnell soziale Kontake knüpfen wollte - Zu dumm wenn das missverstanden wird. Zweitens warf sie mir vor, dass ich sie nicht kenne und deshalb es ihr unwarscheinlich erscheint, dass ich solche Gefühle wie Liebe für sie empfinde. Darüber hinaus würde sie ihren Freund unglaublich lieben, von daher wäre es für sie ohnehin tabu mit jemand anderen etwas anzufangen. Sie meinte, dass sie nicht ihren Freund verlassen würde, für jemanden den sie nicht kennt und nicht näher KENNENLERNEN WILL! Ich hätte mich in sie getäuscht, sie empfindet nichts für mich, dass hat sie ausdrücklich betont und diese Worte tun mir jetzt noch unheimlich weh. Sie wollte jedenfalls nichts mehr davon hören und ich erlag der Versuchung einfach mal einen sarkastisch ironischen Text zu verfassen, der mich als bösen Menschen darstellen sollte, weil ich so sauer darüber war, dass sie der Freundin alles geglaubt hat. Sie hat mich hinterher geblockt und seitdem reden wir nicht mehr miteinander. Sie würdigt mir auch keines Blickes. Sie nimmt mich nicht mehr wahr, als gebe es mich gar nicht. Ich hasse es wenn ich die dreiste Freundin von ihr mit ihr reden sehe. Sie spottet über mich und verunreinigt die Gedanken meiner Angebetenen. Kurz nachdem ich ihr die Nachricht gechickt habe, Hat sie in der Vorlesung angefangen zu lächeln und zeitgleich zu grinsen. Ich habe sie mehrmals angesehen, denn ich kann mein Blick schwer von ihr wenden. Seither spielt es sich wie bereits oben beschrieben ab.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin Körbe eigentlich gewohnt, aber die Vorstellung mit ihr im Bett zu sein, ihr edles Haar zu streifen, ihre Lippen zu küssen, ihre Wangen zu streicheln, ihren Anblick zu genießen und sie in meinem Armen glücklich sehen, machen mich schwach und ebenso machen sie es mir schwer endgültig loszulassen. Ich frage mich was mein Fehler war oder ist? Ich denke jeder von uns hat schonmal den Satz "Was wäre wenn" sich verinnerlicht und weiß wie sehr das auf einen Menschen lasten kann. Liegt es vielleicht an meinen Aussehen, dass bereits viele Frauen, von denen ich Körbe bekommen habe, kritisiert wird, oder liegt es an meiner mangelnden Intelligenz und an der schwachen Ausdrucksweise, oder ist vielleicht mein anzügliches Verhalten, dass ich immer bei jedem Menschen an den Tag lege, wenn ich mit ihr ein Gespräch führe? Oder liegt es an das nötige Geld, dass mich als jemand mächtigeren wohlhabenderen Mann, der weiß was er will, dastehen lassen würde, dass ich nicht bin? Ich weiß es nicht. Ich weiß, dass sie unheimlich intelligent ist, sie beschäftigt sich gerne mit Literatur und Philosophie. Als ich ihr sagte dass ich bisweilen esoterisch sein kann, hat sie nur gelacht. Ich fürchte, dass ich ihr hinsichtlich Bildung nicht das was erreichen kann. Ich fühle mich als ob ich sie nicht verdient hätte, denn ich bin weder ihr gleichgestellt noch den anderen attraktiven Typen auf unserer Uni, deren Aufmerksamkeit auch ihr gilt. Sie selbst sagte mir mal, dass sie Typen mit Muskeln nicht mag oder nicht wertschätzt. Das war eigentlich alles was ich ihr bieten konnte, einen gut gebauten Körper. Ihr müsst Verständnis haben, ich versuche nämlich meine negativen Eigenschaften zu kompensieren und mich darin zu verbessern. Ich scheitere aber kläglich. Und ich haltes den Gedanken nicht mehr aus, sie gehen zu lassen oder sie an jemand anderen zu verlieren. Sie ist soetwas unglaublich kostbares, dass sich nicht in Worte fassen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Naja ich will dir ja nicht zu nahe tretten, aber was hast du denn erwartet? Wenn sie doch schon einen Freund hat, dann wird sie den schon lieben. Den sonst wäre sie ja nicht mit ihm zusammen. Außer sie hätte dir jeden Tag erzählt wie oft sie sich doch streiten usw.

Das nächste ist, ich glaube du steigerst die da in etwas rein. Ich sage es jetzt mal salop: Es gibt genügend andere Eltern mit hübschen Töchtern.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin Körbe eigentlich gewohnt, aber die Vorstellung mit ihr im Bett zu sein, ihr edles Haar zu streifen, ihre Lippen zu küssen, ihre Wangen zu streicheln, ihren Anblick zu genießen und sie in meinem Armen glücklich sehen, machen mich schwach und ebenso machen sie es mir schwer endgültig loszulassen.

Und ich haltes den Gedanken nicht mehr aus, sie gehen zu lassen oder sie an jemand anderen zu verlieren. Sie ist soetwas unglaublich kostbares, dass sich nicht in Worte fassen lässt.

Ähm ja, du solltest wirklich aufpassen das es nicht zu weit geht. Wenn du es alleine nicht schaffst hol die professionelle hilfe. Bevor du irgendwelche Sachen machst die du später vielleicht bereust.

lg miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI!

Ich kenn dich ja nicht, aber ich denke deine "Liebe" zu ihr ist einfach nur die Lust mit ihr ins Bett zu steigen bzw. deine Hormone. Ein Mann möchte natürlich im Leben immer das bekommen und das erreichen was er sich in den Kopf gesetzt hat, aber bei einer Frau kannst du ja nichts erzwingen!

Es ist vielleicht eine gewisse Verliebtheit. Man muss doch an einem Menschen mehr lieben als nur sein Äusseres.....

Ich würd sagen dreh die Dusche mal kalt auf und kralle dich nicht zu sehr an dem Gedanken fest wie wunderbar es mit ihr sein könnte.....denn sie ist ja vergeben.... ;)

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI!

Ich kenn dich ja nicht, aber ich denke deine "Liebe" zu ihr ist einfach nur die Lust mit ihr ins Bett zu steigen bzw. deine Hormone. Ein Mann möchte natürlich im Leben immer das bekommen und das erreichen was er sich in den Kopf gesetzt hat, aber bei einer Frau kannst du ja nichts erzwingen!

Es ist vielleicht eine gewisse Verliebtheit. Man muss doch an einem Menschen mehr lieben als nur sein Äusseres.....

Ich würd sagen dreh die Dusche mal kalt auf und kralle dich nicht zu sehr an dem Gedanken fest wie wunderbar es mit ihr sein könnte.....denn sie ist ja vergeben.... ;)

Lg

Das ist nicht wahr. Es lässt sich schwer beschreiben, aber wenn ich an sie denke, dann denke ich nicht an Sex (zumindestens nicht im Sinne von Verkehr) - heißt nicht, dass sie nicht attraktiv ist - sondern Wärme, Geborgenheit und Glückseeligkeit. Ihre Persöhnlichkeit ist im Gegensatz zu den herkömmlichen Frauen denen ich bislang begegnet bin, vollkommen anders. Sie legt auf andere Dinge mehr Wert, anders als das was ich gewohnt bin. Ihr Charakter ist einzigartig und ihr Aussehen ein Traum. Soetwas gibt es nur einmal auf der Welt. Mit ihr würde ich den Rest meines Lebens verbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht wahr. Es lässt sich schwer beschreiben, aber wenn ich an sie denke, dann denke ich nicht an Sex (zumindestens nicht im Sinne von Verkehr) - heißt nicht, dass sie nicht attraktiv ist - sondern Wärme, Geborgenheit und Glückseeligkeit. Ihre Persöhnlichkeit ist im Gegensatz zu den herkömmlichen Frauen denen ich bislang begegnet bin, vollkommen anders. Sie legt auf andere Dinge mehr Wert, anders als das was ich gewohnt bin. Ihr Charakter ist einzigartig und ihr Aussehen ein Traum. Soetwas gibt es nur einmal auf der Welt. Mit ihr würde ich den Rest meines Lebens verbringen.

Boah, was für ein Quark. Du hast mit dieser Einstellung und Deinem Jammerlappen-Verhalten KEINE Chance, diese Frau zu bekommen.

Google mal nach Oneitis.

Cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm ja, du solltest wirklich aufpassen das es nicht zu weit geht. Wenn du es alleine nicht schaffst hol die professionelle hilfe. Bevor du irgendwelche Sachen machst die du später vielleicht bereust.

lg miro

Was soll bitte diese elegante Umschreibung bringen? Nenne es beim Wort! Ja, ich bin verrückt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah, was für ein Quark. Du hast mit dieser Einstellung und Deinem Jammerlappen-Verhalten KEINE Chance, diese Frau zu bekommen.

Google mal nach Oneitis.

Cheers

Duke, du bist mal wie gewöhnlich ein Arsch. Du schneist rein und fängst dabei kurz an zu kritisieren, aber trägst kaum etwas konstruktives bei. Und falls ich mit der Annahme richtig liege und du denkst, dass ich Oneitis habe, dann irrst du dich. Wenn es so wäre dann hätte ich es auch beim Wort genannt. Zudem himmle ich sie nicht wie eine Göttin an so wie es bei einer Oneitis der Fall wäre. Ich verhalte mich nur einwenig irrational, weil zu meinem Bedauern die Umstände mich dazu zwingen. Und nebenbei ist es doch offensichtlich, sie will nichts von mir, wegen meinem widerlichen Aussehen. Für einen anderen attraktiven Typ der ihr vom Gesamterscheinungsbild passt, hätte sie schon längst ihren Freund verlassen. Es geht doch ihr nicht um Einhaltung gewisser Grundsätze sondern um sexuelle Selektion. Und folglich kannst du mir keine Vorwurfe hinsichtlich Verhalten machen. Für meine beschissene Genetik ja, aber nicht für mein gezwungenes wenn auch armseliges Verhalten den das ist und bleibt ein Resultat meiner gehassten Gene.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heidenei... jetzt wird man schon beleidigt hier :blink:

Soll ich Dir konstruktiv etwa eine Stunde lang erklären, warum Dein Anbiedern, Hinterherlaufen,

Internet-Nachrichten-schicken, Forderungen stellen, beleidigt sein, vergöttern, Dich bei diesem

Mädchen unattraktiv macht?

Hier wurde doch schonmal ausführlich festgestellt, dass Dein Aussehen absolut im Rahmen ist.

Und folglich kannst du mir keine Vorwurfe hinsichtlich Verhalten machen. Für meine beschissene

Genetik ja, aber nicht für mein gezwungenes wenn auch armseliges Verhalten den das ist und bleibt

ein Resultat meiner gehassten Gene.

Du bist anstrengend. Du solltest lockerer werden. Gründe ne Band. Ich meine das ernst.

Normalerweise schreib ich hier nicht so aggressiv, aber Du brauchst das glaub ich...

"Sie ist soetwas unglaublich kostbares, dass sich nicht in Worte fassen lässt."

Deswegen zum Beispiel. Deine "Angebetete" ist ne stinknormale attraktive Frau und

sollte auch so behandelt werden. Natürlich auf Augenhöhe, aber Du kriechst ja

lieber auf allen vieren im Sumpf Deines Selbstmitleids herum.

Ich kenne das Gefühl auch, dass man sich in Gesellschaft nicht den "Normalen"

bzw. Gutaussehenden ebenbürtig fühlt und ehrlich gesagt, war das Thema bei mir

auch erst post-OP so richtig erledigt. Aber du hast nunmal keine krasse Fehlstellung,

deswegen ist das was anderes bei Dir. Du magst Dich halt insgesamt nicht.

Deswegen lenk Dich unbedingt mal von diesem Mist ab und mach Dinge, die Dir

Spass machen und in denen Du wachsen kannst. Du musst Dir erstmal selbst Bestätigung geben,

um sie danach von aussen zu bekommen. Je zufriedener, desto attraktiver. Nur psychisch kranke

Menschen wollen einen Partner mit Problemen, der sie ständig runterzieht.

Willst Du ne Freundin, die sich selbst genetisch beschissen findet?

Und hier noch was konstruktives:

Ihr müsst Verständnis haben, ich versuche nämlich meine negativen Eigenschaften zu kompensieren und mich darin zu verbessern. Ich scheitere aber kläglich.

Beschäftige Dich mal lieber mit den positiven.

cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal abgesehen davon, dass ein konstruktiver Bericht etwas Zeit in Anspruch nimmt, wäre eine ausführliche Erklärung tatsächlich angemessen. Denn einfach mal eine These in den Raum zu werfen ohne stichhaltigen Argumente zu nennen ist wertlos. Wenn jemand eine negative Behauptung über mich aufstellt, dann sollte der es auch entsprechend begründen, ansonsten grenzt, dass schon an Diffamierung.

Es ist schon zu hören, dass du teils die gleichen Erfahrungen gesammelt hast und somit meine Gefühle teils nachvollziehen kannst. Ich habe in den anderen Thread nur sehr leicht an der Oberfläche gekratzt. Ich habe kaum etwas von mir erzählt. Tatsache ist das ich bereits sehr viele Frauen getroffen haben die auch sich eine Meinung über mein Äußeres erlaubt haben. Und das sind mit Abstand überwiegend negative Äußerungen gewesen, von daher ändert es nichts, wenn du mir eintrichtern möchtest, dass ich mich noch in Hinblick auf das Aussehen im Grenzbereich befinde. Das ist nicht wahr und all die tollen Komplimente, für die ich dankbar bin, weil sie nett gemeint sind, könnt ihr bitte in Zukunft unterlassen. Weil sie meine Meinung nicht ändern werden.

Wenn ich mich nur auf das einschränken würde, dass mir Spaß macht, sehe mein Leben verdammt klein aus. Und ich habe das Gefühl, dass ich meine Zeit mit Dingen die mir Spaß machen sinnfrei vergeude. Sie fördern weder mein soziales Leben noch mein künftiges Berufsleben. Sie halten mich nur wie viele andere Dinge vorübergehend glücklich indem sie mir meine Wahnrnehmung nehmen und mich kurzzeitig ablenken, aber sie lösen nicht das Problem. Aussehen, Sprache, Studium und materielle Dinge wie z.B Autos, Markenkleidung oder Geld, sind doch nur ein Mittel zum Zweck. Das sind meine sogenannten negativen Eigenschaften die ich versuche zu kompensieren aber wiederum sind sie der Schlüssel zum Glück, daher gilt es sie anszustreben und in Zukunft als Zustand zu betrachten, statt zu tun was mir Spaß macht, das wiegesagt mir eigentlich im Endeffekt nichts bringt, außer das sich vielleicht alles wieder im Kreis bewegt, sollte ich weiterhin meine Fertigkeiten und die bereits genannten Dinge verbessern.

Ich habe mich am Anfang des Studiums ehrlich gesagt zum ersten Mal zufrieden gefühlt. Ich fühlte mich zum ersten Mal wie ein Mensch. Als Kind jahrelang hinter dem PC zu hocken hat mir offenbar nicht gutgetan, denn ich habe damals jeglichen Kontakt zur Außenwelt gekappt. Und als ich zum ersten Mal mit den Kommolitonen eine Kneipe besucht habe und wir fröhlich miteinander redeten, war das ein völlig neues Gefühl, dass ich bisjetzt nicht gekannt habe. Ich fühlte mich einfach als würde ich dazugehören. Als würde man mich akzeptieren so wie ich bin und nicht einen Spruch ablassen wie - "Wo haste denn den Schlitzaugen aufgetrieben"? - Und zu dem Zeitpunkt habe ich einfach mit ihr normal geredet, sie kam mir eigentlich auch entgegen - sie war damals für mich nur eine attraktive Frau, mehr nicht, dass hat sich nach einer Zeit dann so ergeben, dass ich mich in sie verfangen habe - Aber ich entschloß mich fortan im Hörsaal ganz vorne hinzusetzen, ganz alleine und sie saß irgendwo oben links. Jedenfalls hat es sich so ergeben, dass sich nach 2 Wochen Cliquen gebildet haben und ich habe mich für keine entschieden, weil ich mich von meinen alten Verhaltensweisen nicht lossagen kann. Ohne weiter ausschweifen zu wollen, ich kam damals bei ihr ebenso wenig an wie heute, obwohl ich damals mit mir für eine Zeitlang wirklich zufrieden war.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey.

Mann/Frau-Thematik im Idealfall: Frau lernt Dich als selbstbewussten, interessanten und zufriedenen Mann kennen,

der sein Leben im Griff hat und es absolut nicht nötig hat, ihr hinterherzulaufen -

das sind die Grundvoraussetzungen - ob es was wird klärt dann das altbekannte spannende Spiel zwischen den Geschlechtern,

nennt sich flirten. Dabei aus Angst die sexuelle Komponente auszublenden und sich über die Freundschaftsschiene zu nähern

(mit dämlichen Gentleman/"Ich respektiere ihr Wesen, nicht ihren Körper"-Ausreden) ist fatal - und führt genau da hin...

die Frau nimmt einen als Freund war und nicht als potentiellen Partner.

Beim zwangsweise irgendwann folgenden Liebesgeständnis (am besten noch per Brief oder Mail - auch wieder aus Angst) bricht

für sie eine Welt zusammen. Ihr bester Freund will mit Ihr ins Bett? Damit kann sie als junge Frau selten gut umgehen.

Gefühlsdurcheinander / Kontaktabbruch. Du warst nun nicht ihr bester Freund, aber hast sie ziemlich offensiv angegangen

und sie mal ganz unverfroren vor eine Ja/Nein-Entscheidung gestellt.

Was blieb ihr für eine Wahl. Wenn Du es weiter bei ihr "versuchst", dann nervst Du sie sogar richtig und sie bekommt

vielleicht sogar Angst.

Frauen sind genauso sexuelle Wesen wie Männer, meiner Erfahrung nach oft sogar mehr. Gib ihnen Abenteuer und spiel das

Spiel richtig... Du musst ihr Verlangen wecken. Sonst keine Chance. Wie, siehe oben.

Im Fall Deiner "Angebeteten" hast Du es erstmal komplett versaut. Lerne draus. Was zu tun ist: 100% Kontaktabbruch, an Dir und

Deinen Schwächen arbeiten, andere Frauen kennenlernen. Irgendwann kannst Du ihr ja wieder begegnen und wenn DU DANN NOCH

INTERESSE AN IHR BZW. ETWAS ZEIT FÜR SIE HAST, dann kann man mal schauen.

Und zum Thema Aussehen: Es ist der totale Irrglaube, dass man perfekt sein muss, um einer hübschen Frau

zu gefallen... unterschätz niemals die Kraft der Zufälle und Situationen.

Ich habe hin und wieder mit Frauen zu tun, die ich im "Katalog" vielleicht nicht sofort als Favoritin

aussuchen würde... aber was solls, sie hat nett gelächelt und es hat halt irgendwie gepasst.

Wir sind alle nur Menschen und haben die gleichen Gefühle... ausserdem muss man Erfahrungen sammeln

und lernen.

Und ich habe das Gefühl, dass ich meine Zeit mit Dingen die mir Spaß machen sinnfrei vergeude.

:o Ich rede ja hier auch nicht von World of Warcraft... sondern von Dingen, die Dich tief erfüllen können. Musik, Kunst, Sport. Oder Geld, wenn man Kim Schmitz heisst ;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Dir sagen was Du tun solltest, aber ich weiß auch, dass Du das überhaupt nicht hören möchtest! Das Problem bist Du selbst und ich meine damit NICHT Dein Aussehen, sondern Dein Selbstwertgefühl. Ich sage es Dir mal ganz deutlich - und ich will Dich damit nicht ärgern oder verletzen - Du bist hier in diesem gesamten Forum komplett falsch. Kein Chirurg, keine OP wird es bewerkstelligen können, dass Du Dich selbst akzeptieren kannst. Als KFC/plstischer Chirurg würde ich es ablehnen, Dich zu behandeln, weil es vorprogrammiert ist, dass man hinterher einen sehr unzufriedenen Patienten hat.

Ich glaube schon, dass Du leidest, dass Du vielleicht schlimme und verletzende Sprüche gehört hast, die Dich tief getroffen haben. Deine Selbstwahrnehmung grenzt jedoch an Selbsthass, die - so meine ich - nur mit Hilfe eines guten Therapeuten behandelt werden kann. Zur Schilderung Deiner "Liebesgeschichte" - mir läuft es, ehrlich gesagt, kalt den Rücken runter, wenn ich das lese! Das klingt alles tatsächlich ein bisschen, nun ja, um es milde auszudrücken, befremdlich. "Stalker" fällt mir dazu nur ein. Eine fast schon krankhafte Besessenheit. Du solltest Dir die gutgemeinten Ratschläge Andere ruhig annehmen oder zumindest mal darüber nachdenken. Eine Therapie hilft Dir mit Sicherheit sehr viel weiter als jede OP, bei der Du Ideale anstrebst, die weit jenseits des Machbaren liegen. Auf Deinen Fotos sehe ich (und auch andere) einen sehr gutaussehenden jungen Mann, der eigentlich keinen Grund hätte, sich selbst so zu verabscheuen! Ich will mich hier eigentlich icht zum Hobbypsychologen aufspeieln, aber ich würde mir wünschen, dass sich Dein Leben zum Positiven wendet. Es gibt eine Bezeichnung für Dein Problem: KDS (körperdysmorphe Störung) - das sind völlig normal, wenn nicht gar gut aussehende Menschen, die ein verzerrtes Selbstwahrnehmungsbild haben und ich als unwahrscheinlich häßlich empfinden. Davon gibt es gar nicht so wenige. Sie machen Schönheits-OPs noch und noch, sind aber NIE NIE NIEMALS zufrieden!

Ich wünsche Dir wirklich von Herzen alles erdenklich Gute, und dass Du die Hilfe findest, die einen glücklicheren Menschen aus Dir macht. Und übrigens: Nur wer sich selbst liebt kann auch von anderen geliebt werden........

Liebe Grüße, Serenissima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zur Schilderung Deiner "Liebesgeschichte" - mir läuft es, ehrlich gesagt, kalt den Rücken runter, wenn ich das lese! Das klingt alles tatsächlich ein bisschen, nun ja, um es milde auszudrücken, befremdlich. "Stalker" fällt mir dazu nur ein. Eine fast schon krankhafte Besessenheit.

Das ist, finde ich, für seinen Fall zu krass ausgedrückt.

So eine Erfahrung machen doch die meisten im Leben, man ist unglücklich verliebt und hat noch keinen

grossen Plan, wie und was und baut halt ein bisschen Mist. Die Hormone eben.

Solange man daraus lernt finde ich das voll im Rahmen.

Von Stalking und Obsession sollte man da noch nicht sprechen, das sind Begriffe aus dem Strafrecht.

Ansonsten stimm ich Dir zu.

Allerdings muss man auch nicht immer gleich "Therapie!" oder "Professionelle Hilfe!" schreien,

wenn jemand mit sich unzufrieden ist, dann hängt man ja wieder im gleichen Sumpf der negativen

Emotionen und beschäftigt sich wieder ununterbrochen mit den eigenen Problemen.

Zum Psychologen kann man gehen, stundenlang reden, aber man wird rauskommen und beim ersten

Blick in die nächste Schaufensterscheibe wieder frustriert sein.

Es ist wichtiger, da mal rauszukommen und Abstand zu bekommen. Ich glaube einfach, "Necesse Est"

hat zuviel Zeit zum Nachdenken und ist vom Typ her sehr rational, faktenbezogen veranlagt.

Da fehlt einfach noch der Rock'n Roll im Leben.

Er ist (vermutlich) ein Typ, der auf Parties stundenlang mit Mädchen über Berufschancen,

tiefgreifende Gefühle und gesellschaftliche Strukturen redet. Halt rein rational und toll zum

Reden, aber überhaupt nicht "Spass"- erzeugend. Irgendwann geht die Frau ein neues Bier holen

und kommt nicht wieder, während er wartend und alleine da sitzt und nachdenkt, was er wieder

falsches gesagt hat und welches Kompliment er ihr noch machen muss, um sie rumzukriegen.

Nur meine Erfahrung, bin auch kein Psychologe.

cheers

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Duke, du bist mal wie gewöhnlich ein Arsch. Du schneist rein und fängst dabei kurz an zu kritisieren, aber trägst kaum etwas konstruktives bei. Und falls ich mit der Annahme richtig liege und du denkst, dass ich Oneitis habe, dann irrst du dich. Wenn es so wäre dann hätte ich es auch beim Wort genannt. Zudem himmle ich sie nicht wie eine Göttin an so wie es bei einer Oneitis der Fall wäre. Ich verhalte mich nur einwenig irrational, weil zu meinem Bedauern die Umstände mich dazu zwingen. Und nebenbei ist es doch offensichtlich, sie will nichts von mir, wegen meinem widerlichen Aussehen. Für einen anderen attraktiven Typ der ihr vom Gesamterscheinungsbild passt, hätte sie schon längst ihren Freund verlassen. Es geht doch ihr nicht um Einhaltung gewisser Grundsätze sondern um sexuelle Selektion. Und folglich kannst du mir keine Vorwurfe hinsichtlich Verhalten machen. Für meine beschissene Genetik ja, aber nicht für mein gezwungenes wenn auch armseliges Verhalten den das ist und bleibt ein Resultat meiner gehassten Gene.

Das klingt verdammt nach one itits. Frage mich eh warum du dich hier ausheulst, ein PU Forum wäre für dich hilfreicher. Just my 2 cent

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0