Hallooo

Seitlich offener Biss

Hallo,

mein Zahnarzt/KO hat bei mir einen seitlich offenen Biss festgestellt.

Hatte zuerst eine rausnehmbare Spange, danach eine feste Spange und jetz wieder eine lockere.

Naja mein offener Biss ist immer noch da.

Jetzt habe ich einen neuen KO. Er sagt ich müsste nochmal eine feste Spange tragen und 24h Gummis drin haben damit sich der Biss schließt.

Nach ca. 6Monaten würde man festestellen ob sich was verändert oder nicht.

Wenn sich nichts verändern würden, dann müsste man sich für eine OP entscheiden.

Kann mir nicht wirklich vorstellen das sich der Biss nur mit einer festen Spange schließt und haben hier bei ein paar gelesen, dass die feste Spange nichts bringt und dass man danach wieder ein offenen Biss hat.

Meine Frage nun,

hat jemand von euch schon eine Operation wegen eines seitlich offenen Biss gehabt?

Wie ist die Operation abgelaufen?

War das Ergebnis danach gut?

Danke im Voraus :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

Also ich hatte eine UKVV und habe NACH der OP einen seitlich offenen Biss. D.h. praktisch nur vorne an den Frontzähnen einen Kontakt.

 

Diese durchaus normale Zahnstellung nach dieser Op wird jetzt mittels Gummis (über 24H) reguliert.Die feste Zahnspange hab ich sowieso schon vor der OP bekommen zur Bisseinstellung. Die bleibt auch noch ein dreiviertel Jahr drinnen.Aber über die feste Spange werden auch die Gummis gespannt.  

 

Aber ich bin ehrlich gesagt auch sehr skeptisch ob sich der Biss mit den Gummis schließt??! Vor allem sollte das UK sich ja auch noch mitverbreitern....

 

Mehr kann ich dir leider dazu auch nicht sagen.:-(

 

Hat dein KO erklärt WIe du die Gummis dann spannen musst?

 

Alles Liebe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

sorry das ich mich nicht gemeldet habe und vielen Dank für eure Nachrichten.

Habe nicht dran gedacht das ich hier etwas reingeschrieben hab, da sich am Anfang niemand gemeldet hat.

 

Hab seit Nov. 2012 eine Feste Spange, die ich jetzt immer noch habe. Mein KO hat zuerst meinen Biss korrigert und jetzt versucht er mit Gummi's meinen seitlich offenen Biss zu korrigieren. Er hat sich schon ein bisschen geschlossen und ich hoffe das jetzt dann schnell voran geht, damit ich meine Spange bald loswerde :D Voraussichtlich muss ich diese noch ein halbes Jahr tragen, dann hatte ich 2 Jahre eine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du mal dein Schluckmuster untersuchen lassen. Ein seitlich offener Biss hat Gründe. Deine Zunge Schluckt zu breit und lagert sich zwischen die Zähne ein. Wenn die Ursachen nicht beseitigt werden bleibt auch die beste Behandlung nicht stabil. Wäre das nicht der Fall würde sich der Biss in kürzester Zeit schließen.

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was hat der Logopäde zu deinem Schluckmuster gesagt und was wurde unternommen? Durch die Irritationen bei der Kfo-Behandlung ist es nicht ungewöhnlich, dass sich Myofunktionen wieder verschlechtern. Wurde das überprüft?

 

Gruß Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie du schon gesagt hast, dass meine Zunge zu breit schluckt und in de Zwischeraum verlagert. Er hat mit mir Übungen gemacht wie man anderes schluck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo. ich habe seit 2 Jahren Entzündungen an Gelenkkapsel beidseits, pumpe mich mit cortison voll, bei Entzündungen Schmerzskala 9, sonst 6,5 Dauerschmerzen. Ich hatte einen zu tiefer Unterkiefer, er wurde kieferothopädisch, dann UK vorgezogen operativ und seit der Op habe ich seitlich offener Biss bekommen. Manche Ärzte sagen die Entzündungen kommen davon. Leider hat mich der Oberarzt von Zahnklinik München und die anderen niedergelassenen Kieferchirurgen machen nix. Ich persönlich will eine Op wegen dem offenen Biss, weil nehme Opiate und Cortison seit 2 Jahren ein und habe 20 kg zugenommen. Wenn einer die Op bei seitlich offenen Biss oder vorne offenen Biss bekommen hat, kann ich mal den Name des Arztes haben der da angeordnet hat? Seit der Op im 2013 tut keiner mehr etwas, nur Retainer und ja die haben mich aufgegeben und die interessieren sich mehr dafür, warum ich nicht arbeiten kann als dass sie was machen. Mein Vertrauen ist gestorben in die Ärzte, brauche dringend ein Arzt, der nicht konservativ arbeitet, ich bin schon seit 4,5 Jahren krank, ich muss endlich erwerbsfähig werden gemacht werden und von den Opiaten und Cortison endlich mal runterkommen. Habe genug Geld in konservative nutzlose Geräte gesteckt. Eine Sache von Logopäden ist es nicht glaube ich, ich hatte vorne offener Biss im OK 3 Jahren, jetzt NACH der Op seitlich offener Biss, zubeißen geht nur vorne, seitlich gar nicht, beidseits habe ich gar kein Kontakt zu den Backenzähne. Lg, Melissa

bearbeitet von walnuss81

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo. ich habe seit 2 Jahren Entzündungen an Gelenkkapsel beidseits, pumpe mich mit cortison voll, bei Entzündungen Schmerzskala 9, sonst 6,5 Dauerschmerzen. Ich hatte einen zu tiefer Unterkiefer, er wurde kieferothopädisch, dann UK vorgezogen operativ und seit der Op habe ich seitlich offener Biss bekommen. Manche Ärzte sagen die Entzündungen kommen davon. Leider hat mich der Oberarzt von Zahnklinik München und die anderen niedergelassenen Kieferchirurgen machen nix. Ich persönlich will eine Op wegen dem offenen Biss, weil nehme Opiate und Cortison seit 2 Jahren ein und habe 20 kg zugenommen. Wenn einer die Op bei seitlich offenen Biss oder vorne offenen Biss bekommen hat, kann ich mal den Name des Arztes haben der da angeordnet hat? Seit der Op im 2013 tut keiner mehr etwas, nur Retainer und ja die haben mich aufgegeben und die interessieren sich mehr dafür, warum ich nicht arbeiten kann als dass sie was machen. Mein Vertrauen ist gestorben in die Ärzte, brauche dringend ein Arzt, der nicht konservativ arbeitet, ich bin schon seit 4,5 Jahren krank, ich muss endlich erwerbsfähig werden gemacht werden und von den Opiaten und Cortison endlich mal runterkommen. Habe genug Geld in konservative nutzlose Geräte gesteckt. Eine Sache von Logopäden ist es nicht glaube ich, ich hatte vorne offener Biss im OK 3 Jahren, jetzt NACH der Op seitlich offener Biss, zubeißen geht nur vorne, seitlich gar nicht, beidseits habe ich gar kein Kontakt zu den Backenzähne. Lg, Melissa

Hallo Walnuss81,

tut mir leid, dass es bei dir so gelaufen ist. Was genau ist bei dir gemacht worden und wo und durch wen? Also du hattest eine Unterkieferrücklage und diese wurde nach kieferorthopädischer Vorbehandlung durch eine Unterkiefervorverlagerung behoben? Vor der Op hattest du keine Schmerzen? Nach der Op einen seitlich offenen Biss und seitdem die Gelenkentzündungen und Schmerzen?

Wer hat das operiert? Ein Oberarzt der LMU-Uniklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie? Wer hat die kieferorthopädische Behandlung gemacht? Wer hat dir dann das Cortison und die Opiate verschrieben? Wurde mal kieferorthopädisch versucht den Biss zu schließen? Wurde mal eine Schienentherapie zur Entlastund der Kiefergelenke probiert?

Eine weitere Anlaufstelle für die Chirurgie wäre evtl. die Praxis für MKG-Chirurgie im Pfeerseepark in Augsburg. Oder die Uni-Kliniken in Erlangen-Nürnberg oder Regensburg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden