Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Campi

Ich bin neu hier und habe die Bimax überstanden

Hallo alle zusammen,

auch ich möchte mich hier vorstellen.

Ich habe progenica zufällig beim "googeln" entdeckt. Das Anlegen meines Profils ging sehr schnell, doch habe ich mich bisher mit Wortbeiträgen zurückgehalten, was ich nun ändern möchte.

Ich bin Antje, 42 Jahre alt, arbeite als Personalmanagement-Ökonomin. Ich lebe zwischen Rheinland und Ruhrgebiet. Meine Hobbys sind meine Zahnspange, Sport, Lesen und das Interesse an Wohnungsinneneinrichtungen.

Zu meinen bisherigen kieferorthopädische Erfahrungen ist von mir zu sagen, dass ich seit ca. 1 Jahr in Behandlung bin. Meinen KFO hat mir meine Arbeitskollegin empfohlen.

Bevor es richtig mit meinen Brackets losging, musste ich erst einmal eine parodontologische Eingriffe vornehmen lassen. Mein Zahnarzt, bei dem ich jahrelang in Behandlung war, verstand unter Zahnreinigung nur Zahnsteinentfernung. So dass ich mich mit rotem entzündeten Zahnfleisch zum ersten Mal bei meinem Kieferorthopäden in Düsseldorf vorstellte. Er informierte mich, dass wenn ich nicht sofort etwas gegen das entzündete Zahnfleisch unternehmen würde, sich eine kieferorthopädische Behandlung nicht lohnen würde, denn voraussichtlich hätte ich in fünf Jahren keine Zähne mehr.

Seit Ende der Neunziger Jahre hatte ich an drei Stellen festen Zahnersatz. Nach Vermessung des Kiefers lag die Vermutung nahe, dass möglicherweise der Zahnersatz zu groß für die Zahnlücken war und in Kombination mit einem Weisheitszahn gegen meine Vorderzähne drückte. Daher gerieten meine oberen Vorderzähne stark geneigt nach vorn, zudem bildete sich vorn oben rechts eine Lücke zwischen Schneidezahn und Eckzahn und die unteren Schneidezähne standen schief.

Meine Zähne gerieten im Laufe der Jahre völlig in Schieflage. Ich konnte nicht mehr unbefangen in einen Spiegel schauen. Wenn ich mich auf Fotos gesehen habe, dachte ich mir jedes Mal, dass das doch nicht ich bin. Bei Schnappschüssen war ich jedesmal verkrampft und es fehlte den Fotos jedes natürliche Lachen. Ich bekam immer mehr psychische Probleme und Komplexe.

Der KFO stellte schnell fest, dass Brackets allein nicht die Zähne schön ausformen würden, sondern dass auch eine Operation notwendig wäre. Er ging aber nur von einer UKK-Rückverlagerung aus. So überwies er mich ganz zu Beginn der Behandlung zu einem KFC. Es war zuerst geplant, dass zu Beginn der Behandlung die Operation durchgeführt wird und dann mit Invisaligns fortgesetzt werden kann. Mit diesem KFC hatte der KFO meinen Fall schon besprochen. Dieser KFC erkärte mir genau mein Problem und besprach detailliert die Operation. Leider konnte er nicht selbst operieren, sondern benötigte einen Zweitchirurgen. Auch bei diesem hatte ich mich vorgestellt. Dieser lehnte aber die sofortige Operation ohne die Einstellung mit Brackets ab.

Nach dieser Expertise hielt ich Rücksprache mit meinem KFO, der dann entschied, mich zu Herrn Dr. Dr. K. nach BH zu überweisen. Dort stellte ich mich vor und es stellte sich heraus, dass eine UKK-Rückverlagerung allein nicht ausreichend sei, sondern es müsse eine Bimax gemacht werden.

Danach musste ich zu einem Zahnarzt, den ich mir neu suchen musste. Der Zahnarzt, der mich 15 Jahre behandelt hatte, hielt die ganze Behandlung durch KFO und KFC für unseriös. Ohne Worte. Der neue Zahnarzt musste die Brücken entfernen und die Zahnstümpfe mit Langzeitprovisorien versehen. Unglücklicherweise hatte sich auch Karies an den Zahnstümpfen gebildet. Es war die schmerzhafteste Behandlung bisher. Aber das lag nicht am Zahnarzt, der wirklich gut ist.

Danach konnten die Brackets eingesetzt werden. Nach 9 Monaten Tragezeit der Brackets gab mein KFO grünes Licht, dass ich mich erneut beim KFC vorstellen sollte und dass die OP geplant werden kann.

Nach erneuter Vorstellung, Anfertigen der Modell-OP hatte ich meine Bimax-OP am 08.02.2012 bei Dr. Dr. K. in BH.

Die vielen Erfahrungsberichte und die vielen Tipps, die ich hier aus diesem Forum für mich ziehen konnte, haben mir im Vorfeld sehr geholfen, denn ich hatte große Angst und war sehr nervös. Einen OP-Erfahrungsbericht werde ich noch erstellen.

Alles in allem, war es für mich der richtige Schritt. Ich habe die OP gut und schmerzfrei überstanden und möchte meine positiven Erfahrungen anderen mitteilen, um ihnen Mut zu machen.

Wer mehr wissen möchte -> einfach fragen

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Antje,

irgendjemand muss aber im Oktober 69 (eigentlich natürlich 9 Monate vorher) sehr großzügig mit dem Verteilen von Kieferfehlstellungen gewesen sein :-(. Ich bin 4 Tage jünger als Du, habe meinen OP-Termin am 16.5., und bei mir ist auch eine Unterkieferrückverlagerung (und Spaltung des Oberkiefers zur Verbreiterung) geplant. Bin schon gespannt auf Deinen OP-Bericht, gut und schmerzfrei hört sich immer gut an, vor allem in unserem "jugendlichen" Alter.

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Campi,

schön das du uns an deiner Geschichte teilhaben lässt und es freut mich, dass du am Ende alles gut überstanden hast.

Nun sind rund 4 Wochen seid deiner Bimax vergangen und es kann nur noch bergauf gehen.

- Wie viel wurden die Kiefer bei dir verschoben?

- hat sich deine Optik extrem verändert?

- gehst du bereits wieder arbeiten?

- Trägst du einen Splint? Wenn ja, kann man dich gut damit verstehen?

Ich habe übernächste Woche ebenfalls meine Bimax. Ich bin Projektleiterin in einem Kommunikationsunternehmen. Und naja, möchte eigentlich schnell wieder zurückkehren, da ich ungerne lange die Verantwortung an meine Stellvertretungen abgeben :-).

Lieben Gruß,

minni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0