Andy43

Verdacht auf CMD

Hallo, ich weis nicht weiter und bin völlig am ende.

Seit 4 Monaten habe ich ständig verspannungen und sehr oft wache ich morgens auf und kann den Mund nicht richtig öffnen.

Manchmal schaffe ich es das es im linken Kiefergelenk knackt und dann ist alles ok - oftmals gehts nicht und ich kann den

ganzen Tag kaum was essen.

Seit etwa 2 Wochen sind weitere Beschwerden hinzugekommen.

Brustschmerzen, Kribbeln im linken Arm ähnlich wie bei einem Herzinfarkt.

Teilweise migräne artige Symptome, schwindel und übelkeit.

Ich habe ein EKG sowie Lungencheck hinter mir und da ist alles ok.

Durch zufall habe ich diese Seite gefunden und beim Googeln bin ich auf den Begriff CMD gestoßen.

Naja, mein verdacht kommt nicht von ungefähr - Meine Zähne sind sicherlich der Hauptgrund.

Ich habe halt Angst vor Zahnärzten, panische Angst.

Während meiner Bundeswehrzeit wurden meine Zähne behandelt - behandelt ist gut!

Ich bekam eine Prothese weis nicht wie das heißt - also einige Zähne sind noch vorhanden

auf denen wurde eine herausnahmbare Prothese eingesetzt - oben und unten!

Dadurch das ich Panik vor zahnärzten habe bin ich nach erhalt der Prothesen nicht mehr zum

Zahnarzt gewesen. Mit der Zeit ist ein hinterer Backenzahn wo auch die eine seite der Prothese

aufliegt / geklammert ist abgebrochen so das ich dort keinen halt habe.

Die Zähne halten aber ich kann die Prothesen nicht mehr herausnehmen.

Meine Körperlichen probleme die ich jetzt habe kommen höchstwarscheinlich

von Zähnen und ich glaube das es nur wieder in den griff zu bekommen ist wenn alle zähne durch

eine Vollprothese ersetzt werden. Davor habe ich noch viel mehr Angst außerdem kann ich mir

Finanziell keine Prothese leisten. Ich denke das die krankenkasse auch nichts zuzahlen wird.

Desweiteren fürchte ich um meinen Job wenn ich nun längerfristig krank werde.

Aber ständig mit schmerzen und verspannungen kann ich auch nicht leben.

Bevor nun jemand fragt was ich hören will - keine Ahnung.

Ich habe niemandem mit dem ich meine Ängste und Beschwerden teilen kann.

Niemand weis das ich "Zahnprobleme" habe !

Wenn das unvermeintliche eintrifft - Zähne raus - Was dann wie gehts weiter ?

Wie lange dauert die prozedur ?

Ambulant oder Stationär ?

Welche kosten kommen da auf mich zu ?

Diese fragen beschäftigen mich derzeitig, nur eines weis ich sicherlich:

Gänzlich ohne Zähne werde ich nicht leben wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo andy,

Deine Leiden kommen vom Stress durch die Beisserchen.

Wenn das einmal anfängt zieht es Kreise.

Geh mal locker zum Zahnarzt - die Prothese muss repariert werden.

Der Arzt wird eine Menge erzählen und vorschlagen ...

Du wirst freundlich nicken und wieder nach hause gehen.

Dort in aller Ruhe die Sache überdenken, mal rumhorchen, hier schreiben ...

Das wäre ein guter Anfang icon1.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden