sydney

the final countdown

Hallo zusammen ,

nach einiger Abstinenz von diesem Forum und jeder Menger Ablenkung, melde ich mich nun,frisch und erholt, wieder zurück.

Meine Bimax steht nun kurz bevor (Mittwoch 19.7 ) und ihr könnt euch gewiss vorstellen dass die Angst von Tag zu Tag steigt. Hab mich letztendlich fürs Uniklinikum Heidelberg entschieden. Docs haben nen kompetenten & netten Eindruck gemacht. Eigentlich alles paletti soweit ... haben mir all meine Fragen geduldig & ausreichend beanwortet.

Aber naja die Angst bleibt eben trotzdem .... was wohl aber auch ganz normal sein dürfte. Man geht schliesslich ja nicht zu nem Kaffeekränzchen ;)

Die größten Sorgen mach ich mir eigentlich wegen der post-OP Übelkeit und den eventuell auftretenden Schmerzen. Wie habt ihr Euch eigentlich die ersten Tage verständigt ? Werde 5Tage verdrahtet sein ... also viel Papier mitnehmen zum Niederschreiben seiner Wünsche oder klappt das mit dem Reden auch so ?

Hab auch echt Bammel dass ich Ewigkeiten mit nem Schwellkopf umher laufen muss :( Die momentanige Hitze ist da ja auch eher kontraproduktiv.

Und an den Gefühlsverlust mag ich gar nicht denken :( :( Das Gefuehl in Zaehnen und Zahnfleisch hat bei einigen hier ja bis zu einem Jahr gebraucht zur voelligen Regeneration *oweowe* Zusammen mit dem Sensibiltaetsverlust in den Lippen wird das mit dem Essen ja so oder so schwierig werden ? Soll ich mir schonmal ne Packung Sabberlaetzchen besorgen ??? *grusel*

Und WANN kann ich danach eigentlich wieder küssen ?????? :mrgreen: Wundert mich dass SOLCH eine essentielle Frage hier noch nicht gestellt wurde *ggg*

Na wie ihr seht NOCH hab ich meinen Humor nicht verloren !

Halte Euch auf jeden Fall auf dem laufenden über den weiteren Verlauf.

Viele Grüße und allen ein schönes Wochenende

sydney

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Und WANN kann ich danach eigentlich wieder küssen ?????? :mrgreen: Wundert mich dass SOLCH eine essentielle Frage hier noch nicht gestellt wurde *ggg*

Bekommst nachher eine ausführliche Antwort, aber kurz zu dieser Frage..

Also ich habs entweder 2 oder 3 Tage nach OP probiert... Vorher hab ich einfach dei Lippen genossen, hatte das Glück ich hab von Anfang an nix taubes gehabt...

Also nen Kussmund zu machen, war am Anfang gar nicht so einfach... sah bestimmt komisch aus... Aber es wurde jeden tag besser und ich weiß gar nicht wann es normal wieder klappte.. auf jeden fall heute knapp 5 wochen nach op, ist alles wieder super auch mit zunge...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drück dir alle Daumen !!!!!!!

Einen Kuß haBE ICH SCHNELL BEKOMMEN IHN AUCH GESPÜRT ABER EINEN kU?MUND ZU MACHEN GING ERST NACH 10 tAGEN RICHTIG. Und richtig küssen denk ich geht erst nach 6 Wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dankeschön :) Ihr macht mir ja Mut !

Hab jetzt schonmal meine Sachen gepackt und morgen früh geht es dann los ...hoffe nur dass ich die nacht auf Mittwoch vor der OP einigermaßen schlafen kann!

Melde mich hoffentlich bald wieder mit nem ausführlichen Bericht.

Bis dahin liebe Grüße an alle

syd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, ich drück dir die daumen.....meine uk-vorverlagerung ist morgen auch eine woche her und alles ist gar nicht so schlimm, wie man denkt...........alles gut!

nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so heute ist Sonntag am Mittwoch war die OP und ganz ehrlich ... ich glaub ich würde mir das nicht nochmal antun! Klar von der OP selbst bekommt man nicht wirklich etwas mit und am ersten Tag war zumindest ich dermaßen mit Medikamenten vollgepumpt dass es auch noch irgendwie cool war. Aber die letzten Tage ... nee das wünsch ich wirklich niemandem. Dieses ständige Gefühl das einem der Kopf bzw Lippe und Backen platzen.

Das mit der Klinik in Heidelberg war im Nachhinein wohl auch nicht so ne tolle Idee die 5Tage post-operative Verdrahtung stellen sich schon allein wegen der tatsache dass da ja Zähneputzen nur an den Aussenseiten möglich ist, als reiner Horror heraus. Naja morgen kommt der Draht ab , mal gespannt was die sagen wie meine Ernährung dann auszusehen hat in der nächsten Zeit.

Bin auch mal gespannt wann die Schwellung nachlässt und ich mich einigermassen unter menschen wagen kann. Von der Wiedererlangung des Gefuehls in Unterlippe und Kinn wage ich momentan nur zu träumen.

Wär einfach auch nur froh wenn ich mal ne Nacht halbwegs durchschlafen könnte :(

Nunja wollte nur mal nen kleinen Zwischenbericht abliefern. Darf morgen auch nach Hause , da gehts mir sicherlich auch gleich besser.

Halte euch auf dem Laufenden.

Viele Grüße

syd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey, freut mich, dass du es mehr oder weniger überstanden hast.......das mit der verdrahtung wundert mich sehr-es gibt wohl immer große unterschiede....in meiner klinik hatte auch einer eine bimax ohne verdrahtung........

ich wünsche dir eine schnelle genesung!

nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön das du es überstanden hast!!!

Durchschlafen sobald du zu Hause bist!!!!!!!!!!!!

Schwellung ab dem 10 Tag wesentlich besser bin ab dem 12 Tag wieder rausgegangen.

Kauen darfst du wohl auch 6 Wochen nicht:cry: , aber glaub mir man wird erfinderisch:razz: und es ist nicht sooo schlimm.

Sobald es anfängt dich alles zu nerven wird es besser!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden