Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
r3ggae-girl

Thermodraht statt normalem Draht sinnvoll?

Hallo,

ich war heute beim KFO und wurde mit Informationen überschüttet. Unter anderem ging es um diese Thermodrähte. Angeblich hat man weniger Schmerzen und es ist besser für den Zahn. Ich bekäme jeweils 3 Bögen unten und oben für 60 Euro (insgesamt) eingesetzt.

Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen ob das Sinn macht? Ich habe hier im Forum noch nie davon gelesen und bin daher relativ skeptisch.

liebe Grüße =')

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

aso ich habe auch thermo dräte 10 stück bekomm ich insgesammt, also das stimt wirklich mit den weniger schmerzen:D wenn du zu viele spannungs gefühl hast einfah eis essen schon wird es weniger. und das schädigt auch weniger die zahnwurzeln....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort =). Musstest du für die Thermodrähte mehr bezahlen? Ich überlege ob sich die 60 Euro lohnen oder ob es rausgeschmissenes Geld ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ich muss mal zu zalen ins gesmmt mit alle "extras sind es 1500€

ich weiß leider nnicht wie viel für die 10 thermobögen sind, also ich würd es machen weil ich hab zwischen durch auch nomrale gehabt und es hat wesendlich mher gezogen als mit thermo bögen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Theresa,

bei mir waren die ersten Drähte thermoelastische Drähte, ich glaube nach ca. 10 Monaten kam der erste Stahldraht rein. Im Gegensatz zu manchen anderen hier im Forum habe ich aber nach Bogenwechseln nie groß Schmerzen gehabt, kann also zu diesem Punkt nichts beitragen, mir war vor allem der Punkt wichtig, dass diese Drähte auch schonender für die Wurzeln sein sollen.

Bei Stiftung Warentest findet sich eine Übersicht http://www.test.de/t...390192-1390457/ , es gibt auch noch ein Buch von der Stiftung Warentest zum Thema Kieferorthopädie, dort findet sich der folgende Satz (S. 91): Wer vor allem auf eine schnelle, schonendere Behandlung Wert legt und es sich leisten kann, ist mit Edelstahl-Brackets in Kombination mit hochelastischen Bögen (Straight-Wire) am besten bedient. Direkt obendrüber steht aber auch, dass auch mit Edelstahl-Brackets kombiniert mit Stahlbögen eine Behandlung erfolgreich durchgeführt werden kann.

Ich habe mal auf meiner Rechnung nachgeschaut, bei mir kostet ein Bogen €64,67, von daher wären Deine €60 für alle Bögen deutlich günstiger.

Viele Grüßen!

Irene

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten =). Ich bin mir zwar immer noch nicht sicher, ob ich es machen sollte aber eigentlich spricht ja alles dafür. Mir geht es auch gar nicht so sehr um die Schmerzen sondern eher um den schonenden Umgang mit meinen Zähnen. Ich glaube ich werde es machen, 60 Euro sind auch nicht so viel...

Ansonsten bietet mein KFO noch ein 'care-programme' für 200 Euro an, welches ich nehmen werde da meine Zähne sehr kariesanfällig sind und ich zerbreche mir gerade über die Brackets den Kopf. Eigentlich wollte ich ja die stinknormalen Kassenbrackets nehmen, aber im Moment tendiere ich auch zu Keramik -oder Speedbrackets (ein wenig eitel bin ja schon...). Allerdings sind die Keramikteile sehr groß und kosten rund 25 Euro pro Stück und Speedbrackets werden nicht angeboten (die hätte ich sehr gern gehabt, da sie klein und aus Metall sind und sich somit auch nicht verfärben können). Wer die Wahl hat, hat die Qual =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich hatte zwei Tage im Unterkiefer die Metallbrackets (duch eine Verwechslung) und ich war echt froh, als die ausgetauscht wurden gegen Keramikbrackets!! Es ist schon ein großer Unterschied...ich denke die Größe ist egal, mit kamen die Metallbrackets auch groß vor....

Zu diesen Thermodrähten...ich dachte immer bei Kälte ziehen sich die zusammen und dann spürt man den Druck....also dehnen sich die bei Kälte aus?

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Beiträge, es tut gut sich mit Menschen auszutauschen die sich mit den gleichen Problemen rumschlagen =)

.

Ja, so wurde mir das auch erklärt. Wenn der Druck und die Schmerzen zu groß werden kann ich einfach ein Eis essen oder etwas kühles trinken. Ich habe heute nochmal drüber geschlafen und ich werde die Thermodrähte nehmen und euch dann berichten wie es war. Leider habe ich keine Vergleichsmöglichkeit, aber ich erinnere mich noch daran, wie ich als Kind meine erste feste Zahnspange bekam und 2 Wochen nicht essen konnte weil es so sehr weh tat.

Und ich will Keramikbrackets, wenigstens oben von 4rer bis 4rer. Bei unten überlege ich noch. Wenn ich spreche und lächel sieht man meine unteren Zähne kaum, aber wahrscheinlich sieht man sie trotzdem ein bisschen. Ich habe auch schon viele Leute gesehen, die oben von 4rer bis 4rer Keramik hatten und unten die normalen und das sah blöd aus, sehr uneinheitlich.

Verfärben sich die Keramikbrackets wirklich nicht? Mir wurden auch durchsichtige gezeigt die sich 'der Zahnfarbe anpassen', aber ich weiß nicht wie die heißen und wieviel sie kosten würden. Und ich bräuchte ja auch noch Gummis dazu und die verfärben sich ja. Am Montag werde ich nochmal beim KFO anrufen und nachfragen wieviel sie kosten und wie sie heißen.

liebe Grüße, Theresa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich nicht das sich keramik Breakest verfärben......und mann kann draht ligaturen nehmen die verfärben sich garnicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte hochelastische Bögen sind einfach elastischer (unabhängig von der Temperatur). Ich hab noch keine Zahnspange, warte noch auf die Antwort von der Krankenkasse. Mir wurden aber hochelastische Bögen empfohlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi ich schreib jetzt auch mal :) was also ich hab die "ganz normalen Metallbögen" und das spannungsgefühl war noch nie so schlimm (bis auf die erste woche in der ich die spange hatte und das war einfach die umgewöhnung) mit den anderen hab ich leider keine Erfahrung.

Zu Keramikbrackets wurde mir gesagt das Sie nicht gut für die Zähne sind , weil zu hart.. d.h im schlimmsten Fall könnte wenn ein Bracket abbricht der Zahn direkt mit abbrechen..!

Ich habe Kunststoffbrackets sah am anfang auch super schön aus und gar nicht unästhetisch bzw. fiel kaum auf das was auf den Zähnen ist..nur leider verfärben sich diese mit der Zeit (hab die Spange jetzt 16 Monate) und das sieht nun aus als wären meine Zähne verfärbt. Find ich sehr schade und werde auch auf jeden Fall fragen ob man die brackets nochmal tauschen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich habe immer zwischendurch ein paar mal von diesen thermodrähten bekommen und dann wieder normale. Ich habe speed brackets. Bei mir hat sich das draht zusammengezogen immer wenn ich etwas heißes getrunken habe. Ich habe dabei aber kein schmerz empfunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also es gibt hochelastische thermobögen normale thermo bögen und hochelastisch bögen:)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0