Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
parisjetaime

Mein Incognito-Tagebuch :)

Hallo ihr :)

Ich habe beschlossen, auch ein Incognito-Tagebuch zu machen - um dem ein oder anderen vtl. bei einer Entscheidung zu helfen ;)

Hoffe ihr lest es fleißig und es hilft euch.

Also, ich bin 15 Jahre alt und mein großes Hobby ist Querflöte spielen. Möchte das später auch beruflich machen und es ist halt sehr wichtig für mich. Im Herbst 2011 hab ich dann eine feste Zahnspange aus Keramikbrackets bekommen, hatte mich vorher schlecht darüber informiert, wie weit die Zahnspange mich bezüglich der Querflöte beeinträchtigt. Dann gings los: Ich konnte nicht mehr gut spielen, bzw. nicht so gut, wie ich wollte und das hat mich sehr unglücklich gemacht, so unglücklich, dass ich entschlossen habe, mir auf gut Glück eine Lingualspange machen zu lassen und zu hoffen dass ich damit besser spielen kann - denn eine feste Spange war auf alle Fälle nötig.

Und heute gings also los.

Bin zum KFO früh morgens hin und dann gings erstmal los mit Säubern der Zähne mit vieeeel Sand, blauen Pasten und anderem köööstlich schmeckendem Zeugs *ironieaus* . Naja, gibt natürlich Schlimmeres :)

Dann bekam ich wunderbare Wangenhalter und einen Zungenblocker, der zwar unangenehm war und mir es ziemlich erschwerte zu schlucken, wenn mal wieder nicht genug abgesaugt wurde, aber ansonsten - alles soweit in Ordnung, so, dann nach 1 1/2 Stunden Säuberung kam die KFO und erklärte, sie würde mir jetzt Schienen mit meinem Zahnabdruck auf die Kiefer je 4 min lang drücken, dann wären alle Brackets auf einmal dran. Und zack, pinselte sie meine Zahninnenseiten mit leeeeckerem Kleber ein und presste mir die Schiene auf den Unterkiefer. Nach 4 min waren dann wie vorhergesagt alle Brackets dran und ich konnte sie zum ersten Mal sehen/ mit der Zunge befühlen - es war gar nicht so schlimm wie ich gedacht hatte. Das hab ich dann auch der Assistentin gesagt, die die Spange anscheinend auch früher hatte und sie meinte so: "Ja, das hab ich auch gedacht, aber es wird noch schlimmer". Tolle Aussichten. Nachdem das gleiche Im OK vollzogen war, wurden die Drähte rein gemacht und mit Gummis versehen und dann, nach 2 1/2 Stunden Arbeit war ich endlich fertig. Die KFO fragte mich, wie ichs denn fände, ich sagte (wahrheitsgemäß!!!), dass ich es gar nicht so schlimm fände, auch das Sprechen ging ganz gut und sie nur ganz trocken: " Das Osterfrühstück wird aber nicht schmecken"

Tja, jetzt bin ich zu hause, die Zähne tun zwar ordentlich weh, aber das Sprechen geht wirklich erstaunlich gut, sogar meine Mutter, die wirklich alles hört und es ja auch weiß, sagt, dass es kaum auffällt. Die Zunge tut kaum weh und man sieht es wirklich GAR NICHT, obwohl ich Lücken zwischen den Zähnen hab. Und das Wichtigste: Ich kann mit der Spange Querflöte spielen - das war ja der Hauptgrund für Incognito. *freeeu* ^_^ Ich bin (im Moment) voll und ganz überzeugt von Incognito und bin gespannt, was mich die nächsten Tage so erwartet ;))

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0